tripper oder harnwegsinfektion?

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Infektions- und Reisemedizin | Expertenfrage

05.08.2014 | 11:13 Uhr

Hallo,

Ist es möglich sich mit einem Tripper angesteckt zu haben, und sich dieser erst nach über 4 Wochen  (ungeschützter Verkehr) bemerkbar macht? ( brennen beim urinieren sowie minimaler weißer ausflus)

Ein Arzt sagte mir es sei eine harnwegsinfektion, und der anderer wiederum sagte es könnte ein tripper sein, bei beiden Ärzten urintest ohne auffälligkeiten?? (Antibiotika Behandlung)

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

5
Bisherige Antworten
Experte-Leidel
Beitrag melden
05.08.2014, 14:06 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Hallo m1344,

Harnwegsinfekt und Tripper schließen sich nicht aus. Beim Mann verläuft der Tripper meistens als Infektion der Harnröhre mit Schmerzen beim Wasserlassen und Ausfluss. Meist treten die Krankheitszeichen früher auf, alo so nach zwei bis sechst tagen. Aber ein längeres Intervall schließt einen Tripper nicht aus. Die Krankheitszeichen können zu Beginn sehr gering sein. Also natürlich kann es auch etwas anderes sein. Aber bis zur Klärung würde ich es als Gonorrhoe (Tripper) ansehen.

Die Diagnose sollte durch die Untersuchung eines Abstrichs aus der Harnröhre erfolgen. Urin ist für die Diagnose nicht geeignet.

Ich rate ihnen dringend zu einem Besuch beim Facharzt (Urologe oder Arzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten). Vor der Entnahme des Abstrichs sollten sie nach Möglichkeit für etwa vier Stunden kein Wasser lassen. Denken sie bitte unbedingt auch daran, dass Sie bis zu einer wirksamen antibiotischen Behandlung ansteckend sind. Sie sollten also derzeit auf Sex verzichten.

Ihnen alles Gute

Dr. Jan Leidel

Beitrag melden
26.09.2014, 07:21 Uhr
Antwort

Hallo,

Ich war mitlerweile bei 2 urologen wurde 4mal mit Antibiotika behandelt, hat auch immer kurzfristig gewirkt, nur kahmen die Symptome nach wenigen Tagen immer wieder zurück, erst bei der 4ten Behandlung wahren die Symptome nachweislich durch abstrich weg.

Ich hatte nachweislich keine Geschlechtskrankheit sondern eine e coli Infektion. Nun zu meinem Problem, heute Morgen vor dem urinieren habe ich wieder einen weißlichen Ausfluss festgestellt (sehr wenig) ansonsten keine weiteren Symptome.

Es wurden mehrere Abstriche gemacht, sowie Urin und Samen proben untersucht, auch Prostata alles unauffällig. Was zum Teufel stimmt mit mir nicht?

 

Experte-Leidel
Beitrag melden
26.09.2014, 12:27 Uhr
Antwort von Experte-Leidel

Guten Tag m1344,

ich wollte, ich könnte Ihre Frage hier am Schreibtisch einfach beantworten. 

Der weißliche Ausfluss aus der Harnröhre spricht, auch wenn er relativ gering ist, für eine nach wie vor bestehende Entzündung der Harnröhre (Urethritis). Oft findet man dabei auch eine Rötung an der Mündung der Harnröhre sowie mehr oder weniger ausgeprägte Beschwerden beim Wasserlassen. Einen weißlichen, gelegentlich auch als glasig bezeichneten Ausfluss findet man besonders häufig bei Mykoplasmen.

Ursachen für eine Harnröhrenentzündung können aber ganz unterschiedliche Bakterien (neben den bei Ihnen ausgeschlossenen Gonokokken auch Chlamydien, Mykoplasmen, ohnehin im Stuhl immer vorhandene E. coli u. a. m.), Pilze (Candida), Einzeller (Trichomonaden) und sogar Viren (Herpes) sein. Sogar allergische Ursachen sind denkbar.

Die Diagnose ist oftmals schwierig und macht z. T. auch die Anzüchtung der Errger aus Abstrichmaterial oder den Nachweis der Erreger-DNA durch die sog. PCR aus Abstrichmaterial oder Urin erforderlich.

Ich weiß nicht, welche Ursachen bei Ihnen bereits ausgeschlossen wurden (abgesehen wohl von Gonokokken, wenn ich Sie richtig verstehe).

Ich fürchte, Sie kommen nicht umhin, nochmals einen Urologen aufzusuchen.

Alles Gute und freundliche Grüße

Dr. Jan Leidel

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat