Magenschleimhautentzündung seit über 1 Monat ohne Verbesserung

Kategorie: Magen-Darm » Forum Durchfall/Übelkeit

11.10.2018 | 15:56 Uhr

Guten Tag,

Ich hab seit über einem Monat eine Magenschleimhautenzündung - ohne Verbesserung... Ich war 3 Tage stationär im Krankenhaus und habe eine Gastroskopie(Magenspiegelung) gemacht, da wurde das festgestellt letzte Woche... Habe Pantoprazol 40mg 2x am Tag bekommen seit letzten Freitag, also jetzt fast 1 Woche und es ist immer noch nicht WEG, bin langsam am Ende und weiß nicht mehr weiter, mir ist die ganze Zeit Übel und ich kann nicht mehr essen(seit ÜBER 1 MONAT), MCP bringt auch nichts(wirklich gegen die Übelkeit) die Hausärztin hat auch keine Ahnung, ich soll jetzt den Bericht vom Krankenhaus der Magenspiegelung der Hausärztin schicken und hab nächsten Donnerstag ein Termin(was auch immer das bringen soll?)... Hat mir sehr viel geholfen heute. Ich esse auch kaum was wie gesagt, Reis, Suppe mit Nudeln, Nudeln, Kartoffeln, Zwieback, Brötchen und trinken tue ich nur Wasser seit über 1 Monat. Was soll ich jetzt machen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
12.10.2018, 10:17 Uhr
Antwort

Hallo,

habe selbst eine ähnliche Geschichte hinter mir und möchte auf diesem Weg allen Betroffenen helfen, da ich nach 6 Monaten Krankheit endlich wieder relativ uneingeschränkt leben kann. Sicher trifft das nicht auf alle Menschen zu, die ähnlich leiden oder gelitten haben, jeder Mensch ist anders und jede Krankheit erstrecht, aber vielleicht hilft mein Weg ja irgendjemandem da draußen, dann war das Verfassen dieser Zeilen wenigstens etwas wert.

Vor 6 Monaten habe ich nach zwei hartnäckigen langen, schweren Erkältungen mit Husten, Fieber (jeweils bis zu 8 Wochen lang!) starke Rückenschmerzen im Nacken und Brustwirbelbereich bekommen. Anfangs sei erwähnt, dass ich sportlich bin, 30 Jahre alt, 1,60 Meter groß und 48 Kilo wiege, außschließlich selbst, gesund, saisonal und regional koche, Nichtraucher bin und selten Alkohol trinke. Bin kerngesund und habe nie irgendetwas - eigentlich.

Habe im Zuge der Erkältung keinerlei Medikamente genommen, lediglich pflanzliches, da es sich angeblich um ein Virus gehandelt hatte. Dann bekam ich weichen Stuhlgang. Wochenlang. Hinzu kamen ab und zu Schwindel und dann das Sodbrennen. Sodbrennen 24 Stunden lang. Nach dem Essen besonders. Es brannte die Speiseröhre hinauf egal ob ich stand, lag, lief, hüpfte oder sonst noch was. Hatte seit Wochen keinen richtigen Appetit mehr und einen Druck auf dem Solar Plexus. Hinzu kam Gewichtsverlust (runter auf 42 KG). Die Ärzte gaben mir Pantoprazol, Iberogast, Gaviscon, Rennie, und und und. Die ganze Palette. Zusammen, einzel, durcheinander...ALLES. Hatte 2 Magenspiegelungen und eine Darmspiegelung. Nichts kam heraus. Test auf Fehlbesiedelung, Stuhlproben und unzählige Bluttests. Alles OK. Dann hieß es SIE HABEN STRESS, IST DIE PSYCHE, ALLES EINBILDUNG. Aber ich kann hier sagen dass es nichts damit zu tun hat. Auf mein Bitten hin mal meinen Rücken zu untersuchen, da es ja damit angefangen hat nach dem ganzen Gehuste wärend der Erkältung, weigerten sich sogar manche Ärzte dem nach zu gehen.

MEINE HEILUNG

Ich war es leid von den Ärzten abgestempelt zu werden und irgendwann sogar gesagt zu bekommen das ist ne Budget Frage. Sicher, nicht alle sind so, aber ich hatte Pech.

Also nahm ich meine Heilung selbst in die Hand. Ging zur Homäopathin/Heilpraktikerin, die erst einmal meine Ernährung umstellte und mich einige Wochen lang kohlenhydratarm ernähren ließ, damit eventuelle Keime ausgehungert werden. Danach noch ein paar Wochen basische Ernährung.

Außerdem ging ich zum Osteopathen. Dieser löste mir einige Blockaden im Brustwirbel Bereich und stellte fest, dass mein Darm schlapp ist. Darum nahm ich ab da ein Darmflora aufbau Präparat (Dr.Wolz Darmflora selekt) um mein Immunsystem im Darm wieder aufzubauen. Auch empfahl er mir Eisen zu nehmen und Vitamin B12, da ich da einen Mangel hatte.

Und zuletzt habe ich mich mit Robert Franz befasst. Das sollte ohnehin jeder mal getan haben, egal was man von ihm halten mag. Ich habe begonnen 1x täglich OPC, Vitamin C, MSM, D3 und K2 zu nehmen. Regelmäßig!

Bereits nach einer Woche ging es mir besser und jetzt nach 3 Monaten bin ich wieder soweit dass ich alles essen kann und kein Sodbrennen mehr habe. Das ist nach der Osteopathischen Behandlung ohnehin sofort verschwunden...ganz ohne Pantoprazol, dass mir eh nie geholfen hat.

 

Wie gesagt, bei mir hat das geholfen. Aber all das hat zwei Monate gebraucht. Also haben Sie Geduld und vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl und dem Arzt/Heilpraktiker/Osteopathen/Apotheker/Homäopath Ihres Vertrauens.

 

 

 

 

 

Beitrag melden
12.10.2018, 10:26 Uhr
Antwort

Naja, ich hab nur Übelkeit und bei mir wurde eine Magenschleimhautentzündung diagnostiziert. Also hat mir jetzt nicht wirklich was gebracht.

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat