Spekulationen um Hollywood-Schauspielerin

Neues Gesicht: Renée Zellweger verblüfft Fans

zellweger kombi.jpg
Noch immer eine schöne Frau: Renée Zellweger im Jahr 2008 (links) und im Jahr 2013.
Michael Buckner/Frazer Harrison/Getty Images

Sie ist kaum wiederzuerkennen: Auf einer Gala fiel "Bridget Jones"-Star Renée Zellweger mit einem völlig veränderten Gesicht auf. Nun spekuliert die Welt über Botox-Unfälle und gravierendere Eingriffe. Es werden aber auch Rufe laut, Zellweger einfach in Ruhe zu lassen.

Liebenswert, pummelig und alles andere als perfekt: So kennen wir Renée Zellweger alias "Bridget Jones" aus der gleichnamigen Romanverfilmung. Schauspielerisch hört man in letzter Zeit eher wenig von der Oscar-Gewinnerin. Nun aber gehen Bilder von der 45-Jährigen um die Welt – und mit ihnen ein Aufschrei unter Fans wie Neidern.

Hetzjagd auf Zellweger in deutschen und US-Medien

  • zum Ratgeber Schönheitsoperationen

    Ob Brustvergrößerung, Faltenbehandlung oder Nasenkorrektur: Schönheitsoperationen sind gefragt. Hier erhalten Sie Infos zu Methoden und Möglichkeiten – von Botox bis Fettabsaugen. Außerdem gibt's Tipps für die Arztwahl.

"Was hat sie mit ihrem Gesicht gemacht?" lautet noch eine der harmloseren Fragen. Bei einer Preisverleihung der Frauenzeitschrift "Elle" war Zellweger kaum wiederzuerkennen. "Gruselig" fand das die "Bild"-Zeitung zunächst, um kurz darauf aber wie viele andere zu fordern, die Schauspielerin in Ruhe zu lassen.

Die meisten Medien spekulierten zunächst über Schönheitsoperationen wie Faceliftings und Lidstraffung. Die Suchanfragen nach dem Begriff "Renée Zellweger" bei Google schossen nach der Gala innerhalb kürzester Zeit in die Höhe.

Schmaleres Gesicht, offenerer Blick: Renée Zellweger bleibt eine attraktive Frau

Gravierende Veränderung ihres Aussehens sind für Zellweger jedoch nichts Neues. Schon für ihre Rolle in "Bridget Jones" hatte sich Renée Zellweger gut zehn zusätzliche Kilos angefuttert, die sie nach den Dreharbeiten in Rekordzeit wieder loswurde. Eine ähnlich drastische Veränderung scheint sich nun in ihrem Gesicht vollzogen zu haben.

Schmaler sieht es aus, die Augen wirken runder, die Schlupflider – früher fast so etwas wie ihr Markenzeichen – scheinen verschwunden. Um die Verwandlung komplett zu machen, trägt sie die dunkelblonden Haare lang und zum Seitenscheitel gekämmt.

Das Gesicht von Renée Zellweger sieht vergleichsweise natürlich aus

zellweger kombi 2.jpg
Auch zwischen diesen beiden Aufnahmen von Renée Zellweger liegen fünf Jahre. Die Verwandlung der Schauspielerin vollzog sich also nicht von heute auf morgen.
Noel Vasquez/Dimitrios Kambouris/Getty

Verpfuscht, wie viele es im ersten Schockmoment behaupteten, sieht an Renée Zellwegers Erscheinung aber gar nichts aus. Ihr Gesicht ist keine starre Botox-Fratze oder zur Grimasse geliftet wie bei Cher oder Mickey Rourke, an Stirn, Hals, Augen- sowie Mundwinkeln zeigen sich bei Zellweger – wenn auch gering ausgeprägte – Falten.

Änderungen von Gesicht und Gewicht gehören in Hollywood dazu

Dass die 45-jährige Schauspielerin der Natur nachgeholfen hat, darf als sicher gelten. In Hollywood gehören makelloses Aussehen und eine Figur an der unteren Grenze eines gesunden Gewichts zum guten Ton.

Zellwegers Veränderung vollzog sich langsam, aber weitgehend unbemerkt

Wieso die Welt die Veränderung im Gesicht von Renée Zellweger als so gravierend empfindet, lässt sich leicht erklären. Die Schauspielerin nimmt wenige öffentliche Auftritte wahr, weshalb Modifikationen ihres Äußeren stärker auffallen. Ein schmaleres Gesicht und größere Augen zeichnen sich schon auf Fotos vom roten Teppich aus den vergangenen Jahren ab. Auch ihre Paraderolle als "Bridget Jones" mag dazu beigetragen haben, dass die Welt bislang ein zu einseitiges Bild von Zellweger hatte – was ihr Aussehen angeht, aber auch ihre Wandlungsfähigkeit im Beruf.

Renée Zellweger: Ich lebe erfüllter und glücklicher – und das darf man sehen

Die Schauspielerin selbst sah sich von der heftigen und bisweilen bösartigen öffentlichen Reaktion zu einem Statement gezwungen. Sie sei froh, dass man ihr Äußeres als verändert empfinde. Schließlich gehe es ihr mittlerweile viel besser, sagte sie, sie führe ein gesünderes und erfüllteres Leben.

Daran könnte ihr Lebensgefährte Doyle Bramhall einen Anteil haben: Mit ihm zeigte sich Renée Zellweger auf dem Elle-Empfang. Die beiden sind seit zwei Jahren ein Paar, kennen sich aber seit Jahrzehnten.

2004 bekam Zellweger den Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in "Unterwegs nach Cold Mountain". 2015 kommt ihr neuer Film "The Whole Truth" in die Kinos, in dem sie mit Keanu Reeves spielt. Bleibt zu hoffen, dass Renée Zellweger dann wieder mit ihrem Talent statt ihres Gesichts Schlagzeilen macht.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 23. Oktober 2014

Die neuesten Nachrichten
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...

Zum Seitenanfang