Star-Koch Attila Hildmann im Gespräch

"Vegan grillen kann richtig deftig sein"

Sommerzeit ist Grillzeit. Und was machen Veganer? Mitgrillen, sagt Attila Hildmann. Der Vegan-Koch und Autor hat Lifeline die besten Tipps für den Grillspaß ohne Fleisch und Würstchen verraten.

Attila Hildmann erfindet den Burger als vegane Variation neu.
Der vegane Star-Koch Attila Hildmann hat in München seine besten Burger-Kreationen vorgestellt.
© iStock.com/fcafotodigital

In Sachen Ernährung jagt ein Trend den nächsten: Gestern waren vielleicht noch grüne Smoothies hip, heute sitzt uns ein fröhlicher, durchtrainierter Mann mit einem Glas geeistem Matcha-Tee gegenüber. "Vielleicht wird das ja diesen Sommer das In-Getränk - mir schmeckt es halt einfach," erklärt Vegan-Koch und Kochbuchautor Attila Hildmann („Vegan for Youth“).

Für den 33-Jährigen ist vegane Ernährung weit mehr als ein Trend: Er verzichtet seit 13 Jahren auf Fleisch und sonstige tierische Produkte im Essen. Aber was machen Hildmann und alle anderen Vegetarier und Veganer im Sommer, wenn sich abends Balkone, Terrassen und Parks in gemütliche Grillpartys verwandeln und Fleisch mit Würstchen den Speiseplan der Deutschen dominiert?

Veganes Grillen - wie geht das und was schmeckt wirklich? Im Interview mit Lifeline verrät Hildmann seine besten Tricks und Gerichte, mit denen er schon so manchen Fleischesser überzeugt hat.

Lifeline: Grillen gehört zum Sommer dazu. Aber geht das Ganze auch vegan?

Attila Hildmann: Na klar, wir müssen uns auch im Sommer nicht verstecken! Ich liebe es, im Sommer draußen zu sein, mit Freunden zu grillen. Das hat ein ganz besonderes Flair.

Welche veganen Lebensmittel eignen sich dafür besonders gut?

A. H.: Fast alle denkbaren Obst- und Gemüsesorten, dazu funktionieren zum Beispiel Tofu und Weizen-Eiweiß super. Damit kann man auch richtig deftige Sachen machen.

Hast Du beim Grillen ein veganes Lieblingsgericht?

A. H.: Ich liebe meinen Burger mit Avocado-Creme und Chili-Ketchup, der ist schon von vielen überraschten Fleischessern gefeiert worden. Dazu Wassermelonen-Saft und zum Nachtisch selbstgemachtes Schokoeis. Meine Süßkartoffel-Pommes sind als Beilagen unschlagbar mit frisch gemachtem Ketchup. Oder die Oliven-Bruschetta auf eigenem Brot. Da gibt es tausend Möglichkeiten, genau wie bei Salaten natürlich.

Veganes Grillen klingt lecker, aber auch sehr aufwändig?

A. H.: Wenn man sonst einfach die Billigwurst aus dem Plastik pellt, stimmt das natürlich. Aber da ist die Frage ja eher, ob Fertiggericht oder selbstgemacht. Wer Lust auf einen frisch zubereiteten Fleisch-Burger hat, ist ja auch bereit, sich dafür ein paar Minuten in die Küche zu stellen. Das ist bei veganem Grillen dasselbe, den Fertigkram gibt es auch hier. Ich beiße aber lieber in was Gesundes, das wirklich schmeckt. Und dabei gibt es auch genial einfache Rezepte. Zum Beispiel die Folienkartoffel, die direkt in der Glut gart und dann durch einen Dip noch den extra Kick bekommt.

Warum ist vegan eigentlich so gesund?

A. H.: Pflanzliche Lebensmittel stecken voller Antioxidantien, die wie Schutzschilde für die Körperzellen wirken: Sie machen jung und gesund. In meinem neuesten Buch „Vegan for Youth“  habe ich besonders viele Rezepte mit Superfoods entwickelt. Das sind Lebensmittel mit einem besonders hohen Anteil an gesunden Nährstoffen.

Die Ernährung ist aber nur ein Teil des Ganzen, Bewegung und Entspannung sind auch extrem wichtig. Mit meinem Konzept verbinde ich diese Einzelteile zu einer „Triät“, die schon nach 60 Tagen jünger, fitter und gesünder macht - und das ist medizinisch messbar! Abnehmen ist dabei natürlich auch noch ein netter Nebeneffekt...

Und das, obwohl da ordentlich Kalorien drinstecken?

A. H.: Ich achte nicht auf Kalorien oder Punkte. Mit der Kombination von frischen, hochwertigen Lebensmitteln kann der Körper echt etwas anfangen. Er holt sich seine Nährstoffe und Vitamine da viel leichter raus. Bei Fertigfutter ist halt immer ne Menge Kalorienmüll dabei, der uns gar nichts nützt.

Trotzdem: Welcher Snack darf es für Dich bei schlechtem Wetter vor dem Fernseher sein?

A. H.: Ich liebe meine Maismehl-Nachos und dazu frische, feurige Salsa.

Endlich Grillen! Die besten Tipps für gesunden Genuss
Artikel zum Thema
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
Meistgeklickt zum Thema
Ballaststoffe halten gesund und helfen beim Abnehmen
Faserstoffe ohne Kalorien

Ballaststoffe sind Multitalente: Sie helfen beim Abnehmen, regen die Verdauung an und schützen sogar vor Krebs mehr...

"Xucker Light": Erythrit ist kein harmloser Zuckerersatz
Süßstoffe belasten die Verdauung

Kennen Sie Erythrit? Es ist ein Zuckerersatz ähnlich wie Stevia. Wie gesund ist die neue Süße? mehr...

Eiweißhaltige Lebensmittel: Die 22 besten Proteinspender
Ernährung & Fitness

Nicht Eier, Fleisch und Joghurt liefern am meisten Eiweiß, sondern Lebensmittel, von denen Sie es bestimmt nicht vermutet hätten mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren
Wunschgewicht: Erreichen und halten - nur wie?

Erreichen und halten? Machen Sie den Test!

mehr...

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.