Süße Kalorienbombe

Nutella: So genießen Sie die Nuss-Nougat-Creme ohne Reue

Manchmal geht nichts über ein Brot mit Nutella und Bananenscheiben zum Frühstück. Der Blick auf die Kalorienangabe kann den Genuss allerdings trüben. Wer den leckeren Brotaufstrich mit Verstand konsumiert, kann den Löffel ruhigen Gewissens eintauchen.

Nutella.jpg
Zuckrige Überraschung zum Frühstück: Nutella schmeckt nussig-süß, hat aber auch entsprechend viele Kalorien.
iStock

Wer Süßes richtig gerne mag, verspeist die Nuss-Nougat-Creme auch abends oder einfach zwischendurch. Das ist an sich kein Problem, nur sollte es nicht zur täglichen Gewohnheit werden. Nutella enthält viel Zucker und wenig Nährstoffe, wie sie beispielsweise in einem ausgewogenen Frühstück mit Vollkornmüsli und Obst enthalten sind. Komplette Mahlzeiten mit Nutella oder anderen Süßigkeiten zu ersetzen ist daher keine gute Idee, weil das im Extremfall sogar zu Mangelerscheinungen führen kann.

Kalorienrechner
  • zum Rechner

    Wie viele Kalorien brauche ich täglich? Berechnen Sie hier Ihren individuellen Bedarf!

Auf ihre Leckereien verzichten müssen Nutella-Liebhaber und generell alle Fans von Süßigkeiten keinesfalls. Um auf Dauer aber nicht in die Breite zu gehen, sollten sie den Kaloriengehalt im Hinterkopf behalten. Dabei gilt: Je höher der tägliche Kalorienverbrauch, desto mehr darf geschlemmt werden. Der Grundumsatz – die Kalorien, die in Ruhe verbrannt werden – ist etwa bei muskulösen Sportlern viel höher als bei unsportlichen Stubenhockern.

Die besten Zutaten für ein gesundes Frühstück

 

Was ist drin in Nutella?

Bei aller Liebe zur süßen Creme: Sie besteht größtenteils aus Zucker und Fett und zählt mit 547 Kilokalorien pro 100 Gramm zu den hochkalorischen Lebensmitteln. In Maßen genießen ist deshalb die Devise. Und das sind die Zutaten der Nuss-Nougat-Creme:

  • Zucker: Der Hersteller verwendet zu 75 Prozent Rübenzucker.

  • Palmöl: Die Verwendung von Palmöl in Lebensmitteln ist umstritten, weil in Ländern wie Indonesien für die Plantagen Regenwaldflächen abgeholzt und so der Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen vernichtet wird. Für Nutella, das in Deutschland vertrieben wird, verwendet der Hersteller eigenen Angaben zufolge jedoch nur nach RSPO (Round Table of Sustainable Palm Oil) zertifiziertes Öl. Die Organisation setzt sich unter anderem gegen die Rodung von Regenwäldern und für die Rechte der indigenen Landbesitzer ein.

  • Haselnüsse (13 Prozent)

  • Kakao

  • Magermilchpulver (7,5 Prozent)

  • Lecithin: Der Emulgator wird zugesetzt, um die Cremigkeit zu verbessern. Das für Nutella hauptsächlich aus der Sojabohne gewonnene Lecithin stärkt außerdem die Nerven und beugt Krankheiten vor.

  • künstliches Aroma Vanillin

Nuss-Nougat-Creme einfach selber machen

Wer nicht gerne zu fertig verarbeiteten Lebensmitteln greift, kann süßen Brotaufstrich auch selbst herstellen. Geht ganz einfach und ist gesünder als die Markenware aus dem Supermarkt. Diese Zutaten brauchen Sie:

  • 300 Gramm Haselnüsse
  • 120 Milliliter Ahornsirup
  • 120 Milliliter Mandelmilch
  • 120 Gramm Kakaopulver
  • 2 Esslöffel Kokosöl
  • 1 Teelöffel Vanille-Extrakt

Zubereitung: Zuerst die Haselnüsse im Mixer zerkleinern. Nach und nach die restlichen Zutaten zugeben und so lange mixen, bis die Masse schön cremig ist und keine Stückchen mehr zu sehen sind.

Lebensmittel, die Sie gesünder selber machen

 

Lecker schmeckt die Creme nicht nur als Brotaufstrich, sie kann auch zum Backen verwendet werden – zum Beispiel für folgende Rezepte mit Nutella:

Rezept für Nutellakuchen

Zutaten:

  • 200 g Butter
  • 4 Eier
  • 200 g brauner Zucker
  • 200 g Nutella
  • 1 Tasse Milch
  • 75 g Haselnüsse gemahlen
  • 200 g Dinkelmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
Nutellakuchen.jpg
Das Auge isst mit: Auf einem schönen Teller neben einer Blüte schmeckt der Nutellakuchen gleich noch besser.
iStock

Zubereitung: Zuerst die Butter schmelzen und mit Nutella, der Prise Salz, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier und die Milch dazugeben und gut verrühren. Danach Mehl, Backpulver und Kakao sieben und mit den Haselnüssen zum Teig geben. Mischung in eine gefettete Kastenform (1,5 Liter) füllen. Backofen auf 175 Grad Celsius bei Ober- und Unterhitze oder 150 Grad Celsius bei Umluft vorheizen und den Nutellakuchen rund 50 Minuten backen.

Rezept für Nutellakekse

Zutaten:

  • 200 g Nutella
  • 150 g Mehl
  • 1 Ei
    Nutellakeks.jpg
    Passt perfekt zum Espresso: ein Nutellakeks in Herzchenform.
    iStock

Zubereitung: Die Zutaten gut verrühren, aus dem Teig Kekse formen oder ausstechen und auf ein Backblech legen. Im Anschluss die Nutellakekse für rund 15 Minuten bei 175 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) backen. Abkühlen lassen oder noch warm mit einem Glas Milch genießen.

Rezept für Nutella-Bananen-Muffins

Zutaten für 12 Muffins:

  • 300 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 TL Kakaopulver
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 ml Hafermilch
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Bananen
  • 100 g Nutella
  • Muffinförmchen aus Papier
  • evtl. Nutella oder Kuvertüre und ganze Haselnüsse zum Verzieren
Nutellamuffins.jpg
Schnell zubereitet und extrem lecker: Nutella-Bananen-Muffins.
iStock

Zubereitung: Mehl, Stärke, Backpulver, Salz, Zucker, Vanillezucker, gemahlene Haselnüsse und Kakao in einer Schüssel vermengen. Im Anschluss Milch, Öl, Bananen und Nutella pürieren und in die Schüssel geben. Mit einem Schneebesen nur so lange rühren, bis sich die Zutaten vermischt haben (Klumpen erwünscht). Den Teig in die Muffinförmchen geben, dabei am besten ein Muffinbackblech verwenden. Im vorgeheizten Ofen (180 Grad Celsius bei Ober- und Unterhitze) zirka 25 Minuten backen. Nach dem Abkühlen optional Nutella oder Kuvertüre und Haselnüsse auf den Muffins verteilen.

Die einzigen Ernährungsregeln, die man wirklich kennen muss

Lifeline/Wochit

Autor:
Letzte Aktualisierung: 07. November 2016
Quellen: http://www.forumpalmoel.org/de/startseite.html; http://www.rspo.org/

Meistgelesen in dieser Rubrik
25 entwässernde Lebensmittel von Ananas bis Wassermelone!
Ernährung & Fitness

Ananas, Gurke, Spargel: Diese Lebensmittel vertreiben Wasser aus schweren Beinen mehr...

Die 20 besten Magnesium-Lieferanten
Ernährung & Fitness

Magnesium hält Muskeln und Nerven fit. Holen Sie sich den Mineralstoff mit diesen Lebensmitteln! mehr...

Ballaststoffe: Diese Lebensmittel liefern besonders viele
Ernährung & Fitness

Sie aktivieren den Darm, machen schlank und schützen vor Krebs: Wir stellen die elf besten Ballaststoffquellen in unserer Ernährung vor mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Wunschgewicht: Erreichen und halten - nur wie?

Erreichen und halten? Machen Sie den Test!

mehr...

Sie haben Fragen zu Ernährung und Fitness? Fragen Sie nach - kostenfrei und anonym

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang