Aktuelle Befunde/Libidoverlust

Kategorie: Frauenheilkunde » Forum Wechseljahre

11.01.2018 | 17:52 Uhr

Hallo hier Polly die eher Stille Mitleser in

nehme seit Mai HET ( Gynokadingel/Progesteron Kapseln vaginal)

Werte im Mai nicht mehr messbar.Östrogen unter 5...bei entsprechendem Beschwerdebild wie HW usw

Bin 51 und die HET schlägt langsam an jedoch nicht mein Liebesleben!!!

So gut wie keine Libido!!!

Aktuelle Werte vom Montag

Östrogen:43

Progesteron 1,4

FSH: 66

LH 43

Testosteron: <3

Dhea: 84

Empfehlung! Jeden 2.tag 2 hübe Gynokadingel.

Empfehlung ebenfalls Einnahme von dhea

Dies nahm ich bereits nach Empfehlung vor ca 1 Jahr, jedoch nur wenige Tage da es mich völlig kirre machte

Meine Frage an euch?

Wie hoch ist euer Testosteron Spiegel und dhea?

Wie sieht es bei euch mit der Lust aus?

Schwieriges Thema hier im Forum aber gehört zum Leben und mir ist es wichtig.

Wer mag schreibt mir bitte ihre Erfahrung..vor allem würde mich der Testosteron wert interessieren

Dachte immer der geht mehr in die Ecke der Männer

Vielen Dank und einen guten Abend

Polly 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
12.01.2018, 08:56 Uhr
Antwort

Guten Morgen Polly,

DHEA hab ich auch schon probiert, wurde davon wie Du auch ziemlich

kirre. Mein Testosteron ist auch höher als Ö, Kunststück Ö liegt bei mir

bei 5 ... und ich hab auch mal gelesen, dass das in den WJ gar nicht

so ungewöhnlich sein soll. Ich denke, unsere Hormone sind so fein

austariert gewesen in jungen Jahren, dass nun natürlich jegliche

Ungleichheit Symptome macht, bis der Körper sich endlich mal daran

gewöhnt hat, dass die Hormone nur noch im unteren Bereich kreisen.

... und das kann, so hat Spring lt. FÄ gerade geschrieben, bis zu 11 Jahre

dauern, 7 Jahre hab ich schon ... ist natürlich von Frau zu Frau verschieden., das ist klar.

Vlt. stellst Du Deine Frage auch noch an Prof. Bohnet, ich finde er gibt

häufig sehr gute Tipps, auch dass 2 Hübe manchmal zuviel sein

können, aber das muss man ausprobieren. Es gibt leider nichts

anderes, als dass wir unseren Körper ständig neu kennenlernen

und verstehen müssen.

LG Svipa

Beitrag melden
12.01.2018, 10:01 Uhr
Kommentar

Liebe svipa

Das hast du sehr treffend beschrieben mit dem Feintuning der Hormone in jungen Jahren..wie selbstverständlich das damals für mich war und jetzt wünsche ich mir oft ich das alles noch so zu haben wie in jungen Jahren...

Ja wir werden ALLE älter...das war der Satz meines FA am vergangenen Montag als ich zur Untersuchung dort war und ich ihm meine Beschwerden klagte.

Der Satz ist aussagekräftig genug um dem nichts mehr hinzuzufügen...

Wehmut ist dabei und auch ein weinendes Auge aber dennoch ist alles gut wie es ist...

Dir alles liebe svipa

PollyO:-)

Beitrag melden
12.01.2018, 09:15 Uhr
Antwort

Hallo Polly,

von den Werten habe ich keine Ahnung. Aber ich kann mich erinnern, als ich eine junge Frau war und die Pille für ca. 1 Jahr eingenommen habe, hatte ich null Libido. Ich wußte gar nicht, warum das so war. Dann habe ich die Pille abgesetzt und alles war wieder o.k. Ich will Dir damit sagen, Hormone machen manchmal alles durcheinander. Wie das bei den bioidentischen ist, weiß ich allerdings nicht. Ich denke mal, viele andere können dir was dazu sagen.

LG Jamila

Beitrag melden
12.01.2018, 10:06 Uhr
Kommentar

Guten Morgen jamila

Danke deine Zeilen.

Ja manchmal beschleichen auch mich Gedanken wie " Evtl ist es die HET" dich das Problem hatte ich vorher schon einige Zeit.

Eigentlich fing alles an als ich zur zystenop 2015 ging und mir bei der OP der linke Eileiter entfernt wurde...da war ich 49...bis dahin regelmäßiger Zyklus usw

Mein FA meinte noch dass das nicht ins Gewicht fällt mit der Entfernung des Eileiter's (hormonell) da ich ja noch einen zweiten hätte,doch heute weiß ich das dem nicht so war!!!

Dir ein gutes Wochenende

Polly

Beitrag melden
12.01.2018, 11:58 Uhr
Antwort

Liebe Polly,

natürlich wird die Libido auch von den Hormonen gesteuert, klar, aber gerade bei uns Frauen ist es doch ein sehr komplexer Vorgang.

 

Die gemessenen Hormonwerte sind ja nur eine Momentaufnahme, das kann sich immer schnell ändern.

Meinen Testosteronwert weiß ich nicht, den habe ich noch nie messen lassen. Ich gehe immer davon aus, dass er höher ist, wenn ich das Gefühl kriege, ich könnte mal wieder jemanden gegen das Schienbein treten:-)

Wenn ich dagegen bei jedem Bisschen losheule, gehe ich eher von sehr niedirgen Ö und Prog Werten aus....

Das Schwierige ist ja eher, dass alles sich so schnell wieder ändert in den WJ.

Die Libido geht meiner Meinung nach durch den Alltag oft verloren, man muss sie auch pflegen wie ein zartes Pflänzchen, sich Raum dafür nehmen...

GLG Jorinde

Beitrag melden
12.01.2018, 14:26 Uhr
Kommentar

Liebe jorinde

Auch dir ein Dankeschön für deine Zeilen.

Ja ich sehe das ähnlich wie du...vieles geht durch Alltag und auch Unachtsamkeit verloren, wo die Sexualität doch so ein vielschichtiges und komplexes Thema ist...

Wenn ich so ganz ehrlich in mich reinspüre ,dann fehlt mir der Sex gar nicht, als vielmehr der Druck (oft nonverbal) meines Partners.

Was ich daraus mache ist dann:

"Bin keine richtige Frau mehr"

Du musst Mal wieder Lust haben...ist ja schon wieder ein paar Woche her usw

Wir haben eine sehr liebevolle und zärtliche Beziehung aber Sex spielt für mich derzeit keine große Rolle mehr.

Werden demnächst ein Paargespräch haben.

Bin gerade dankbar das nun durch diesen Thread differenzierter zu sehen Dank dem Austausch hier.

Vielen Dank euch allen

PollyO:-)

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat