Eisprung trotz Estrifam?

Kategorie: Frauenheilkunde » Expertenrat Schwangerschaft | Expertenfrage

06.12.2018 | 17:12 Uhr

Liebes Experten-Team,

zum Aufbau der GMSH nehme ich derzeit Estrifam 2-0-2. Das scheint mittlerweile auch zu wirken. Allerdings unterdrückt es leider den Eisprung, wie nunmehr im US festgestellt wurde. Gibt es eine homöopathische Weise, der Eizellreifung ein wenig nachzuhelfen oder macht das in Anbetracht der hohen Hormondosis wenig Sinn?

Für Ihre Rückmeldung im Voraus besten Dank. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Warm
Beitrag melden
06.12.2018, 19:15 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, Estrifam hat als natürliches Estradiol keine kontrazeptive Wirkung. Es können also gelegentlich Eisprünge (im geschlechtsreifen Alter) auftreten. Sind Eisprünge erwünscht, müsste der Zyklus stimuliert werden. Falls Ihre Gebärmutter nicht entfernt wurde, ist die gleichzeitige (oder periodische) Einnahme eines Gestagens unerlässlich.

Liebe Grüße PD Dr.Warm

Experte-Warm
Beitrag melden
06.12.2018, 19:23 Uhr
Antwort von Experte-Warm

Hallo, der letzte Satz hat natürlich nur eine allgemeine Bedeutung für den Einsatz von Genitalhormonen. 

Liebe Grüße PD Dr.Warm 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.