Samenleiter verdickt / geschwollen..

Kategorie: Männermedizin » Expertenrat Prostatabeschwerden | Expertenfrage an Lifeline Gesundheitsteam

21.07.2013 | 16:07 Uhr

Guten Tag,
es ist zwar nicht ganz gescheit von mir erst jetzt zu fragen, da mir das schon seit Jahren aufgefallen ist, aber dafür werde ich es jetzt schreiben:
Wie gesagt seit einigen Jahren ist mir aufgefallen, dass Der Verbindungskanal zwischen meinem linken Hoden und meiner Peniswurzel (ich habe einfach einmal angenommen, dass das mein Samenleiter ist) hin und wieder anschwillt. Die Schwellung bzw. Verdickung der Samenleiter lässt nach einigen Stunden nach (meist zwischen 1,5 und 5 Stunden). Meistens ist die Schwellung im unerregten Zustand bemerkbar. Was ich auf jeden Fall mit Sicherheit sagen kann, ist dass mein rechter Hoden nie davon betroffen ist.
Weiters ist mir aufgefallen, dass mein linker Hoden schwerer ist und tiefer hängt als der rechte, zumindest dann, wenn der Samenleiter anschwillt / verdickt. Falls jemand fragen sollte: Ich bin 17 Jahre alt, hatte noch nie Sex, betreibe jedoch regelmäßig Selbstbefriedigung. Das variiert aber sehr stark zwischen 3 mal am Tag und einmal die Woche ungefähr, im Schnitt aber alle 2 Tage. Des Weiteren kann ich noch berichten, dass ich nur extrem selten leichte Schmerzen im Genitalbereich habe (also alle paar Jahre, wenn überhaupt), welche aber bestimmt anderen Ursprungs sind und auch nach kurzer Zeit wieder verschwinden. Zu dem Leide ist an Neurodermitis (falls das etwas damit zu tun haben könnte), das Leiden ist mir aber nicht so lange bekannt wie das Priblem am linken Hoden.
Ich bitte Sie daher um Rat. Könnte das vielleicht ein Samenstau des rechten Hodens bedeuten? Könnte ich im schlimmsten Fall vielleicht sogar Hodenkrebs haben? Soll ich einen Urologen aufsuchen, oder ist das normal?
Vielen Dank auf jeden Fall im Voraus für Ihre Antwort!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

18
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
22.07.2013, 13:58 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Matze95,

was Sie beschreiben klingt sehr nach einer Varikozele. Hierbei handelt es sich um Krampfadern der Hodenvenen. Das Blut aus den Hoden wird über einen Venengeflecht abtransportiert. Sind die Ventilklappen der Venen ausgeleiert, kommt es zum Rückstau des Blutes. Die Folge ist die von Ihnen bemerkte Schwellung.

Leider kann eine solche Varikozele zu Unfruchtbarkeit, Hormonproblemen und auch Schmerzen führen und sollte daher entfernt werden. Hierfür sollten Sie sich an einen Urologen wenden. Der Eingriff ist eigentlich nur klein und relativ ungefährlich.

Wir wünschen gute Besserung
Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat