Leben mit Brustkrebs: Tipps und Anlaufstellen

Die Diagnose Brustkrebs verunsichert betroffene Frauen wie kaum eine andere. Neben den Sorgen um die eigene Zukunft stellt sich für viele auch die Frage: Wie bringe ich es meinen Angehörigen bei? Hilfe finden Frauen durch diverse Beratungsstellen, in Selbsthilfegruppen und Brustkrebs-Foren.

brustkrebsfrauen
Bei Brustkrebs kann es sehr hilfreich sein, sich mit anderen in der gleichen Situation auszutauschen – beispielsweise in Selbsthilfegruppen oder Foren.
© iStock.com/KatarzynaBialasiewicz

Für die betroffene Frau kann ein klärendes Gespräch mit der Familie sehr entlastend wirken. Plötzlich ist sie nicht mehr alleine mit ihrer Situation und erfährt Mitgefühl und Unterstützung. Frauen, die Angst davor haben, mit ihren Angehörigen über ihre Krankheit zu reden und dabei nicht die richtigen Worte zu finden, können sich professionelle Unterstützung suchen. Der behandelnde Arzt steht den Betroffenen gern zur Seite.

Tipps zum Wohlfühlen trotz Brustkrebs

Auch vor Kindern sollte man die Diagnose nicht geheim halten. Gerade sie sind sehr sensibel für emotionale Stimmungen und Veränderungen. Ungewissheit schürt Ängste – und das umso mehr, wenn das Kind die Situation allein bewältigen muss oder sich nicht traut, darüber zu sprechen. Kinder müssen die Chance erhalten, sich auf die Krankheit der Mutter einzustellen und mit den möglichen Konsequenzen umgehen zu lernen. Um sich auf ein Gespräch mit den Kindern vorzubereiten, können sich Eltern an den Verein "Hilfe für Kinder krebskranker Eltern" wenden.

Brustkrebsforen und Selbsthilfegruppen

Bei einer schweren Erkrankung wie Brustkrebs kann der Austausch mit anderen Betroffenen helfen. Allein das Wissen, dass man nicht alleine ist, andere das Schicksal teilen und sich bezüglich der Herausforderungen auszutauschen, stärkt oft schon den eigenen Umgang mit der Krankheit. Möglich wird die Kommunikation in Brustkrebs-Foren im Internet und in Selbsthilfegruppen vor Ort. Hier können Frauen von den Erfahrungen anderer profitieren und auch ihre eigenen weitergeben.

Hilfe bei sozialrechtlichen Fragen

Antworten auf sozialrechtliche Fragen erhalten Brustkrebspatientinnen und ihre Angehörigen bei den Sozialdiensten, die es in den meisten großen Krankenhäusern, Krebsberatungsstellen, Geschäftsstellen von Krankenkassen und Gesundheitsämtern, Einrichtungen der Wohlfahrtspflege und onkologischen Rehabilitationskliniken gibt. Diese informieren auch über Hilfsmöglichkeiten (etwa Haushaltshilfen), stellen Kontakte zu Beratungsstellen (Psychologen, Familienberatung) und Selbsthilfegruppen her und helfen bei der Erstellung von Anträgen, etwa für Kuren oder einen Behindertenausweis bei Schwerbehinderung durch die Krebserkrankung.

Arbeitskollegen und Chef

Sollte man sich Kollegen und Vorgesetzten anvertrauen? Eine allgemeingültige Antwort gibt es darauf nicht. Jede Brustkrebspatientin sollte selbst entscheiden, mit wem sie über die Krankheit sprechen möchte. Der Arbeitgeber hat keinen Anspruch darauf, über die Krebserkrankung Bescheid zu wissen, solange dadurch nicht Fragen der Arbeitssicherheit berührt werden, etwa durch die Einnahme von Medikamenten. Auch dann genügt es, auf die Tatsache der Einnahme hinzuweisen. Eine Begründung für die Einnahme kann der Arbeitgeber nicht einfordern.

Anlaufstellen für Hilfe und weitere Informationen

Wir haben einige Links und Adressen für betroffene Frauen zusammengestellt, die weitere hilfreiche Informationen zu Brustkrebs und angrenzenden Themen bieten.

  • Der Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg hilft bei der Suche nach Tumorzentren, Ärzten, Beratungsstellen, psychotherapeutisch arbeitenden Psychoonkologen und Selbsthilfeorganisationen (zur Seite des KID).

  • Der KID bietet zudem eine kostenlose Hotline für Fragen: 0800/420 30 40 (täglich von 8 bis 20 Uhr).

  • Es gibt Leitlinienfassungen zum Thema Brustkrebs, die sich ausdrücklich an Patientinnen richten (zu den Leitlinien).

  • Die Frauenselbsthilfe nach Krebs bietet unter anderem Regionalgruppen für Frauen mit Brustkrebs an (zur Seite Selbsthilfegruppen der Frauenselbsthilfe).

  • Das Informationsnetz für Krebspatienten und ihre Angehörigen (INKAnet) bietet allgemeine Informationen zum Thema Krebs sowie den einzelnen Erkrankungen (zur Seite von INKAnet). Außerdem wird eine telefonische Beratung für Patienten jeden Dienstag von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 16 Uhr angeboten: 030/88 92 18 58.

  • Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie (dapo e. V.) bietet Adressen von Psychotherapeuten, Ärzten, Sozialarbeitern und -pädagogen, Seelsorgern, Supervisoren und Angehörigen anderer Berufsgruppen, die in der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e. V. mitwirken (zur Seite von dapo e. V.).

  • Brustkrebs Deutschland e. V. ist ein gemeinsamer, gleichberechtigter Zusammenschluss von Ärzten, Patientinnen, Angehörigen und Interessierten, die eine Informationsplattform zu Früherkennung, Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Brustkrebs bieten (zur Seite von Brustkrebs Deutschland e. V.).

16 gesunde Lebensmittel für Menschen mit Krebs
Meistgeklickt zum Thema
Formen und Stadien des Mammakarzinoms
Brustkrebs

Rezeptor-Status und TNM-Klassen bei Brustkrebs (Mammakarzinom): Wie werden Tumoren eingeteilt? mehr...

Haut und Haare während und nach der Brustkrebs-Behandlung
Chemo- und Strahlentherapie

Auch während einer Chemotherapie möchten Frauen sich in ihrer Haut wohlfühlen. Wir zeigen, wie das gelingen kann mehr...

Tamoxifen: Klassiker der Antihormontherapie bei Brustkrebs
Effektiv, aber nicht frei von Nebenwirkungen

Viele Brusttumoren sind hormonrezeptorpositiv: Der Tumor trägt Rezeptoren, die durch Hormone wie Östrogen Wachstumssignale aussenden. Tamoxifen kann diese Kommunikation stoppen mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Adventskalender: Tolle Gewinne warten!

Wir versüßen das Warten auf Weihnachten: Öffnen Sie jeden Tag ein Türchen und gewinnen Sie tolle Preise

mehr lesen...
Artikel zum Thema
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
  • Expertenrat Brustkrebs
    Braune Flüssigkeit aus der Brust entfernt
    13.08.2019 | 10:20 Uhr

    Hallo, ich hab seit einigen Wochen, das mir braune Flüssigkeit Brust läuft. Ausserdem...  mehr...

  • Expertenrat Brustkrebs
    Knoten oder nicht?
    06.08.2019 | 13:46 Uhr

    Guten Tag, vor knapp zwei Wochen habe ich auf meiner linken Brust bzw. auf deren...  mehr...

  • Expertenrat Brustkrebs
    Knoten
    31.07.2019 | 11:40 Uhr

    Hallo. Ich habe gestern zufällig in beiden Brüsten jeweils einen Knoten entdeckt. Dieser...  mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.