Allergie-Risiko Schlafzimmer

Allergie durch schlechte Schlafzimmer-Hygiene

Qualitätssiegel Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Expert*innen geprüft

Viele Allergiker*innen geben an, dass Niesattacken und Atemnot am schlimmsten nachts sind. Eine Untersuchung hat gezeigt, dass mangelnde Hygiene im Schlafzimmer und schmutzige Bettwäsche dabei eine Rolle spielen könnten.

Allergie im Schlafzimmer
©iStock.com/kieferpix

Das Schlafzimmer könnte der schmutzigste Raum im ganzen Haus sein. Allergiker*innen müssen sich deshalb nicht wundern, wenn sie vor allem in der Nacht im Schlafzimmer von Fließschnupfen, Niesen, Husten und Atemnot sowie Asthma gequält werden. Darauf deutet eine britische Untersuchung hin.

Im Überblick:

Heuschnupfen: 14 Hausmittel und Tipps, die helfen

Allergie am schlimmsten im Schlafzimmer

Wissenschaftler*innen befragten 2.000 Brit*innen nach ihren Allergien. Zusätzlich gaben die Teilnehmenden an, wo die Beschwerden am häufigsten auftreten und wie sie es mit der Hygiene in ihrer Wohnung halten. Dabei stellte sich heraus, dass der Raum, in dem am häufigsten allergische Beschwerden quälen, das Schlafzimmer ist. Die genauen Zahlen:

  • 34 Prozent niesen und husten am meisten in ihrem Schlafzimmer,
  • 33 Prozent meinen, im Wohnzimmer sind die allergischen Beschwerden am schlimmsten
  • 18 Prozent sagen, dass ihre Allergie am heftigsten in ihrer Küche ist.

Bettwäsche nur alle ein bis zwei Monate wechseln

Eine Ursache für dieses Phänomen haben die Forschenden rasch gefunden: 17 Prozent der Befragten wechseln ihre Bettwäsche nur einmal im Monat, zwölf Prozent sogar nur alle acht Wochen. Gerade für Menschen mit einer Allergie ist das viel zu selten – auch wenn sie antiallergische Bettwäsche benutzen. Hausstaubmilben, Tierhaare und Schimmelpilze sind nämlich unbestritten die Hauptauslöser von Allergien. In wochenlang benutzter Bettwäsche, schlecht gereinigten Teppichböden und Vorhängen sammeln sich diese Allergene millionenfach. Denn auch bei Böden und Teppiche säubern 80 Prozent der Befragten viel zu selten.

Frühjahrsputz und jede Woche die Bettwäsche wechseln

Wer ständig unter nächtlichen Allergie-Anfällen leidet, sollte es einfach mal mit einem gründlichen Frühjahrssputz versuchen und danach jede Woche die Bettwäsche wechseln, sowie mindestens alle drei Tage durchsaugen und wenn möglich feucht wischen. Wichtig ist auch die Vorhänge regelmäßig zu waschen oder wenigstens mit dem Dampfreiniger zu behandeln. Denn Vorhänge sind mit die größten Staubfänger und damit ein großes Risiko für jede*n Hausstaub-Allergiker*in.

Die besten Tipps gegen Heuschnupfen
Meistgeklickt zum Thema
Die 20 besten Lebensmittel gegen Allergien
Allergie

Bestimmte Lebensmittel lindern die Symptome von Heuschnupfen und anderen Allergien. Welche das sind? → Weiterlesen

Mastzellstabilisatoren: Allergische Reaktionen verhindern
Arzneimittel bei Allergien

Schnupfen, Niesreiz, juckende Augen: Mastzellstabilisatoren wirken richtig anwendet vorbeugend bei Heuschnupfen. → Weiterlesen

Allergisches Asthma: Symptome, Ursachen und Behandlung
Chronische Lungenerkrankung durch Allergie

Wenn Heuschnupfen gefährlich wird: Was ist allergisches Asthma und wie wird es behandelt? → Weiterlesen

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Behandlungsmöglichkeiten
Artikel zum Thema
Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Allergene lösen Allergien aus: Doch wieviele davon gibt es? Was schätzen Sie?
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.