Blutdruckschwankungen in den Wechseljahren?

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

12.01.2018 | 10:30 Uhr

hallo ihr lieben Gleichgesinnten , ich stöbere hier schon eine ganze Weile , nun hab ich se eine Frage.

ich heiße Sabine bin 51 Jahre alt und natürlich mit allem was so geht in den Wj.

Also Hitzwallungen meistens nachts, enge in der Brust, Panik, jetzt kommt meine Frage, ich bin auch bluthochdruck patient, der war ne zeitlang normal bis etwas niedrig. Seit ein paar Wochen ist er aber wieder höher, wenn ich morgen aufstehe, rauscht mein Puls in die Höhe, gestern früh bei 105, da kann man schon mal panik bekommen. Habe dann ne Banane gefüttert und hab dann meine Tabletten genommen , nach ner halben stunde geht's dann wieder.  Heute früh Kopfweh beim aufstehen, leichte Übelkeit, Puls nicht ganz so hoch. Das nervt mich alles total, das ganze letzte Jahr war größer Mist , was ständig krank und jetzt das.  Wie geht ihr damit um, hat jemand vielleicht das selbe Problem? Danke für die Antworten .

lg. Sabine

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
12.01.2018, 10:54 Uhr
Antwort

Hallo Sabine,

herzlich willkommem hier. Blutdruckschwankungen sind sehr häufig in den WJ genauso wie das allseits beliebte Herzklabastern sprich Herzrasen- und stolpern. Das liegt an den Hormonschwankungen die großen Einfluss auf das vegetative NS haben. Bei manchen Frauen entwickelt sich dann auch dauerhaft ein  erhöhter BD und die Herz Kreislauferkrankungen nehmen zu. Was sicherlich guttut sind Entspannungstechniken. Ich habe gerade bei der TK einen Anleitung für Bodyscan gefunden. Das w will ich mal ausprobieren. Vielleicht auch etwas für dich. Es gibt da ja viele Möglichkeiten.

LG Ringelblume

Beitrag melden
12.01.2018, 11:07 Uhr
Antwort

Hallo Sabine 

Ich hab immer schon einen nidrigen Blutdruck gehabt wen es mal 80 zu 60 wahr wahr ich gut 

Nun seit 4 Wochen 160 zu 100 muss soga Tabletten nehmen 

Was den puls betrefft macht meiner seit 2 Jahren was er will und bei Spitzen tagen ist er 170 an sonsten 120 dauer Zustand bin aber gesund heist es 

Also sehst mal wj.beschwerden machen was sie wollen 

Glg miramis Kopf hoch werd auch mall wider besser hoffe ich mal für uns alle 

Beitrag melden
12.01.2018, 11:11 Uhr
Antwort

guten Morgen ringelblume,

danke für deine Antwort . Mit entspannung hab ich so meine Probleme. Bodyscan was ist das?

War am Dienstag schon wieder im Kh. Immer das selbe, alles ok und ab nach Hause . Meine Hausärztin hat jetzt meine Medis ein bisschen anders dosiert, ich steh ständig unter Spannung, schon morgens beim aufstehen, ich bin nicht mehr die die ich früher war, aus stark und fit ist eine ängstliche weinerliche Maus geworden. Bin auch in phychoterapie, weil ich im letzten Jahr schmerzen hatte in der Brust, so ein brennen, mein Magen hat auch gelitten, konnte nichts mehr essen. Keiner wusste was das ist, also hieß es dann psychosomatisch krank, basta.  Bin dann in ein anderes Kh. Gegangen, Gottseidank, die haben mich gleich da behalten. Diagnose Nerd, refluxkrank, und Fruktose/ Sorbit. Intolerant. Jetzt kommen noch die wj. Dazu , die ich ja schob ca 2 Jahre habe aber eigentlich keine wirklichen Symptome außer das die Regel unregelmäßig kann. Ich hab so die Schnauze voll. Sorry das ich dich so Volltexte. 

:-(

Beitrag melden
12.01.2018, 12:45 Uhr
Kommentar

Hallo Powerbinchen,

 

bezüglich Entspannungsübungen kann ich Dir nebst Bodyscan ( das ist eine Übung bei der Du Deinen Körper achtsam wahrnehmen lernst, Schritt für Schritt Deinen ganzen Körper spürst von den Füßen bis zum Kopf und mit der Aufmerksamkeit ganz bei Dir selbst bleibst) auch noch die progressive Muskelentspannung (nempfehlen. Bei der progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen handelt es sich um ein  Entspannungsverfahren, bei dem durch die bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht werden soll. Mir hilft das besonders gut, weil man körperlich dadurch wirklich Entspannung erreicht. Das hilft mir dann auch psychisch ruhiger zu werden. Ob es dann Einfluss auf den Bltudruck hat weiß ich nicht, könnte mir aber vorstellen, dass man ihn damit auf lange Sicht auch ein wenig regulieren kann!?

Du kannst ja mal bei Youtube schauen, da gibt es viele solcher Entspannungsübungen. Jeder muss für sich selbst das richtige finden, was ihm gut tut, was ihm zur Entspannung verhilft. Gerade wenn man so angespannt ist, sind solche Übungen aus meiner Erfahrung heraus Gold wert...

Und wie schon gesagt wurde Sport ist ein gutes Mittel, um sich auszupowern und dadurch entspannter zu werden.

 

VlG Niesel

Beitrag melden
12.01.2018, 13:27 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für die Anregungen.:-)

Beitrag melden
12.01.2018, 14:50 Uhr
Kommentar

Hallo Sabine,

kein Problem mit dem Zutexten, dafür ist das Forum ja da und morgen texte ich dich vielleicht zu.

;-)

Die Wj sind schon ein bunter Blumenstrauß an Beschwerden und viele Symptome bringt man gar nicht damit in Verbindung.

Deshalb hier nochmal für die Neuen die Hitparade:

ÜbelkeitErbrechen
Brustspannen
Hitzewallungen

Kopfschmerzen

Haarausfall
Verlust der Libido
Scheidentrockenheit
Nachtschweiß
Angst
Körperliche Erschöpfung
Geistige Ermüdung
Gewichtszunahme
Stimmungsschwankungen
Inkontinenz
Juckende Haut
Ödeme oder Wassereinlagerungen
Depression
Unkontrollierte Wut
Erhöhte Reizbarkeit
Magenverstimmung, Verdauungsstörungen, Blähungen
Schlaflosigkeit, Schlafstörungen
Unregelmäßige Perioden, schwere oder geringe Menstruation
Tachykardie, Herzrasen
Speicher-Probleme, Konzentrationsstörungen
Tinnitus oder ein Klingeln Sensation in einem oder beiden Ohren
Schwächung der Knochen
Starker Körpergeruch
Brüchige Nägel
Zunahme von Allergien
Gelenkschmerzen
Muskelschmerzen
Blutdruckschwankungen

Missempfindungen

Schwindel

 

LG Ringelblume

 

 

 

 

 

Beitrag melden
12.01.2018, 15:43 Uhr
Kommentar

Meine Güte soooviel , ich finde da ne menge wieder was ich habe,  wielange gehen denn die Wj.  In der regel?

Und welche Medis sind gut, pflanzlich oder homöopathisch? Da ich ja blutdrucksenkende Mittel nehme. 

Ich will das alles garnicht, könnte nur fluchen und heulen, i h will mein altes Leben wieder haben!!!:,(:,(

Beitrag melden
12.01.2018, 15:29 Uhr
Kommentar

Hallo Sabine

ich bin 50 Jahre alt und leide seit drei Jahren an genau dem, was du hier so beschrieben hast ..

Ich hab auch alles durch, Herzschmerzen, Krankenhaus, Übelkeit, Magenprobleme, Herzrasen, Herzstolpern, Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, von Power zu Ängstlich und, und, und ...

Hab dann eine richtige Angststörung entwickelt und mache auch eine Psychotherapie.

Es wurde auch alles untersucht, unzählige EKGs, Langzeit-EKG, Magenspiegelung, Darmspiegelung, Ultraschall Schilddrüse, Blutbild..

War immer alles ohne Befund.. dass es die Wechseljahre sind, wurde mir erst im letzten Jahr bewusst... seitdem ich es etwas annehmen kann, geht es etwas besser, auch der Austausch hier im Forum hilft mir sehr..

Geht ja ganz vielen anderen genau so .. von daher, Kopf hoch

LG

Xperia :-):-)

Beitrag melden
12.01.2018, 15:43 Uhr
Kommentar

Nimmst du irgendein Medikament dagegen?

LG sabine

Beitrag melden
12.01.2018, 23:01 Uhr
Kommentar

Hallo 

Ja aber nur pflanzliche Arzneimittel, kein AD und auch keine HT.

Lg Xperia 

Beitrag melden
12.01.2018, 11:13 Uhr
Antwort

Hallo miramis

, wie gehst du damit um? Was machst das es besser wird?

 

Beitrag melden
12.01.2018, 11:22 Uhr
Kommentar

Hallo Sabine kann leider nicht's dagegen machen also Versuche ich es auszuhalten jeden Tag mal gelingt es mir besser mal weniger 

An schlimmsten ist es auf der arbeit den da muss ich funkzioniren 

Zuhause setz oder lege ich mich hin und warte ab sag mir du überlebst es auch dieses mal Versuch mich nicht aufzuregen oder der angst zulassen das sie die Oberhand gewint den dan ist alles bloß noch viel schlimmer 

Glg miramis 

Beitrag melden
12.01.2018, 13:04 Uhr
Kommentar

Was ist das denn für ein Leben? So ein scheiss, warum haben die Männer das nicht??

Beitrag melden
12.01.2018, 14:55 Uhr
Kommentar

Unser Leben es wahr schön vor wj.beschwerden es werd auch danach schöner werden so müssen wir denken.  ..

Jetzt muss ich lachen ohhh doch Männer haben das auch 

Glg miramis 

Beitrag melden
12.01.2018, 11:52 Uhr
Antwort

Hallo Sabine,

ja die Kreislaufschwankungen kenne ich auch, das war eines der ersten Symptome der WJ bei mir. 

Mir hilft Ausdauersport, blöd ist dann immer nur, wenn ich so wie derzeit wegen Erkältung nicht ins Fitness kann, dann merke ich gleich, dass es wieder schlimmer wird.

Eine Physio hat mir gesagt, dass man den Kreislauf z. B. auch durch schnelles Spazierengehen (so schnell, dass man gerade noch reden kann dabei) trainieren kann.

Dann fällt mir noch Kneippen ein, diese kalten Güsse, aber da sprich natürlich erst einmal mit deinem Arzt.

GLG Jorinde

Beitrag melden
12.01.2018, 13:03 Uhr
Kommentar

Das mach ich ja, hab gerade wieder angefangen mit Tischtennis, alleine spazieren gehen liegt mir nicht so.

Beitrag melden
12.01.2018, 13:01 Uhr
Antwort

Hast du es schon mal mit Sport probiert? Mir sagt man ständig Bewegung ist gut, deswegen hab ich wieder mit Tischtennis angefangen und gehe spazieren wohl bemerkt wenn ich Lust habe, die ich nicht oft habe. Trotzdem ist mein Puls morgen zu hoch. Vielleicht mus sich das erst einspielen. Es nervt einfach wenn man morgens aufsteht und das ganze geht wieder von vorne los.

Beitrag melden
12.01.2018, 13:28 Uhr
Kommentar

Miramis

Beitrag melden
12.01.2018, 16:46 Uhr
Antwort

Hallo powerbinchen,

erstmal herzlich willkommen hier bei uns Wechslerinnen.

Ich habe morgens auch meistens einen hohen Puls (so bis 120). Ich gehe dann nach dem Frühstück erstmal mit dem Hund spazieren. Dadurch beruhigt sich mein Puls immer. Gut, dass wir einen Hund haben, denn sonst würde ich wahrscheinlich auch eher rumsitzen und abwarten, dass der Puls sich beruhigt. Kann dir also auch Spazierengehen bei dem hohen Puls wärmstens empfehlen.

LG binewilli

Beitrag melden
12.01.2018, 18:23 Uhr
Kommentar

Hallo binewilli,

ja ich werd mir wohl mal selber in den Popo treten und raus gehen, mach ich ja eigentlich auch aber halt nicht regelmäßig.

danke dir.

lg sabine

 

Beitrag melden
14.01.2018, 23:18 Uhr
Antwort

Hallo Powerbinchen,  vor den Wechseljahren ging es mir auch gut. Ich weiß noch wie ich sagte, das ich mich auf die Zeit freue weil ja dann die Periode weg bleibt. Aber niemand sagte mir was es für ein Kampf sein wird bis es soweit ist.

Beitrag melden
15.01.2018, 20:59 Uhr
Antwort

Hallo Powerbinchen, von welchen Medi's redest Du denn? 

Ich hab morgens diesen rasenden Puls, wenn ich meine SD Dosis nehme. Blutdruck hab ich auch. Normal immer so um die 110/70. Da fühlen sich dann 140/100 wie ein Alptraum an. Für die Ärzte ist das normal, für mich zuviel. Und diese Schwankungen setzen einem arg zu. 

LG

Beitrag melden
16.01.2018, 10:02 Uhr
Kommentar

Guten Morgen, blöde Frage, was heisst SD ? Nimmst du keine Blutdruck Tabletten?

Mir geht. Gerade auch nicht gut, war gestern beim HNO, hab nen virusinfekt, und meine speiseröhre ist entzündet durch den reflux den ich auch noch habe. Dann kommt noch der Puls und das auf und ab des Blutdruck dazu, ich bin echt begeistert!

Beitrag melden
16.01.2018, 18:40 Uhr
Kommentar

SD steht für Schilddrüse. Ich nehme nur morgens meine Dosis für die Schilddrüse, L-Thyroxin. 

Für den Blutdruck hab ich kurzzeitig ein Medikament bekommen, aber das ging nach hinten los. War ich Wie besoffen. 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat