rote Handinnenflächen

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Leber- und Gallenbeschwerden | Expertenfrage

20.04.2011 | 03:28 Uhr

Trotz mässigem Alkoholkonsum (2-3 dl Rotwein täglich zum Essen) habe ich des öftern rötliche bis rote Handinnenflächen. Auf allen Internetseiten wird dafür die Diagnose Leberzirrose gestellt. Alle meine Leberwerte liegen jedoch im Normbereich. Ich nehme ein blutverdünnendes Antidepressiva (Cipralex). Was kann nebst der Leber Ursache für die rötlichen Handballen sein? Danke für Ihre Antwort. Freundliche Grüsse

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

18
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
22.04.2011, 09:44 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine
Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier
natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird
eine Stellungnahme im Rahmen einer Internetkonsultation sicherlich
nicht gerecht. Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer
nur als Denkanstoß für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.

Nun aber zu Ihrer Frage:
es ist zwar denkbar, dass rote Handflächen im Zusammenhang mit einer Leberzirrhose auftreten, jedoch kann man nicht aus dem vorliegen oder Handflächen auf das (sichere) vorliegen einer Leberzirrhose schließen. Im übrigen können bei einer Leberzirrhose die so genannten Leber-Werte relativ normal sein. Um eine Leberzirrhose zu diagnostizieren sind in der Regel eine Vielzahl von Untersuchungsverfahren erforderlich, es sei denn es ist ein sehr ausgeprägte Befund. Eine Ultraschalluntersuchung stellt die Basis da. Gegebenenfalls sind Leber Funktions Untersuchungen (die Frage nach der Leber-Synthese-Leistung kann man laborchemisch abklären) erforderlich. Im Zweifelsfalle kann eine Leberpunktion (also eine feingewebliche Untersuchung der Leber) Aufschluss bringen.
Leber-Haut-Zeichen sind zwar eine mitunter interessante Ergänzung, können jedoch nicht die oben geschilderte Diagnostik ersetzen.

Beitrag melden
25.04.2011, 08:19 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihre Ausführungen. Ich glaube ja auch nicht gerade an eine Leberzirrhose bei roten Handinnenflächen, denn ich trinke Alkohol ja im Rahmen.
Mich würden in diesem Zusammenhang interessieren, was dann die Ursache für die zeitweilig rötlichen/roten Handinneflächen sind. Meistens treten sie vermehrt auf, wenn die Hände aktiv sind.

Experte-Ohlert
Beitrag melden
27.04.2011, 05:43 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Hautveränderungen können - und dies ist sicherlich nachvollziehbar - aus einer bloßen Beschreibung heraus (also ohne eigene Inaugenscheinnahme des Befundes) naturgemäß nur sehr unzureichend beurteilt werden. Eine vermehrte Rötung bei Aktivität deutet aber auf eine vermehrte Hautdurchblutung hin.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.