Wechseljahre Androcur

Kategorie: Haut-Haar-Nägel » Expertenrat Haarausfall | Expertenfrage

29.09.2018 | 12:42 Uhr

Sehr geehrter Experte :

Ich bin 53 Jahre habe seit meinem 21 Jahr andrgogenetischen Haarausfall. Seit knapp 20 Jahren nehme ich Androcur und Cyproderm. Jetzt habe ich wieder eine Verschlechterung des Haarausfalls vermerkt und habe mich in der Endrokrinologischen Ambulanz unseres UKSHs vorgestellt. Zunächst sollte ich einen ACTHtest machen, um AGS auszuschließen. Dieser war negativ. Allerdings sollte ich für den Test das Androcur und  Cyproderm absetzen. Widerwillig tat ich das. Jetzt bekomme ich keine Regelblutung mehr. Da sich in dem Bericht des UKSHs keine neue Medikation außer Ell Carell osä befindet , frage ich mich , ob ich das Androcur und das Cyproderm auch jetzt in den Wechseljahren weiter nehmen soll? Gibt es da nicht andere Therapien bzw Präparate ?  Da es schwer ist,  jemanden persönlich zu befragen,  möchte ich die Frage hier stellen .

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
29.09.2018, 15:04 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Guten Tag Blanche,

vielen Dank für Ihre Frage an unseren Excpertenrat.

Ich habe gerade Ihre Frage gesehen und möchte Ihnen den Tipp geben sich auch an unseren Ecpertenrat "Hormontherapie" zu wenden:

https://www.hormontherapie-wechseljahre.de/expertenrat/

Ich bin mir sicher, dass unser dortiger Experte Herr Prof.Dr.Bohnet Ihnen sicherlich einen Hinweis zur entsprechenden Therapie mit Ihrer Vorgeschichte geben kann.

Viele Grüße

Victoria Martini

Lifeline - Community-Managerin

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Expertenrat