Kampfkunst & Kampfsport

Tae Bo – Ausdauer und Konditionstraining

Tae Bo vereint in sich viele verschiedene Kampfkunst-Elemente und trainiert dadurch den ganzen Körper. So verbessern Sie sowohl Ihre Fitness als auch Ihre Ausdauer. Arme, Beine, Bauch und Rücken werden gestärkt. Tae Bo ist also ein Rundumtraining für den gesamten Körper.

Taebo-Ausdauer-Konzentration-stk69971cor.jpg
Tae Bo trainiert den gesamten Körper
(c) George Doyle

Schnelle Tritte in die Luft, eine Drehung und eine rechts-links Kombination – Tae Bo ist schnell, dynamisch und körperlich anstrengend und lässt damit die Pfunde purzeln. Tae Bo trainiert den ganzen Körper und garantiert nebenbei einen hohen Spaßfaktor. 

Was ist Tae Bo?

Tae Bo ist ein Kunstwort, das sich aus den Anfangsbuchstaben der folgenden Worte oder Wortbedeutungen zusammensetzt:

  • Total commitment to whatever you do: Zeigen Sie volles Engagement für das, was Sie tun
  • Awareness of yourself and the world: Seien Sie sich Ihrer Umwelt bewusst
  • Excellence, the truest goal in anything you do: Perfektion ist das Ziel Ihres Handelns
  • The Body as a force for total change: Ihr Körper ist die Macht für totale Veränderung
  • Obedience to your will and your true desire for change: Gehorchen Sie Ihrem Willen und Ihrem wirklichen Verlangen für Veränderung

Ursprünglich wurde Tae Bo vom Karateweltmeister Billy Blanks in den 80er Jahren erfunden. Heute bieten Fitnessstudios und Kampfsportschulen Kurse sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene an. Für das Training  zu Hause gibt es  DVDs oder Videos.

Hinter ähnlichen Begriffen wie Tai Bo, oder Thai Bo verbergen Fitnesskurse mit ähnlichen Kursinhalten. Im Gegensatz zum Original Tae Bo sind diese jedoch nicht von der Internationalen Fitness und Aerobic Akademie zertifiziert.

Tae Bo: Fitness kein Kampfsport

Tae Bo ist eine Form des Fitnesstrainings, die klassische Aerobic-, Box- und Kickbox-Elemente mit asiatischen Kampftechniken vermischt. Sie trainieren kraftvoll und mit hoher Körperstabilität, zudem bei hohem Tempo und zu schneller Musik. Die Grundtechnik beinhaltet vor allem Schläge und Tritte in die Luft. Tae Bo ist eine reine Fitnesssportart, keine Selbstverteidigung oder Kampfsporttechnik.

Training für den ganzen Körper

Tae Bo trainiert praktisch alle Muskelgruppen des Körpers, insbesondere Bauch, Beine und Po. Durch das Treten werden Fuß-, Bein- aber auch Gesäßmuskulatur gestärkt. Das Boxen stärkt zusätzlich die Muskulatur von Armen und Oberkörper. Tae Bo trainiert das Herz-Kreislaufsystem und stärkt die Atmung. Außerdem verbessern Sie die folgenden koordinativen Fähigkeiten:

  • Schnelligkeit
  • Beweglichkeit
  • Körperspannung
  • Gleichgewichtssinn

Anfänger sollten nicht allein trainieren

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit mit der die Tae Bo-Übungen ausgeführt werden, besteht das Risiko, dass Anfänger die einzelnen Elemente falsch ausführen. Die Folge können Sportverletzungen, wie beispielsweise Muskelzerrungen  sein. Eine weiteres Risiko besteht darin, dass Anfänger aufgrund der fehlenden Erfahrung mit Tae Bo ihre Leistungsfähigkeit überschätzen. Deshalb empfiehlt es sich für den Einstieg einen Kurs oder zumindest eine Einstiegsstunde zu belegen.

So läuft ein Tae Bo-Kurs ab

Der Kursleiter beginnt zunächst mit einer mentalen Meditations-Phase, die die Teilnehmer auf das Training einstimmt. Danach werden die Muskeln aufgewärmt. Die nun folgenden Dehnübungen verbessern die Beweglichkeit und beugen Verletzungen vor. Der Ausdauerteil trainiert vor allem den Oberkörper, Schultern, Bauch, Po und Rücken sowie die Beine. Beim anschließenden Cool-Down dehnen und entspannen sich die Teilnehmer. Insgesamt dauert ein Tae Bo-Kurs etwa eine Stunde.

Die Grundstellung ist die Basis für alle Übungen. Und so nehmen Sie die Grundstellung ein:

  • Spannen Sie Gesäß und Bauch an.
  • Hüfte und Knie sind leicht gebeugt.
  • Lassen Sie Schultern locker und ballen Sie Ihre Fäuste.
  • Handrücken und der Unterarm bilden eine Linie, die nahezu parallel zum Oberkörper verläuft.
  • Arme und Beine sind ständig leicht in Bewegung.

Was Sie für das Training brauchen

Sie trainieren beim Tae Bo mit Bandagen. Diese stabilisieren die Handgelenke, schränken dabei aber nicht die Beweglichkeit ein. Beim ursprünglichen Tae Bo nach Billy Blanks haben die Bandagen noch eine weitere Funktion. Beim Training werden sie in verschiedenen Farben getragen, je nachdem wie viel Erfahrung der Kursteilnehmer hat. Der Trainer kann so leicht zwischen Fortgeschrittenem und Anfängern unterscheiden.

Neben den Bandagen ist keine spezielle Sportkleidung erforderlich. Grundsätzlich sollte die Sportkleidung bequem sein, so dass man sich gut in ihr bewegen kann. Die Schuhe sollten nicht zu schwer sein, sodass Drehungen leichter durchzuführen sind.

Meistgelesen in dieser Rubrik
20 Yoga-Übungen für Anfänger und Geübte
Fitness & Sport

Vom herabschauenden Hund bis zur Kobra – Asanas im Yoga mehr...

Diese neun Sportarten verbrennen 900 Kalorien
Fitness & Sport

Der Kalorienverbrauch lässt sich durch bestimmte Sportarten enorm steigern. Die Spitzenreiter verbrennen bei einem Körpergewicht von 75 Kilogramm bis zu 900 Kalorien in der Stunde! mehr...

Fettverbrennung ankurbeln: So purzeln die Pfunde
Sport- und Ernährungstipps

Was vielen, die gerne abnehmen wollen und es einfach nicht schaffen, als großes Rätsel erscheint, ist im Grunde simpel: Die Fettverbrennung richtet sich nach der Energie, die der Körper aufnimmt und abgibt.... mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Unsere Empfehlung
  • Gürtelrose (Herpes zoster): Ursache, Symptome und BehandlungGürtelrose

    Gürtelrose ist mehr als Herpes – oft bleiben danach chronische Schmerzen! mehr...

  • Drehen Sie das Glücksrad!Drehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Besteht erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt?

Hand aufs Herz: Wie fit sind Sie eigentlich?

mehr...

Konkrete Frage? Wenden Sie sich an unsere Experten

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang