Biologics bei Schuppenflechte

Psoriasis - Behandlung mit Adalimumab

Adalimumab ist ein gentechnisch hergestellter monoklonaler Antikörper. Er bindet an den Botenstoff TNF-alpha, einen wichtigen körpereigenen Botenstoff des Immunsystems. Auf diese Weise wird TNF-alpha, das bei Entzündungsreaktionen eine wichtige Rolle spielt, blockiert.

Psoriasis - Behandlung mit Adalimumab
Adalimumab hilft bei Psoriasis-Arthritis
(c) George Doyle

Einsatzgebiete von Adalimumab

Adalimumab ist seit August 2005 bei Erwachsenen zur Behandlung der aktiven und fortschreitenden Psoriasis-Arthritis zugelassen, wenn eine vorhergehende Therapie mit mindestens zwei Basismedikamenten nur unzureichende Ergebnisse gebracht hat oder nicht vertragen wurde. Ende 2007 erfolgte zusätzlich die Zulassung für die mittelschwer bis schwer ausgeprägte Plaque-Psoriasis. Verordnen darf es der Arzt, wenn andere systemische – im ganzen Körper wirkende – Therapien mit beispielsweise Methotrexat, Ciclosporin oder PUVA bei der Schuppenflechte oder zwei sogenannten Basismitteln bei der Psoriasis-Arthritis nicht ausreichend erfolgreich wirksam waren, nicht vertragen wurden oder kontraindiziert sind, also aus gesundheitlichen Gründen nicht angewendet werden dürfen.

Wie wird Adalimumab angewendet?

Nach einer doppelten Anfangsdosis (Induktionsdosis) von 80 mg beginnt man eine Woche später mit der regulären Dosis von 40 mg, die dann alle 14 Tage unter die Haut – also subkutan – gespritzt wird. Der Wirkstoff steht als Fertigspritze bzw. PEN (Injektionshilfe) zur Verfügung.

Kombination mit anderen Medikamenten

Eine Kombination von Adalimumab mit anderen das Immunsystem dämpfenden oder beeinflussenden Medikamenten (z. B. Methotrexat) ist möglich. Auch örtlich (topisch) anzuwendende Wirkstoffe zur Behandlung der Schuppenflechte können mit Adalimumab kombiniert werden.

Dauer der Behandlung

Sprechen die Patienten auf die Behandlung mit Adalimumab an, kommt es bereits nach einigen Wochen zu einem ersten Wirkungseintritt. Eine Langzeittherapie ist prinzipiell möglich. Sollte sich nach 16 Wochen noch keine Wirkung eingestellt haben, ist die Therapie im Hinblick auf eine Fortsetzung noch einmal zu überprüfen.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Zu den häufigsten unerwünschten Wirkungen von Adalimumab gehören meist milde bis mittelgradige Hautreaktionen an der Einstichstelle, die aber nur selten zum Abbruch der Therapie führen. Darüber hinaus können unter der Behandlung mit Adalimumab Infektionen auftreten. Am häufigsten sind Infektionen der oberen Luftwege, infektiöse Entzündungen der Nasennebenhöhlen, grippeähnliche Infekte und Infektionen des Harntrakts. Weitere Nebenwirkungen sind möglich.

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgeklickt zum Thema
Biologicals: Allgemeine Information zur Anwendung
Überblick

Bei den Biologicals handelt es sich um kompliziert aufgebaute Substanzen (bio- bzw. gentechnisch hergestellte Eiweiße) – eine völlig neue Generation von Medikamenten. Im Zusammenhang mit Schuppenflechte oder... mehr...

Psoriasis - Basistherapie mit Salicylsäure
Behandlung

Salicylsäure ist in der lokalen Therapie von Psoriasis eines der wichtigsten Adjuvantien (Zusatzstoffe). Sie dient der Ablösung der Schuppen, macht die Haut für andere Wirkstoffe und Behandlungen durchlässiger... mehr...

Psoriasis - lokale Behandlung mit Tacrolimus
Calcineurin-Inhibitoren

Das Tacrolimus-Gel mit dem Wirkstoff Tacrolimus, der bislang zur Behandlung von Neurodermitis zugelassen ist, zeigt eine ähnlich gute Wirksamkeit gegen Psoriasis wie bereits bewährte Salben. mehr...

Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Basistherapie
  • Basistherapie bei Psoriasis - ÜberblickÜberblick

    Für die optimale Behandlung der Psoriasis ist auch eine gute Hautpflege entscheidend mehr...

  • Psoriasis - Basistherapie mit HarnstoffHarnstoff

    Harnstoff vermag Feuchtigkeit zu binden, besitzt eine geringe schuppenlösende und die Schuppenbildung hemmende Wirksamkeit mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.