Vitamin D,Vitamin B6,Progestoron

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

06.12.2018 | 15:16 Uhr

Hallo an Alle :-)

Ich hab heute meine Blutwerte bekommen.Vielleicht kann mir ja wer dazu etwas schreiben.

Vitamin D und B6 sind total im Keller. Obwohl ich seit Juni auffülle.Vitamin D meine ich.Geht nicht rauf.hab 2500ui mit K2 genommen.Meine Ärztin sagte das sei schon sehr hoch.

Und mein  Progestoron zu hoch.Nehme es seit September durchgängig. (200mg abends) bioidentisch Meine Frauenärztin hat es mir so empfohlen.Habe seit voriges Jahr September keine Regel mehr.

Kann so ein Ungleichgewicht meine derzeitigen Zustände auch auslösen ? (Ängste und Schwindel..usw..)

LG Sylt67:-)

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
06.12.2018, 18:05 Uhr
Antwort

Liebe Sylt,

wie hoch war der Vit D3 Wert? Progesteron nehme ich auch, jedoch nur 100mg vaginal. Vllt kannst du reduzieren?

Ich weiss, dass es gewisse Symptome bei Minderversorgung geben kann..  Unruhe, Nervosität, Ängste..  ich hatte auch einen sehr niedrigen VitD3 Wert, als der aufgefüllt war, gings mir jedoch leider nicht besser.  :-X

LG:IN LOVE:

Honigbienchen

Beitrag melden
06.12.2018, 18:30 Uhr
Kommentar

Hallo Bienchen:-)

Mein Wert ist bei 29....Referenzwert 30-100

Im Juni hatte ich  28.

Fülle doch schon seit Juni auf....Meine Ärztin kann mich auch nicht beraten.Habe mit 2500 i.E aufgefüllt ,und heute habe ich ein Rezept mit 800i.E bekommen. Ich kann mir nicht vorstellen das es was bringen soll.Ist aber eine Öllösung..Oder ist das anders konzentriert.

Sie konnte mir keine rechte Antwort darauf geben,und die Apothekerin kennt sich auch nicht gut aus.....

Nimmst du das Progestoron durchgehend ?

Ich weis bald nicht mehr was ich noch alles einnehmen soll...das wird mir schon bald alles zuviel.....sorry fürs jammern.

Wünsche dir noch einen schönen Abend und eine hoffentlich gute Nacht...ohne Alpträume:IN LOVE:

lg

Beitrag melden
06.12.2018, 18:39 Uhr
Kommentar

Liebe Sylt,

mach dir keinen Kopf wegen dem Jammern, du jammerst nicht!  Hier ist genau der richtige Ort um mal loszulassen und seine Sorgen zu teilen. Wir leiden alle abwechselnd..  und helfen uns gegenseitig..  :IN LOVE:

Mein Vit D3 war bei 4!!! Der Arzt wollte zuerst garnicht den Wert prüfen, aber ich habe drauf bestanden weils mir mies ging. Ich habe dann mit Dekristol 20.000 IE aufgefüllt, jede Woche eine Kapsel..bis er hoch genug war. Nun nehme ich im Winter im Monat eine. Zahlt keine Krankenkasse, außer es liegt Osteoporose vor.

Das Utrogest 100 mg nehme ich durchgehend, ja.  Es half mir zuvor beim Schlafen und soll auch sonst einfach gesund sein.

Kennst du Dr Lee? Googel mal..da gibts viel Info im netz.

Aber ich verstehe dich gut, irgendwann ist die Grenze erreicht...sprich mit deiner Therapeutin darüber, es wird dir helfen.

LG

Honigbienchen 

 

Beitrag melden
06.12.2018, 18:51 Uhr
Kommentar

Danke Honigbienchen für deine Worte:-)

Wie heisst es so schön.....

Hinfallen......

Aufstehen.....

Krone richten....

Weiter gehts.......

LG

Beitrag melden
06.12.2018, 18:57 Uhr
Kommentar

Ich hab mein Krönchen verloren, ich hab nun einen Helm!!!:GIRL 101:

Beitrag melden
07.12.2018, 09:05 Uhr
Kommentar

Helm ist gut:GIRL 101::GIRL 101::GIRL 101:

Beitrag melden
07.12.2018, 03:07 Uhr
Antwort

Hallo Sylt,

ja dein Vit D ist vieeeeel zu niedrig und mit 2500 füllst du leider überhaupt nicht auf, das 8000er ist schon mal besser, damit sollte sich der Wert erhöhen und du ggf.dich besser fühlen. Du nimmst nur Progesteron? Ich dachte man sollte später auch Gynokadin mit verwenden. Da ich noch am Anfang bin, nehme ich aktuell nur Famenita 200vaginal, aber zyklisch. Schlafen geht aber  wie du gerade siehst nicht immer,  hab immer wieder Phasen, wo ich gg.2/3 munter werde, aber meist nochmal einschlafe.

Glg chipgirl 

Beitrag melden
07.12.2018, 09:13 Uhr
Kommentar

Hallo Chipgirl:-)

Du hast da was falsch verstanden....800 IE hat das nur was mir verschrieben wurde...nicht 8000.:-(

Ja ich nehme nur Progesteron.

War im September bei meiner Frauenärztin....hat nur gesagt durchnehmen.....von irgendwas dazunehmen war nicht die Rede.

Habe trotz meiner Ad auch Schlafprobleme.War heute auch um 3 wach...und hatte einen furchtbaren Albtraum...

Muss mal schauen wie ich den Tag heute durchbringe:-(

LG Sylt67:-)

Beitrag melden
07.12.2018, 13:01 Uhr
Kommentar

Liebe Sylt,

mit 800 IE brauchst ewig lange um das Vit D3 aufzubauen. Vllt ruft die Praxis an und lass dir Dekristol 20.000 IE verschreiben, das dann 1x wöchentlich für ne Weile.

Tut mir leid, dass du so schlecht schläfst. Ich kann es gut nachempfinden, es nimmt einem so viel Kraft! Hast du das Gefühl, dass zumindest die Ängste weniger werden?Seit wieviel Tagen nimmst du nun dein AD?

Hast du es zur Nacht mit nen Schlaf-und Nerventee versucht?

Bei mir scheint das Opipramol mehr und mehr zu wirken, denn seit gestern ist die innere Unruhe gedämpft...  ich hoffe, dass es weiter besser wird.

Die Psychologin meinte, dass meine innere morgendliche Unruhe ein depressives Zeichen sind, die Depression habe viele Gesichter und die wenigsten sind nur am weinen, die meisten haben Unruhe und übelste Ängste, das ist garnicht so bekannt.

Wie war deine erste Therapiestunde liebe Sylt?

LG:IN LOVE:

Honigbienchen

Beitrag melden
07.12.2018, 16:04 Uhr
Kommentar

Hallo Honigbienchen:-)

Werde am Montag meine Ärztin nochmals auf das Vitamin d ansprechen.Sonst besorge ich mir selbst was.

Ich nehme seit vorigen Mittwoch meine Ad.Muss sagen vom Sertralin spür ich nicht so viel ,aber das Xanor macht mich schon ruhiger...aber auch müde und eigentlich komisch im Kopf.

Freut mich dass dir das Opi hilft.

Meine erste Therapiestunde war eigentlich ganz gut.

Die ""Tante"" ist sehr nett und symphatisch.

Bei mir geht es ganz viel ums anehmen....Meine Zustände einfach anzunehmen fällt mir besonders schwer.Das muss ich erst lernen und begreifen:-(

Ich hoffe dein Tag war heute auch gut....

LG Sylt:-)

Beitrag melden
07.12.2018, 17:36 Uhr
Kommentar

Liebe Sylt,

dein AD braucht mindestens 2-4 Wochen wahrscheinlich bis es wirkt, das Benzo wirkt sofort, nimm es lieber nicht jeden Tag, auch kleine Mengen führen ganz schnell zur Abhängigkeit und der Entzug davon soll schlimmer als jeder Drogenentzug sein. Eigentlich krass, dass Ärzte verschreiben. Ich kannte mal eine Krankenschwester die davon abhängig war- die Hölle auf Erden.

Das Thema annehmen kam auch in meiner Therapiestunde vor -  das schwingen meine Emotionen noch stark auf und ab.

Für mich war es ganz wichtig einzusehen, dass meine Psyche wahrlich durcheinander ist, dass ich ohne Hilfe von Chemie und Therapie aus dem Durcheinander nicht herauskomme. Ich habs versucht. Meine Therapeutin meint, es ist ein großer Schritt zur Heilung, das Annehmen. Wer gibt schon gern zu depressiv zu sein.  Sehr interessant fand ich ihre Aussage, dass meine Angst vllt die Depression überdecken wollte, d.h. ich habe lieber in Kauf genommen panisch zu werden, als zuzulassen, dass ich depressiv bin...  ??  Auch da muss ich noch bisschen drüber nachdenken...

Sie sagte auch, dass Depression zu 80% morgendliche innere Unruhe und Angst bedeutet - ich habe Depressionen meist mit Traurigkeit und Antriebsminderung gleichgesezt, was scheinbar nicht stimmt.

 

Ich hoffe, du schläfst heute Nacht besser, guck einen Film der nicht zu aufregend ist, etwas was glücklich macht...

LG:IN LOVE:

Honigbienchen

H

 

Beitrag melden
07.12.2018, 18:50 Uhr
Kommentar

Hallo Honigbienchen:-)

Ist mir schon klar,das alles seine Zeit braucht.Geduld war noch nie meine Stärke.:-(

Ja das mit dem Benzo ist echt eine krasse Sache.Hoffe es bald nicht mehr nehmen zu müssen.Nehm zwar eh nur eine kleine Menge.Werde morgen versuchen nur die Hälfte zu nehmen.

Ja meine hat mir das heute auch so ähnlich erklärt.Hast du beim Einkaufen auch Panik??Ich weis jetzt werden manche denken ich soll mich lieber bei einem Psycho Forum anmelden.War heute auch schon eine Idee von mir.Hab ein bisschen drinnen gestöbert.....Boah da bin ja noch gut dran.....Aber das ist ein anderes Thema.

Meine Therapeutin meinte auch, dass ich mich ablenken soll....und nicht den ganzen Tag vor dem Laptop hängen soll,und

jeden Tag 2 Dinge vornehmen,die ich gerne gemacht habe und mache.Morgen gehts los....NEVER GIVE UP(Nur was weis ich noch nicht...haha):GIRL 101:

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und eine erholsame Nacht.

LG SYLT:-)

Beitrag melden
07.12.2018, 19:02 Uhr
Kommentar

Liebe Sylt,

ich glaube, es gibt im Psych. Forum noch viel ärgere Symptome als Panikattacken...  Paranoia, Zwänge, Psychosen..ich glaube, da bist du hier mit deinen Wechseljahrs- Angstzuständen besser aufgehoben.

Panikattacken habe ich schon fast überall gehabt! Beim Einkaufen, kurz vor der Trauung meines Sohnes, im Auto auf der Autobahn, bei IKEA!!!! Da kam erst eine massive Hitzewallung - dann die Panik. :-X

Die Verhaltenstherapie zeigt dir Tips und Tricks damit besser umzugehen, die innere Unruhe kann durch Bewegung besser bewältigt werden, weil das Adrenalin dann eher abgeleitet werden kann, Problem dabei ist der Schwindel, dann ist Bewegung anstrengend....

Wir schaffen das!! Irgendwie!!

LG:IN LOVE:

Honigbienchen

 

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat