Regional, frisch, gesund: Die Sorte der Woche

Mirabelle: Süße, gelbe Schwester der Pflaume

Mirabellen sind ein regionales Obst, das von Juli bis September Saison hat. Warum die süßen, kleinen Früchtchen sehr gesund sind, wie sie gut gelagert werden können und was man außer sie pur zu naschen mit ihnen anfangen kann.

mirabellen
© Getty Images/Foap AB

Mirabellen sind eine kleine, gelbe Zwetschgenart und gehören zum heimischen Steinobst. Sie schmecken frisch und pur oder als Konfitüre.

Im Überblick:

Entwässernde Lebensmittel von Ananas bis Wassermelone!

Herkunft und Saison von Mirabellen

Mirabellen wachsen in Deutschland an sonnigen, windgeschützten Plätzen. Sie gehören zu den Rosengewächsen, genauer zu den Pflaumen (Prunus domestica) und stammen ursprünglich aus Asien. Im Mittelalter gelangte die Mirabelle nach Europa und erst vor etwa 300 Jahren nach Deutschland. Über die Wortherkunft wird diskutiert, vermutlich war ein französischer Ort Namensgeber. Die Früchte ähneln den Renekloden, die ebenfalls eine gelbe Pflaumensorte sind. Geernet werden können Mirabellen von Juli bis August. Reif sind sie, wenn sie leuchtend orange-gelb sind, manchmal haben sie rote Sprenkeln oder Bäckchen auf der Sonnenseite. Fast 90 Prozent der in Deutschland konsumierten Mirabellen wurden auch in Deutschland geerntet. Die meisten Anbaugebiete liegen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.

Gesunde Mirabellen: Nährwerte und Vitalstoffe

100 Gramm Mirabellen enthalten etwa 65 Kilokalorien und vergleichsweise viel Fruchtzucker, nämlich 14 Prozent – daher der süße Geschmack. Zugleich liefert das Pflaumenobst aber verschiedene B-Vitamine, A, C und E sowie viel Beta-Carotin. Zu über 80 Prozent besteht die Mirabelle aus Wasser, dazu kommen kaum Fett und 1,5 Prozent Ballaststoffe. Von den Mineralstoffen steckt in Mirabellen vor allem Kalium, an Spurenelementen überwiegen Mangan und Kupfer. Außerdem stecken in Mirabellen viele Pektine, die für eine gesunde Darmfunktion sorgen.

Haltbarkeit und Lagerung von Mirabellen

Idealerweise werden Mirabellen direkt frisch verzehrt oder verarbeitet. Im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahrt, halten Mirabellen zwei bis drei Tage frisch. Sie lassen sich leicht vom Kern lösen. Mirabellen kann man auch einfrieren. Dazu die Mirabellen entsteinen, auf einem Blech verteilen und für eine Stunde in der Gefriertruhe anfrieren. Danach kann man sie in einen Behälter geben, ohne dass sie zusammenkleben.


Was kann man mit Mirabellen machen?

Ideal sind Mirabellen zum frischen Verzehr geeignet, können aber auch gut auf Obstkuchen verwendet werden. Außerdem sind die Früchte eine gern genutzte Grundlage für Edelbrände, wie Schnaps und Liköre. In Georgien bilden sie die Basis der traditionellen Soße „Tkemali“. Mirabellen eignen sich auch hervorragend zum Einkochen als Kompott, Marmelade oder Sirup.

Rezept: Mirabellenmarmelade mit Nektarinen und Kiwis

Zutaten für etwa zehn Gläser:

  • 600 Gramm Mirabellen, entsteint
  • 250 Gramm Kiwis, geschält
  • 400 Gramm Nektarinen, entkernt
  • 1 Päckchen Zitronensäure
  • 1 Kilogramm Gelierzucker
  • nach Geschmack: zwei bis vier Zweige Rosmarin

Zubereitung: Alle Früchte in kleine Stücke schneiden, in einem Topf mit dem Rosmarin, Gelierzucker und der Zitronensäure verrühren. Alles zum Kochen bringen und vier Minuten sprudelnd einkochen lassen. Den Rosmarin herausfischen, die Marmelade sofort in saubere Gläser füllen und verschließen. Diese zehn Minuten auf den Kopf stellen, dann umdrehen und abkühlen lassen.

50+ Lebensmittel mit Heilkraft
Gesunde Ernährung
Adventskalender: Tolle Gewinne warten!

Wir versüßen das Warten auf Weihnachten: Öffnen Sie jeden Tag ein Türchen und gewinnen Sie tolle Preise

mehr lesen...
Beratender Experte
Herr Dr. med. Roger Eisen

Naturheilverfahren, Sportmedizin, Chirotherapie, Anti-Aging in Bad Griesbach

Artikel zum Thema
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
  • Expertenrat Vitamine
    Vitamin B12 Überschuss
    06.12.2022 | 12:35 Uhr

    Hallo. Mein Vitamin B12 spiegel beträgt lt. gestriger Blutuntersuchung 877 pmol/L....  mehr...

  • Expertenrat Vitamine
    Creatin
    05.12.2022 | 10:37 Uhr

    Guten Tag, Ich wollte mich  informieren wie creatin bis 5mg pro Tag Sich mit Venlafaxin...  mehr...

  • Expertenrat Vitamine
    Vitamin D Mangel beheben durch Supplemente
    25.11.2022 | 08:03 Uhr

    Guten Tag,  ich habe über einen kommerziellen Anbieter meinen Vitamin D Spiegel bestimmen...  mehr...

Meistgeklickt zum Thema
Schonkost: Rezepte für Magen und Darm bei Beschwerden
Zeit für leichte Vollkost

Eine leichte Vollkost hilft dem Verdauungstrakt durch schwere Zeiten: Was jetzt auf den Speiseplan gehört. → Weiterlesen

Kalium: Mangel-Symptome und welche Lebensmittel davor schützen
Mineralstoff fürs Herz

In diesen Lebensmitteln steckt besonders viel Kalium! → Weiterlesen

13 Lebensmittel, die reich an Vitamin D sind
Gesunde Ernährung

Übersicht der Vitamin D-haltigsten Lebensmittel, damit die Speicher mit der Ernährung aufgefüllt werden. → Weiterlesen

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren
Body-Mass-Index: BMI schnell und einfach berechnen!

Wie hoch ist Ihr Body-Mass-Index? Finden Sie es heraus!

mehr...

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.