Wundversorgung: Geschnitten, gebissen, verletzt – was nun?

Selbsttest
Wundversorgung: Geschnitten, gebissen, verletzt – was nun?

Sie haben sich in den Finger geschnitten und es blutet. Oder Ihr Kind kommt mit einer Schürfwunde nach Hause und möchte von Ihnen behandelt werden. Nun sind Ihre medizinischen Kenntnisse gefragt. Können Sie Schnitt-, Schürf- und andere Wunden richtig versorgen? Und wissen Sie, wann Sie einen Arzt konsultieren sollten? Überprüfen Sie Ihr Wissen und nehmen Sie teil an unserem Test. Beachten Sie bei der Beantwortung der Fragen, dass teilweise mehrere Antworten möglich sind.

Bitte bedenken Sie auch, dass ein Wissenstest zwar Ihr Wissen bereichern, jedoch keinen Arztbesuch ersetzen kann. Konsultieren Sie daher im Zweifelsfalle immer einen Arzt.

Mehr zum Thema
Handekzem: Umschläge mit Schwarztee lindern den Juckreiz
Lieber klopfen statt kratzen

Wer schuppig trockene Haut oder gar ein Ekzem an den Händen hat, dem macht oft quälender Juckreiz zu schaffen. Um die Beschwerden dann nicht noch weiter zu verstärken, sollten Betroffene sich nicht mit den... mehr...

Psoriasis oder Ekzem? Neuer Test gibt Aufschluss
Diagnose von Hautkrankheiten

Künftig schnelle und gezielte Therapie durch zuverlässige Diagnose mehr...

Uralt-Einzeller auf unserer Haut
Archaeen

Die Lebewesen besiedeln normalerweise weit extremere Lebensräume als die menschliche Haut mehr...

Laser-Epilation ist keine Kassenleistung
Haarentfernung bei krankhaftem Haarwuchs

Nur die medizinisch anerkannte Nadelepilation ist bei Hirsutismus Kassenleistung mehr...