dunkle Flecken auf Leber

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Leber- und Gallenbeschwerden | Expertenfrage

09.06.2011 | 12:33 Uhr

Guten Tag.
Bei mir wurden bei einem Zufallsbefund dunkle Flecken auf der Leber gesichtet. Nun werden darauf weitere Untersuchungen gemacht.
Ich bin männl., 57 Jahre und habe Vorerkrankungen wie Bluthochdruck, Gicht, Cholesterin.
Nun meine Frage: mit welcher wahrscheinlichen Diagnose muss ich rechnen.
Habe mich schon belesen von Leberzirrhose und Leberkarzinom, sowie Blutschwämmchen.
Ich weiß dass es vielerlei sein kann, aber mit was könnte ich rechnen?
Vielen Dank für Ihre Antwort
Walter Schütter

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

45
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
11.06.2011, 07:21 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine
Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier
natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird
eine Stellungnahme im Rahmen einer Internetkonsultation sicherlich
nicht gerecht. Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer
nur als Denkanstoß für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.

Nun aber zu Ihrer Frage:

es ist leider unklar, was mit dunklen Flecken gemeint sein könnte. Auch das zu Grunde liegende Untersuchungsverfahren bleibt leider im Dunkeln. Sollte es sich um eine Ultraschalluntersuchung gehandelt haben (worauf der Fragesteller nicht deutlich eingeht) so sind echoarme Strukturen in der Leber in der Regel nicht als Hämangiomen (Blut-Schwamm) aufzufassen, da diese echoreich (also heller als die Umgebung) erscheinen.
Eine dunkle (echoarme) Struktur kann einen soliden Tumor darstellen. Die Ursache eines Tumors kann sonographisch nicht näher eingegrenzt werden. Man kann zwar aufgrund einer gewissen allgemeinen Erfahrung eine ungefähre Vorstellung entwickeln, welcher Art ein Tumor sein könnte, jedoch ist die sonographische Diagnostik für die Einschätzung der Dignität (also der Frage, ob etwas bösartig oder gutartig ist) generell nicht geeignet.
Völlig echofreie Tumoren (also dunkle Bereiche ohne jeden Echobesatz) Stellen hier eine gewisse Ausnahme dar, da sie häufig als (stets gutartige) Zysten zu verstehen sind.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.