Leicht bis schwer

Sudoku online lösen

Sudoku gehört seit über zehn Jahren fest zur Riege der Gehirnjogging-Spiele. Übersetzt bedeutet Sudoku so viel wie "Isolieren Sie die Zahlen". Und genau darum geht es auch. In diesem Beitrag erfahren Sie die Regeln des beliebten japanischen Logikrätsels und mit welchen Strategien sich Sudokus leichter lösen lassen.

Das Sudoku gibt es in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Bestimmte Strategien helfen bei der Lösung des beliebten Zahlenrätsels.
iStock

Im Prinzip ist das Sudoku sehr einfach: In einem Gitter aus neun mal neun Quadraten sollen die Ziffern 1 bis 9 pro Spalte, Zeile und Quadrat nur ein einziges Mal vorkommen. Ein paar Zahlen sind stets vorgegeben – Sie müssen lediglich den Rest eintragen. Klingt simpel? Ist es aber nicht! Denn je weniger Zahlen vorgegeben sind, desto schwieriger wird das Sudoku. Zum Lösen benötigen Sie Ausdauer, logisches Denken und eine hohe Kombinationsfähigkeit. Ideale Voraussetzungen, um Ihre grauen Zellen so richtig auf Trab zu bringen!

Sie können zwischen drei Schwierigkeitsstufen wählen – das Sudoku der Kategorie leicht mit vielen vorgegebenen Zahlen eignet sich wunderbar für Anfänger. Bis Sie das schwierigste Level mit wenigen vorgegebenen Zahlen erreichen, brauchen Sie etwas Übung. Es gibt aber einige Wege, mit denen Sie schneller ans Ziel kommen.

1. Nicht raten

Für jedes Sudoku gibt es exakt eine Lösung. Statt einfach drauflos zu raten, legen Sie sich vorher lieber eine Strategie zurecht. Denn Fehler lassen sich später nur schwer korrigieren, und im schlechtesten Fall bringen Sie nur Ihr gesamtes Sudoku durcheinander.

2. Scannen Sie Spalten und Zeilen

Wählen Sie eine beliebige Zahl, zum Beispiel die 3, und suchen Sie nach einem Quadrat, in dem diese Zahl bisher noch nicht vorkommt.

Nun scannen Sie in den anliegenden Spalten und Zeilen nach einer 3. Dort, wo bereits eine 3 vorkommt, ist die Spalte beziehungsweise Zeile blockiert.

Dort, wo keine 3 vorkommt (blaues Kästchen), können Sie die 3 eintragen.

3. Falls es nicht weitergeht: Überprüfen Sie Ihre Einträge

Wenn Sie bei einem Sudoku partout nicht mehr weiterkommen, geben Sie nicht auf! Allzu oft liegt der Fehler bei einer versehentlich doppelt eingetragenen Zahl. Überprüfen Sie deshalb sämtliche Blöcke, Spalten und Zeilen – vielleicht hat sich dort ein doppeltes Lottchen eingeschlichen, das Ihr Sudoku in eine unlösbare Aufgabe verwandelt hat.

4. Naked Single

Die "Naked Single"-Strategie bedeutet, dass ein Kästchen nur einen Wert annehmen kann, weil alle anderen Ziffern bereits im Quadrat, in der Spalte oder der Zeile vorkommen. Im Beispiel fehlen im Quadrat nur noch drei Ziffern, die 3, 7 und 9. Die 7 ist im blauen Kästchen ein "Naked Single" – in der Zeile kommen bereits die 3 und 9 vor, weshalb nur die 7 in das markierte Kästchen eingefügt werden kann. Falls "Naked Singles" vorhanden sind, tragen Sie diese unbedingt gleich zu Spielbeginn ein – das ermöglicht Ihnen einen schnellen Start.

5. Hidden Single

Der "Hidden Single" ist eine einfache Strategie, um Ziffern eindeutig ausschließen zu können. Im Beispiel sieht man, dass beide rot markierten Spalten jeweils eine 6 aufweisen. Im unteren, mittlereren Quadrat kann die 6 daher nur im blauen Kästchen eingefügt werden.

6. Mögliche Kandidaten vermerken

Diese Methode ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie ein Sudoku auf Papier lösen und bereits einige Zahlen eingetragen haben. Suchen Sie sich eine Zeile, eine Spalte oder einen Block aus und tragen Sie an den noch nicht ausgefüllten Stellen die Kandidaten ein, die dort möglicherweise passen könnten. Dadurch wird schneller ersichtlich, welche Zahlen man ausschließen kann.

7. Mehrstufige Logik

Nun wird es etwas schwieriger. Bei dieser Methode müssen Sie sich einen Zwischenschritt merken, um zum Ergebnis zu kommen. Im folgenden Beispiel kann in der rot markierten Spalte keine 3 vorkommen, da diese bereits existiert.

 

Im ersten Quadrat oben rechts bleiben daher noch zwei mögliche Kästchen (grün) für die 3.

 

Zwar ist die 3 noch auf keinen bestimmten Ort festgelegt. Trotzdem wird sie die gesamte Zeile blockieren. Für die 3 des mittleren Blocks bleibt deshalb nur ein mögliches Kästchen (blau) übrig.

 

8. Methoden für Fortgeschrittene

Neben diesen Methoden, die sich auch für Einsteiger eignen, gibt es weitere Strategien, zum Beispiel die Wolkenkratzer-, aber auch die X-Wing-Strategie:

Schauen Sie, ob sich innerhalb von zwei Zeilen beziehungsweise Spalten ausschließlich zwei Kästchen mit derselben möglichen Zahl finden lassen. Würden Sie diese vier Kästchen farblich markieren, ergäbe sich eine X-Form, nach der diese Methode benannt ist. Da die mögliche Zahl innerhalb der beiden Zeilen und Spalten nur einmal vorkommen darf, können alle anderen möglichen Kästchen im selben Block als Kandidaten ausgeschlossen werden.

Sowohl die X-Wing-, als ach die Wolkenkratzer-Strategie sind recht kompliziert zu beschreiben und lassen sich besser per Video veranschaulichen, etwa von YouTuber Shuey 187:

Sudoku: X-Wing-Strategie

Die X-Wing-Strategie ist nur eine von mehreren Methoden, mit denen sich Sudokus lösen lassen. Einfach erklärt wird die Strategie in diesem Video (englisch).

Shuey187 via Youtube

 

Egal, welchen Schwierigkeitsgrad des Sudoku Sie also lösen wollen: Mit der passenden Strategie erleichtern Sie sich das Rätseln. Damit schaffen Sie ein Erfolgserlebnis, das sich gleichzeitig positiv auf Ihre Gehirnaktivität auswirkt!

Aktuelle Artikel zum Thema
Sudoku

Autor:
Letzte Aktualisierung: 28. September 2016
Letzte Änderung durch: sist