Blutungen und Co.

Myome: Diese Symptome sind typisch

Myome verursachen in bis zu 50 Prozent der Fälle keine Beschwerden, sodass sie häufig zufällig entdeckt werden. Beschwerden sind hauptsächlich vom Sitz und der Größe der Myome abhängig. Kommt es doch zu Beschwerden, sind Blutungen ein definitives Warnzeichen für ein Myom der Gebärmutter.

Darmprobleme
Myome können heftige Unterbauchschmerzen verursachen, die häufig gemeinsam mit der Periode auftreten.
Getty Images/iStockphoto

Besteht ein Myom mit symptomatischen Verlauf, kommt es in erster Linie zu einer veränderten Periode. Die betroffenen Frauen bemerken eine besonders starke und lange Periode oder Zwischenblutungen.

  • Heftige Regelschmerzen und eine starke Blutung sind häufige Myom-Symptome. Testen Sie hier, ob bei Ihnen ein erhöhtes Risiko besteht!

Da mit dem Blut auch gleichzeitig Eisen verloren geht, kann sich mit der Zeit eine Blutarmut entwickeln. Von einer Blutarmut spricht man, wenn die Hämoglobinkonzentration (roter Blutfarbstoff) im Blut abfällt. Die betroffenen Frauen sind sehr blass und fühlen sich müde und schwach.

Folgende Symptome können durch Myome hervorgerufen werden

  • Leitsymptom von Gebärmuttermyomen sind Blutungen, also

    • starke Regelblutung (Hypermenorrhö) und/oder

    • verlängerte Regelblutung (Menorrhagie), oder

    • Zwischenblutungen (Metrorrhagie)

  • heftige, fast wehenartige Schmerzen

    • bei der Regelblutung

    • Druckgefühl im Unterbauch und Beckenbereich

    • Blutgerinnselbildung im Menstruationsblut, deren Ausscheidung zu Krämpfen im Uterus führt

  • Bauchschmerzen

  • Rückenschmerzen

  • sichtbare Größenzunahme des Bauches

  • häufiger Harndrang und/oder Missempfindungen beim Wasserlassen

  • Verstopfung

  • Schmerzen beim Sex

  • Probleme, schwanger zu werden

  • Schwangerschaftskomplikationen und/oder Fehlgeburten

  • Müdigkeit

  • Anämie

Oftmals treten die Beschwerden nur während der Regelblutung auf, können jedoch bei zunehmender Größe des Myoms oder der Myome im Uterus dann auch dauerhaft bestehen.

Myome als Auslöser heftiger Bauchschmerzen

Myome können heftige Unterbauchschmerzen verursachen, die häufig gemeinsam mit der Periode (sekundäre Dysmenorrhö) auftreten. Zudem können Myome der Grund für eine Unfruchtbarkeit der Frau sein, da sie die Einnistung der befruchteten Eizelle erschweren oder auch Früh- und Fehlgeburten verursachen können.

Große Myome können letztlich auch Nachbarorgane wie den Darm, die Blase, die Harnleiter oder aber Gefäße verdrängen beziehungsweise abdrücken.

Neue Symptome durch Myome in der Schwangerschaft

Durch den veränderten Hormonspiegel in der Schwangerschaft nehmen bereits vorhandene Myome plötzlich stark an Größe zu. Allein schon durch den Platzbedarf, aber auch durch die für den Föten nicht optimale Durchblutungs- und Ernährungssituation im Uterusgewebe – der gutartige Tumor zieht Versorgungsressourcen für sich ab – steigt die Gefahr auf eine Lageanomalie des Kindes in der Gebärmutter, Plazentafehlbildungen oder Missbildungen der Gebärmutterschleimhaut, vorzeitige Wehen oder sogar eine Früh- oder Fehlgeburt. Treten oben beschriebene Symptome zu Beginn einer Schwangerschaft auf, muss mittels Ultraschallkontrolle ein Myom als Ursache ausgeschlossen oder eine passende Behandlung gewählt werden.

Mehr über die Behandlung von Myomen und alternative Therapien anstelle einer OP finden Sie im Ratgeber.

Die wichtigsten Fakten über Myome
Meistgeklickt zum Thema
Test: Habe ich ein Myom?
Myome

Testen Sie jetzt die Gesundheit Ihrer Gebärmutter! Interaktiver Seblbsttest: Zyklusdauer ✓ Regelschmerzen ✓ Zwischenblutung ✓ uvm. mehr...

Behandlung von Myomen
Es gibt mehr als nur die OP

Hormontherapie mit UPA als neuer Standard in der Myom-Therapie mehr...

Ulipristalacetat gegen Myome: Es geht auch ohne OP
Nicht-invasive Therapiemöglichkeit

Gebärmutter und Fruchtbarkeit erhalten durch die Behandlung mit Ulipristalacetat mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Test: Habe ich ein Myom?

Finde Sie mit acht Fragen heraus, ob Sie gefährdet sind.

mehr...
Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang