Zu frühe Wechseljahre

Kategorie: Sonstige-Medizin » Expertenrat Homöopathie | Expertenfrage

12.11.2017 | 14:47 Uhr

Liebe Frau Hecht-Neuhaus,

bei mir wurde festgestellt, dass schon mit 37 Jahren die Wechseljahre beginnen. War bei 3 Gynäkologinnen und alle meinen ich soll Hormone einnehmen.

Jetzt habe ich 9 Monate die Pille Femikadin eingenommen, aber nicht freiwillig, eine Ärztin hat mich dazu gezwungen und ich möchte damit aufhören, weil es bei mir den Blutdruck erhöht und ich immer in der Einnahmepause Bauchschmerzen habe.

Meine Frage ist: Gibt es ein homöopthisches Medikament, dass man bei zu frühen Wechseljahren einnehmen könnte?

Bei mir in der Nähe gibt es leider keinen Gynäkologe der homöopathisch behandeln kann.

Vielen Dank für die Antwort!

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin Hecht-Neuhaus
Beitrag melden
14.11.2017, 12:22 Uhr
Antwort von Expertin Hecht-Neuhaus

Liebe Christi,

Ich rate ihnen zu OVARIA comp. Globuli. Dieses Präparat wirkt anregend und harmonisierend auf  die Hormontätigkeit. Eine mehrmonatige Erinnahme ist auf jeden Fall erfordelich. Probieren sie mal 3 Monate 3 mal 8 Globuli.

herzliche Grüße mit guten Wünschen,

Ute Hecht-Neuhaus

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.