Anwendung bei Nagelpilz

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Nagelpilz | Expertenfrage

16.05.2017 | 22:13 Uhr

Hallo, ich habe seit einigen Jahren an beiden großen Zehen Nagelpilz. Die Substanz hat sich schon verändert. Sie sind dicker und brüchiger geworden. Ausserdem hat der eine Nagel sich schon so in der Form verändert, dass er mir regelmäßig ins Fleisch wächst. Ich weiß das eine Behandlung Jahre dauern kann aber was genau kann ich denn für Produkte verwenden? Es gibt ja so viele Produkte auf dem Markt. Ich habe schon mit canesten gearbeitet. Nun bin ich am überlegen ob ich es mal mit einem Lack wie Loceryl ausprobiere. Macht das noch Sinn?

 

LG 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Experte-Mainusch
Beitrag melden
23.05.2017, 19:16 Uhr
Antwort von Experte-Mainusch

Ihre Frage ist bei der Anzahl von Produkten und dem Versprechen der Werbung sehr berechtigt. Nun zunächst einmal muss gesichert sein, dass es sich um eine Pilzerkrankung habdelt. Das kann der Arzt durch das Abnehmen von Proben bestimmen und diagnostizieren. Desweitern hängt die Behandlung/Therapie von der Art des Nagelbefalls ab. Hier gilt die Regel, mehr als 40% der Nagelplatte betroffen oder der Pilz wächst in die Nagelwachstumszone (Matrix) ein, dann helfen nur noch Tabeltten, besser sogar in Kombination mit Nagellack. Ist es weniger und die Matrix ist nicht betroffen, dann kan man mit einem Nagellack arbeiten. 

Bei den Lacken sind zwei in der Therapie führend und sehr gut geeignet. Zum Einen ist das Amorofin zum Anderen Ciclopyrox. Das Amorofin ist aber auch besonders gut in der Kombinationstherapie zu Tabletten geeignet.

Um Ihre Frage nun zu beantworten, Loceryl macht sehr viel Sinn.

 

Ihr

 

Dr. O. Mainusch

 

Beitrag melden
24.05.2017, 08:57 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für die Antwort. Das es sich um einen Pilz handelt würde vor Jahren schon von einen Arzt diagnostiziert. Es ist auch der komplette Nagel betroffen! Die Tabletten die ich damals bekommen habe, mussten wir wieder absetzten da sie mir auf die Leber geschlagen hat. Und seitdem versuche ich selber mit abfeilen und Präparaten dagegen zu wirken. Nur muss ich ganz ehrlich sagen die Behandlung mit canesten finde ich nicht wirklich angenehm. Jeden Tag eincremen und abkratzen und dann noch den ganzen Tag ein Pflaster über dem betroffenen Nagel ist im Sommer auch alles andere als angenehm. Ich werde jetzt nochmal nen anderen Arzt aufsuchen und nebenbei schon mit Loceryl anfangen. 

 

LG 

Experte-Mainusch
Beitrag melden
24.05.2017, 22:42 Uhr
Antwort von Experte-Mainusch

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich finde Ihre Entscheidung sehr gut.

Mit den Tabletten und der Leber hat es sich gezeigt, dass man da durchaus etwas gelassener mit umgehen kann.

 

Halten Sie mich auf dem Laufenden und viel Erfolg

 

Ihr

 

O.M. Mainusch

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat