Gehts Euch auch so ....

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

15.01.2018 | 09:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben

Ich bin recht neu hier und wollte Euch mal meine Geschichte erzählen. VORSICHT LANG!!!

Also...Ich bin 51 ,bald 52 Jahre alt. Im letztem Jahr fing alles an.Im Oktober hatte ich wohl eine Muskelzerrung im Rücken durch falches tragen,Möbel rücken ect. Lag zwei Wochen im Bett mit hölle Schmerzen. Danach fing es an. Plötzliche Panikattaken,Sehstörungen( doppel Bilder,Kalaydoskope auf den Augen usw) ,Tinitus ,so ein komisches Gefühl als wenn der Oberkörper schwankt. Vor lauter Panik blieb ich nur noch im Bett. Blutbild ok,Neurologisch ok, EKG ok, HNO ok, Blutdruck schwankt...Ständig Nackenverspannung.

Bekam Blutdruck Tabletten die ich nach 2 Tagen abgesetzt habe weil ich dachte ich wiege 500 Kilo alles an mir war soooo schwer plötzlich.

Bekomme seid 4 Wochen Remifinin plus und täglich 1 Tablette Magnesium.

Im November war ich 2 Wochen im Urlaub. Konnte nicht in die sonne. War tgl schwimmen. In den letzten 5 Tagen wurde mein Zustand langsam besser.

Trage jetzt Kontaktlinsen da ich mit meiner Gleitsichtbrille nicht klar kam( bekam sie im Oktober 2017) Die Kontaktlinsen trage ich jetzt seid ca 6 Wochen.

Seid paar Tagen habe ich mir wohl den Ischias eingeklemmt...oh mann...

Mein Allgemeinzustand hat sich wirklich sehr gebessert aber ich stehe trotzdem jeden Morgen auf und denke...na kommt das komische Gefühl wieder mit den Taumelig sein...also Angst hab ich immer noch aber nicht mehr so schlimm wie im letztem Jahr.

Soll jetzt 2 Wochen meinen Blutdruck messen um zu schauen ob ich Medis benötige.

Bin auch oft so antriebslos....

Ab morgen beginnt meine 2x wöchentliche Wasser Reha,ambulant. Ich erhoffe mir dadurch meine Rückenmuskulatur zu stärken weil die wohl sehr schwach ist.

Habe seid ca 4 Jahren keine Periode mehr.....Wann ist endlich Schluss mit den Wj... ???? Hat jemand von Euch so etwas auch erlebt...? Lg und Danke fürs Lesen...:IN LOVE:

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
15.01.2018, 09:36 Uhr
Antwort

Ach so...Schlafstörungen hab ich auch und ca 10 Kilo zugenommen;-)

Beitrag melden
15.01.2018, 12:42 Uhr
Antwort

Hallo Daggila, ich werde auch nächsten Monat 52 und fühl mich genauso schlimm wie du. Bei mir fing es letztes Jahr im März an. Herzrasen, Angstzustände. Bin zu meiner Hausärztin gegangen. Sie sagte, ich hab Depressionen und eine angstsörung. Bin in einer Klinik gewesen für 3 Wochen. Ich habe immer gesagt, dass ist was körperliches. Der Therapeut sagte immer nein sie haben Argoraphobie mit PanikStörung. Was für ein Blödsinn. War beim FA. der mir bestätigt hat, Wechseljahre. Ich hab immernoch viele Beschwerde, wie Schlafstörungen kribbeln in den Beinen Atemnot Übelkeit Antriebslos Weinerlichkeit. Ich hoffe, es wird besser. Ich hab auch vieles versucht, Homöopathi, Heilpraktiker viele Untersuchunge. Nichts hat geholfen. Hab jetzt Freitag nochmal einen Termin beim Endokrinologen für die Hormonwerte. Die Wechseljahre sind furchtbar.Ich  hab das Gefühl, ich lebe in einem Alptraum. LG. Annabell 

Beitrag melden
15.01.2018, 13:14 Uhr
Kommentar

Hallo meine Liebe...Schön das Du geantwortet hast.

Ja diese WJ braucht kein Mensch:-/ Bin froh wenn die vorbei sind. Nur wer weiss das schon wann nicht wahr...

Ja mir wollte eine Freundin auch einreden ich wäre ein Hypochonder=-O

Hab dann gesagt Hoffe Du bekommst das nicht dann würdest Du so etwas nicht sagen.

Ich bin klar schon immer ein ängslicher Mensch gewesen und wenn man dann solche Beschwerden hat bekommt man auch Angst. Ist doch alles neu und kommt so plötzlich das man doch wirklich denkt man sei schwer krank.

Mein Blutdruck schwankt auch immer und den muss ich jetzt beobachten.Ich hoffe wenn morgen das Aqua Training beginnt das es noch etwas besser wird. Ständig dieses Verspannte in den Schultern und Nacken ist doch sche.....:-(

Man ist einfach nicht meh " Du Selbst."

Man hängt nur noch zu Hause rum und will nicht alleine sein. Echt zum Mäuse melken.

 

 

Beitrag melden
15.01.2018, 13:28 Uhr
Antwort

Hallo Zusammen!

Ich bin neu hier und bin froh Menschen gefunden zu haben die ich verstehen kann und die mich verstehen. Ich bin 44 Jahre alt und bin in der Menopause. Ich weiss das aber auch nur weil ich den Frauenarzt gewechselt habe. Meine Beschwerden-Liste ist lang. Es fing mit 40 an... Hitzewallungen... mein Frauenarzt konnte nicht feststellen was los ist und hat mich zum Hausarzt geschickt. Alles ok. Hinzu kamen Schübe mit Angstzuständen fürchterliches schwitzen mit anschließendem frieren. Herzrasen, unruhiger Schlaf. Das waren aber nur kleine Schübe. Zu der Zeit habe ich die Pille genommen und ich konnte damit leben. Dann kamen trockene Augen dazu.... ich bin später dann mit einer Überweisung zum Psychotherapeuten beim Arzt rausgegangen weil ich mir die Frage erlaubt habe ob ich in den Wechseljahren bin. Dies wurde verneint weil ich zu jung bin.

Vor etwa 6 Monaten habe ich die Pille abgesetzt und dann ging es richtig los. Ich habe so schlimm Herzrasen ( Ruhepuls von 96) gehabt und innere Unruhe ohne Pause, Hitzewallungen, schmerzende Gelenke, der Magen hat routiert, mir ist schlecht geworden, Angstzustände so schlimm dass ich dachte ich klapp jetzt zusammen und immer diese Hitze im Gesicht. Ich habe den Frauenarzt gewechselt und habe letzte Woche meine Hormonersatztherapie begonnen. Jetzt komme ich gut über den Tag aber Arbeiten im Büro ist immer noch sehr anstrengend für mich. Mir fehlt es an Konzentration. Immerhin kann ich jetzt wieder schlafen und die Angstzustände werden auch besser. Zudem habe ich erfahren, dass meine Oma auch so früh in die Wechseljahre gekommen  ist und meine Mutter mit 47 mit allem durch war. Leider liegt es in unserer Familie dass wir es richtig heftig haben und sozial total eingeschränkt sind und so gut wie keiner Verständnis dafür hat.

Hormonersatztherapie habe ich nur begonnen weil nichts mehr ging, ich habe Angst vor Thrombose oder Schlaganfall aber mir bleibt leider nichts anderes übrig. In 3 Monaten möchte die Frauenärztin gucken wie es weitergehen soll. Ich hoffe dass wir dann anfangen können die Dosis runterzusetzen.

Lieben Gruß

Nicola

 

 

Beitrag melden
15.01.2018, 13:45 Uhr
Kommentar

Hey Nicole

Meine Freundin war auch mit 40 in den WJ....

Zu einer Hormontherapie kann ich leider nichts sagen. Meine Frauenärztin möchte die auch nicht anwenden bei mir deshalb nehme ich jetzt seid ein paar Wochen dieses Remifemin plus. Ob es wirklich was bringt kann ich gar nicht so genau sagen ich glaube aber schon.

Ja ich bin auch froh hier zu sein denn hier wird man nicht ausgelacht oder für bekloppt erklärt.:-| Hier versteht man uns ....[:-}

Beitrag melden
15.01.2018, 15:03 Uhr
Kommentar

Hallo Nicola

herzlich willkommen hier. Es tut mir leid, das da bei dir so viel schiefgelaufen ist. Ich kann dir nur empfehlen, wenn die HT dir hilft, weiterzumachen. Never stop a running system, zumindest nicht nach so kurzer Zeit und in deinem Alter. Die kannst du gut und gerne 5 Jahre nehmen und wenn es die natürlichen Hormone sind auch viel länger.

@ Daggila und Annabell auch an euch ein herzliches Willkommen hier bei uns

LG Ringelblume

Beitrag melden
15.01.2018, 15:33 Uhr
Kommentar

Danke Daggila und Ringelblume 20. Es ist schon wichtig ernst genommen zu werden sonst fängt man an an sich selber zu zweifeln. 

Schlimm an der ganzen Sache sind die Nächte wo es mir wirklich schlecht geht mit der Angst. Ich hoffe dass ich nicht allzuschnell wieder solche Schübe bekomme.

Ach ja, zugenommen habe ich auch .....15 kg..... ist das schwer das runter zu bekommen:-(.

 

Ganz liebe Grüße und nochmal vielen Dank!

 

Nicola

Beitrag melden
15.01.2018, 16:53 Uhr
Kommentar

Hallo neue Mädels! Ein herzliches Willkommen hier im Forum. LG Alpenveilchen

Beitrag melden
15.01.2018, 20:39 Uhr
Kommentar

Hallo Nicola, willkommen. . Welche Hormon Ersatz Therapie machst Du denn? Wenn es Dir hilft, dann freue Dich!!! 

Ich bin knapp 44 und seit drei Jahren mit den gleichen Symptomen dabei. Mir erzählte man auch anfangs, das ich zu jung sei, aber das Blut Bild sprach eine andere Sprache. Noch dazu kam Schilddrüse Überfunktion. Alles nicht so einfach und wenn dann einer kommt und meint "reiß Dich mal zusammen". . . Gruselig. 

LG 

Beitrag melden
06.02.2018, 15:00 Uhr
Kommentar

Hallo, wenn man sich richtig informiert, kann eine Hormon Tieflage auch zu Herzinfakt ect.Osteoporose Arthrose führen. Am besten sind die Hormonersatztherapien mit Bioidentischen Hormonen. Und ganz wichtig sich mal über Vitamin D informieren. Die meisten Ärzte verschreiben bei einen Mangel Kinder Dosierungen.. Ist mir alles passiert.. leider. Also man sollte sich darüber auch im Klaren sein.. auch wenn manche Symptome ohne Hormonersatz mit der Zeit sich verflüchtigen,  so besteht dann trotzdem  ein Mangel an Östrogenen, Progesteron, Testosteron .  Auch den Mangel an Vitamin D, der in den Wechseljahren erst Recht auftritt muß man im Auge behalten. Wenn man sich mit Hormonen gut fühlt und nicht Überdosiert ist, kann man diese auch lange nehmem. Falls sie einen Hormonmangel haben sollten, sollte der mit Dekristol 20000 IE: aufgefüllt werden. Kalzium nur über die Nahrung. Zu dem Vitamin D sollte 400 mg Magnesium und mindestens 200 microgramm K2 genommen werden, dann sind sie auf der richtigen Seite im Bezug auf Osteoporose und Knochengesundheit, und vieles mehr was ein Mangel auslösen kann. Lieben Gruß Elyxir

Beitrag melden
06.02.2018, 15:34 Uhr
Kommentar

Es wird mit Absicht Kinder Dosierung verschieben, weil die meisten Erwachsenen auf hohe Dosen wie 20.000 heftig reagieren. Nur muss man dann die Kinder Dosis von 1000 D3 halt drei bis viermal am Tag nehmen. So ähnlich wie bei einer ausgetrockneten Pflanze. Da kippt man ja auch nicht gleich 2 Liter Wasser drüber, sondern schluckweise päppelt man auf. 

LG 

Beitrag melden
06.02.2018, 15:46 Uhr
Kommentar

Hallo Insel Rab! Da muss ich dir Recht geben. 2016 als es mich voll erwischt hatte, habe ich eine Dekristol 20000 genommen, das war im Sommer. Hatte eine Stunde nach der Einnahme Halluzinationen, ob es von dem kam weiß ich bis heute nicht. Ich nehme jetzt täglich 5000 um einigermaßen über die Runden zukommen. Dann komme ich eventuell auf einen wert von 30. LG Alpenveilchen

Beitrag melden
06.02.2018, 20:41 Uhr
Kommentar

Mit 5000 IE erhälst du den Wert den du im Blut hast. Mit 10000 IE steigert du deinen Wert um 1ng. Aber besser 5000 IE als garnichts..

Beitrag melden
06.02.2018, 20:36 Uhr
Kommentar

Ich selber hab mich mit hohen Dosen auch immer schwer getan, dann habe ich es gewagt mit einer hohen Aufsättigung zu starten. Da ging es dann auch nicht mehr um 20000 IE; sondern um 270000 auf drei Tage aufgeteilt.. nichts ist passiert und dann habe ich mit einer Erhaltunsdosies weiter gemacht. Alles  natürlich berechnet von meinen damaligen Wert ,bis ich dann endlich den Wert hatte den ich eigentlich auch haben sollte. Also ich habe mich auch lange geziert ohne Grund. Mein Hausarzt konnte es wahrscheinlich nicht glauben wie ich das wohl angestellt habe, wo doch garkeine Sonne da war.. jetzt nach längere Zeit bin ich wieder am Aufsättigen denn ich möchte einen gesunden Wert beibehalten. Alles andere ist Kappes, denn ich war viel zu lange auf ein krankes Niveu. Ich habe aufgesättigt nach Dr. Raimund von Helden. Gruß

Beitrag melden
07.02.2018, 19:15 Uhr
Kommentar

Dann hast gut Glück, das Dein Körper das so gut mitmacht. Ich gehöre leider auch zu der anderen Truppe. Bei 20000 kriege ich Magen Probleme, werde noch unruhiger und die Haut kribbelt. 

 

Beitrag melden
15.01.2018, 17:13 Uhr
Antwort

Dankeschön. Ist schon beruhigend das man nicht allein ist. Ich habe 15 Kilo in 4 Monaten abgenommen:,(Hab überhaupt kein Hunger mehr. Kann jemand sagen, wie lange diese Beschwerden ungefähr andauern? 

Beitrag melden
15.01.2018, 17:42 Uhr
Kommentar

Hallo Annabell,

das kann dir leider niemand sagen, wie lange das andauert. Das ist von Frau zu Frau verschieden. Bei mir fing es mit Anfang 40 an und inzwischen bin ich fast 50. Mit geht es durch eine HT die ich seid Jahren  mache besser, anderen helfen pflanzliche Mittel, Entspannung, Sport und der Austausch hier im Forum.

LG Ringelblume

Beitrag melden
15.01.2018, 17:25 Uhr
Antwort

Also das glaub ich ist wohl von Frau zu Frau anders. Hoffe sehr das es bald vorbei ist.... Ich habe 10 Kilo zugenommen...

Danke für das nette Aufnehmen hier im Forum.:-*

Beitrag melden
15.01.2018, 20:43 Uhr
Antwort

Hallo DaggiLa, willkommen . . Ja, auch ich schleppe solche Beschwerden wie Du und wie lange das noch dauert, weiß niemand. Schilddrüse auch mal nachprüfen lassen? 

Es ist ein monatliches Karussell fahren, ätzend. . LG

Beitrag melden
15.01.2018, 20:56 Uhr
Antwort

Hey....Ja laut Internist ,Blutbild war da alles in Ordnung.

Ist schon echt ätzend dieser Zustand. Bin am überlegen ob ich mal zu einem Endokrinologen gehn soll...

Vieleicht liegt dieses komische Taumelgefühl ,weiss echt nicht wie ich es sonst beschreiben soll, auch an meinen Verspannungen. Hoffe das mir dieses Aquatraining Besserung bringt

Beitrag melden
15.01.2018, 21:01 Uhr
Kommentar

Mit welchen Werten hat der Internist das denn geprüft? Nur TSH

Beitrag melden
15.01.2018, 21:41 Uhr
Antwort

Öhmmmm Der hatte Bluttests gemacht....Mehr weiss ich leider nicht

Beitrag melden
16.01.2018, 08:38 Uhr
Kommentar

Kannst Du Dir die Blut Werte besorgen? Ein einfaches "ist in Ordnung" bekam ich anfangs auch nur zu hören. Hab mich selbst auf Spuren Suche begeben und siehe da, eine NUK Ärztin hat dann festgestellt, daß doch nicht alles in Ordnung war. 

 

Beitrag melden
16.01.2018, 10:15 Uhr
Kommentar

Guten Morgen...Ja hab die hier..wie kann ich das denn hier hochladen oder reicht ein bestimmter Wert den ich hier reinschreiben kann ?

Der einzige der mir immer wieder sagt es kommt alles von den WJ ist meine Frauenärztin und mein Orthopäde. 

Beitrag melden
06.02.2018, 15:37 Uhr
Kommentar

Hallo DaggiLa, Sorry das ich mich erst jetzt melde. Zuviel um die Ohren. 

Du kannst mich gerne persönlich per Mail erreichen, wenn Du Deine Werte hast. Bitte einfach unsere Chefin Viktoria um Weiterleitung deiner Mail an mich. 

LG 

Beitrag melden
16.01.2018, 08:29 Uhr
Antwort

Hallo an alle neuen Mädels hier im Forum! Schön dass ihr zu uns gefunden habt. Wenn ich mir eure Geschichten durchlese kann ich es kaum glauben dass so viele Ärzte wirklich so richtig dumm sind. Ich habe das auch alles erlebt. Nein, keine WJ, es ist alles psychisch. Man spürt da ist etwas anderes dahinter aber man wird nicht ernst genommen weil die Blutwerte zeigen es ja gerade nicht an. Und das Schwitzen oder Herzrasen kommt nicht von den Hormonschwankungen.  Die Ängste, die ein Horror sind, weisen zu 100 Prozent auf eine psychische Problematik hin. Wie oft habe ich mir das anhören müssen.  Jetzt über die lange Zeit betrachtet war alles fast wie im Bilderbuch und ganz klar die WJ. Was mir allerdings auch nicht viel nützt wenn ich so richtig gebeutelt bin.........seufz.....LG Sonnenblume

Beitrag melden
16.01.2018, 10:18 Uhr
Kommentar

Guten Morgen liebe Sonnenblume,

ja ich denke auch wieder das Schlimmste wegen dem Völlegefühl, schon am Morgen ein harter verspannter Bauch. Mein Mann sagte gerade: Erst hattest du die starken Kopfschmerzen, dann den Kehlkopfdruck, dann das dann das...alles doch irgendwie psychosomatisch und ich denke er hat recht. Aber irgendwie möchte man einfach mal befreit den Tag beginnen. Das kann doch nicht so schwer sein.

Euch alles Gute und aus dem Fenster darf man auch nicht schauen...

Bäumchen

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat