Kalte Temperaturen

Kälte erhöht Risiko für Schlaganfall

Wer Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem hat, sollte in den kommenden Tagen besonders vorsichtig sein. Denn eisige Temperaturen lassen den Blutdruck steigen - und verdoppeln das Risiko für einen Schlaganfall.

Kälte
Kälte macht die Blutgefäße eng und damit steigt der Blutdruck.
(dpa)

In den nächsten Tagen gibt es in fast ganz Deutschland zweistellige Minustemperaturen. Für Menschen mit Bluthochdruck oder Herz-Kreislaufproblemen sowie Senioren kann das ein Gesundheitsrisiko bedeuten.  Kaltes Wetter lasse den Blutdruck grundsätzlich ansteigen, erläutert Norbert Smetak, Vorsitzender des Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK) in München. Dadurch erhöht sich das Risiko für Komplikationen wie Durchblutungsstörungen des Herzens, Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Durch Herz-Kreislauf-Probleme bedingte Todesfälle kommen im Winter etwa 20- bis 50-mal so oft vor wie im Sommer.

Blutdruck regelmäßig kontrollieren

Bei erhöhtem Blutdruck kann es manchmal schon helfen, sich mehr zu bewegen und weniger kalorienreich zu essen. Bei Menschen mit Vorerkrankungen könne es aber auch nötig sein, die Dosis der blutdrucksenkenden Medikamente zu erhöhen oder eine weiteres Arzneimittel zu verordnen. Auf jeden Fall sollten Betroffene im Winter regelmäßig ihren Blutdruck kontrollieren.

Gefäßwiderstand erhöht sich

Dass der Blutdruck im Winter ansteigt, hängt mit der Temperaturregulation des Körpers zusammen. Bei Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen, um den Blutfluss zu verringern und so möglichst wenig Wärme über das Blut zu verlieren. Der Widerstand der Gefäße erhöht sich und damit ebenfalls der Blutdruck.

Was man bei Hitze nicht tun sollte!

Lifeline/Wochit

Autor:
Letzte Aktualisierung: 22. Januar 2013

Meistgeklickt zum Thema
So mindern Sie Ihr Schlaganfallrisiko
Schlaganfall

Die Risikofaktoren für einen Schlaganfall sind unter anderem Bluthochdruck, Diabetes, ein erhöhter Cholesterinspiegel und ein ungesunder Lebensstil durch Rauchen, Bewegungsmangel und Übergewicht mehr...

Schlaganfall verläuft bei Frauen oft komplizierter
Schlaganfall-Fakten

Geschlechtsspezifische Unterschiede wurden nun auch beim Schlaganfall nachgewiesen. Bei Frauen sind die Symptome weniger eindeutig – und das hat Folgen. mehr...

Wie geht es weiter?

Nach einem Schlaganfall müssen die Betroffenen ihr Leben neu ausrichten. Neben der Rehabilitation geht es vor allem darum, einen erneuten Schlaganfall zu verhindern. mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Schlaganfall: Kann es auch mich treffen?

Überprüfen Sie Ihr eigenes Schlaganfallrisiko.

mehr...
Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang