Küchenapotheke aus dem "Echo der Frau"

Okra schützt vor Diabetes

Geheimtipp Okra: Die Schote, die viele vom Besuch bei ihrem Lieblingsinder kennen, strotzt vor Ballaststoffen und hilft sogar, den Blutzuckerspiegel wieder ins Lot zu bringen.

iStock_000010715334_Small.jpg
Grün, kantig und gesund: Okras, beim Inder auch gern Ladyfingers oder "Bhindi" genannt, enthält wertvolle Pflanzenstoffe, aber nur sehr wenig Kalorien und Fett.
© iStock.com/ac_bnphotos

Die gesunde Okra kommt aus der Malven-Familie und macht sich gut in Suppen und Eintöpfen. Gegrillt und in Scheiben geschnitten schmecken die vielseitigen Okraschoten im Salat. Dazu passt ein Dressing mit Chili und Limette.

Blutzucker ausgleichen: Bei Diabetes hilft Okra, weil sie den Zuckerspiegel stabilisiert. Auch Vitamin B6 und Folsäure wirken aktiv gegen die Stoffwechselkrankheit.

Augen stärken: Die drei Pflanzenstoffe Beta-Carotin, Zeaxanthin und Lutein erhalten die Sehkraft.

Okraschoten bringen dem Körper Ballaststoffe und kaum Kalorien

Darm schützen: Lösliche und unlösliche Ballaststoffe in den Okraschoten binden Gift, fördern die Ausscheidung und beugen Darmkrebs vor.

Figur formen: Zu wertvollen Inhaltsstollen wie Vitamin A, Natrium und jeder Menge Kalium kommt hinzu, dass Okraschoten pro hundert Gramm nur 32 Kilokalorien (kcal) liefern. Damit sind sie eine schlanke Zutat zum Beispiel in Currys, Suppen und Gemüsepfannen.

echoderfrau.jpg

Lesen Sie mehr im "Echo der Frau" – über das Logo erreichen Sie den Aboshop!

Rezept und Zubereitung: Eintopf mit Okra

Zutaten für vier Personen:

Zubereitung: Zwiebeln schälen, würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Tomaten abtropfen lassen und grob hacken. Huhn in Stücke teilen, Speck in Streifen schneiden. Beides in heißem Keimöl anbraten. 1/2 l (500 ml) Wasser dazugießen, aufkochen und Hühnerbrühe dazugeben.

Tomaten, Zwiebeln, Kartoffeln und abgetropfte Bohnen hinzufügen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 30 bis 45 Minuten kochen. Mais und Okra-Schoten abtropfen lassen, dazugeben und erwärmen.

Mit Zucker, Salz, Pfeffer, Worcestersauce und Tabasco abschmecken. Brot toasten, würfeln und den Eintopf damit bestreuen.

Pro Portion: 764 kcal

Ballaststoffe: Diese Lebensmittel liefern besonders viele
Meistgelesen in dieser Rubrik
"Xucker Light": Erythrit ist kein harmloser Zuckerersatz
Süßstoffe belasten die Verdauung

Kennen Sie Erythrit? Es ist ein Zuckerersatz ähnlich wie Stevia. Wie gesund ist die neue Süße? mehr...

25 entwässernde Lebensmittel von Ananas bis Wassermelone!
Ernährung & Fitness

Ananas, Gurke, Spargel: Diese Lebensmittel vertreiben Wasser aus schweren Beinen mehr...

Welche Vitalstoffe stecken in welchem Obst und Gemüse?
Tipps fürs Immunsystem

Welche Vitalstoffe stecken genau in Artischocke, Kohl oder Kürbis? Finden Sie es heraus! mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Wunschgewicht: Erreichen und halten - nur wie?

Erreichen und halten? Machen Sie den Test!

mehr...

Sie haben Fragen zu Ernährung und Fitness? Fragen Sie nach - kostenfrei und anonym

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.