Darreichungsformen

Globuli bis Urtinktur: Homöopathische Arzneimittel

Wie genau werden Globuli hergestellt und was ist ein homöopathisches Komplexmedikament? Wann kommen in der Homöopathie Salben zum Einsatz?

Tabletten
Homöopathische Arzneimittel sind beispielsweise in Form von Tabletten erhältlich.
iStock

Neben den bekannten Kügelchen (Globuli) haben in der homöopathischen Heilkunde auch Salben, Komplexmedikamente und die Ausgangssubstanzen in Form von Urtinkturen ihren festen Platz. Alternativmediziner arbeiten außerdem mit homöopathischen Tabletten, Injektionen und Ampullen.

Je nach Darreichungsform variiert die Art der Einnahme. Globuli etwa lässt man langsam im Mund zergehen, Salben auf die Haut aufgetragen und Tabletten geschluckt. Gemeinsam ist den Präparaten, dass sie die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren sollen und nach dem Ähnlichkeitsprinzip wirken. Demnach können Medikamente, die bei gesunden Menschen Krankheitssymptome erzeugen, denjenigen Menschen helfen, die eine Krankheit mit denselben Beschwerden haben.

Welche Darreichungsform wann und warum eingesetzt wird sowie weiterführende Informationen zu den verschiedenen Mitteln können Sie hier nachlesen:

Darreichungsformen in der Homöopathie

Alle homöopathischen Arzneimittel sind in der Apotheke erhältlich. Die niedrig potenzierten Präparate können ohne Rezept gekauft werden, höhere Potenzen sind verschreibungspflichtig und müssen vom hömöopathisch geschulten Heilpraktiker oder Arzt verordnet werden.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 26. Juli 2017
Durch:

Meistgeklickt zum Thema
Homöopathie gegen Erkältung: 15 wirkungsvolle Arzneien
Arzneimittel

Herbstzeit ist Erkältungszeit. Damit es Sie dieses Jahr nicht trifft, sollten Sie sich unsere Bildergalerie ansehen mehr...

Salben in der Homöopathie
Arnica und Co. aus der Tube

Bei der homöopathischen Behandlung äußerlicher Beschwerden wie Ekzeme, Neurodermitis, Verstauchungen oder Prellungen sind Salben oft die beste Lösung mehr...

Homöopathische Einzelmittel: Ein Wirkstoff, viele Darreichungsformen
Globuli, Salben, Tabletten, Lösungen

Einzelmittel enthalten nur einen Wirkstoff und sind flexibel einsetzbar. Welche Darreichungsformen es gibt und welche am besten zu Ihnen passt mehr...

Aktuelle Artikel zum Thema
Urtinktur: Von der Pflanze zum homöopathischen Arzneimittel
Bei ihr fängt alles an

Die Urtinktur ist die Vorstufe vieler homöopathischer Arzneien, fungiert aber auch selbst als potentes Heilmittel mehr...

Homöopathische Tabletten: Welche Vorteile hat ihre Anwendung?
Alternative zu Globuli und Tropfen

Homöopathische Tabletten sind als Alternative zu Globuli und Tropfen vielseitig einsetzbar mehr...

Darreichungsformen in der Homöopathie
Arzneimittel

Längst nicht nur Globuli: Die homöopathische Heilkunde kennt viele weitere Wege, Arzneistoffe an ihren Wirkungsort zu bringen. Wir stellen sie vor! mehr...

Globuli – das steckt in den homöopathischen Kügelchen
Streukügelchen als Darreichungsform

Globuli sind als Darreichungsform in der Homöopathie sehr beliebt: Sie passen in jede Reiseapotheke und sind flexibel für alle Familienmitglieder einsetzbar. Doch was steckt in den Kügelchen? mehr...

Homöopathische Komplexmittel
Wirkung durch Zusammenarbeit

Kombinationspräparate sind die Weiterentwicklung der klassischen Einzelmittelhomöopathie. Die Vorteile liegen auf der Hand mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Expertenrat Homöopathie

Ute Hecht-Neuhaus ist Apothekerin und beantwortet Ihr Fragen zu Schüssler-Salzen

mehr...
Aktuelle Fragen aus der Community
  • Expertenrat Homöopathie
    Liebes Team, 17.11.2017 | 17:41 Uhr

    Mich plagt seit 5 Jahren eine generalisierte Angststörung. Hatte mir jetzt arsenicum Album...  mehr...

  • Expertenrat Homöopathie
    Zu frühe Wechseljahre 12.11.2017 | 14:47 Uhr

    Liebe Frau Hecht-Neuhaus, bei mir wurde festgestellt, dass schon mit 37 Jahren die...  mehr...

  • Expertenrat Homöopathie
    Antibiotika 29.10.2017 | 00:04 Uhr

    meine Tochter (18) musste gerade innerhalb von 5 Wochen 2x Antibiotika nehmen . Eitrige...  mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang