Probleme mit Magen-Darm und nun Sodbrennen...Was nun?

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Blähungen | Expertenfrage

15.04.2018 | 09:41 Uhr

Hallo Experten, hallo Forumgemeinde,

ich habe seit Ende Dez. Probleme mit meinem Stuhlgang (Hart, kleinere Mengen u. nur alle 2-3Tage) wodurch ich auch ständig ein Vollegefühl habe. Seit Ende Jan./ Feb. kamen dann noch ein unangenehmes Druckgefühl rund um den Bauch hinzu das immer mal woanders auftritt. 

Seit knapp 2 Wochen habe ich nun auch sehr oft Sodbrennen und seit meiner Erkältung/Grippe Ende Januar ständig Reizhusten.

Bin auch schon in ärtzlicher Behandlung, allerdings gehts hier nicht wirklich weiter...

Es wurden Gallensteine (der größte mit 8,1mm) festgestellt. Stuhlprobe war unauffällig, bei den Blutwerten sind die Leber und Cholesterinwerte ständig oberhalb der Grenz-/Richtwerte. Vor 2 Wochen wurde eine CT des Magenbereichs durchgeführt, die unauffällig verlief. 

In weiteren 2 Wochen ist eine Magen- und Darmspiegelung fällig..,

Werde langsam aufgrund familiärer Vorbelastung etwas nervös.

Wer kann mir weiterhelfen, einen Tipp geben oder hat eine Vermuttung was bei mir los ist?

Kann man Stees als Diagnose ausschließen? 

LG Torsten.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
15.04.2018, 18:45 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 Änderung der Stuhlgewohnheiten können zwar harmlos sein. Aber sie sollten zunächst abgeklärt werden, um diese Harmlosigkeit auch zu belegen. Denn in einigen (zum Glück wenigen) Fällen kann ein Tumor des Darms die Ursache sein. Der Weg über eine Darmspiegelung ist hier sehr zielführend.

 Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen - 

das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

 

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.