Sicher in die Grillsaison starten

Grillen: Die besten Tipps für gesünderen Genuss

Das Barbecue mit Familie und Freunden ist fast schon ein Volkssport, das Angrillen wird jedes Jahr sehnsüchtig erwartet.

iStock_000040899372_Small.jpg
Tropft Fett aus der Marinade vom Rost auf die Glut, entstehen krebserregende PAK. Auch verkohlte Stellen am Fleisch sind ungesund.
iStock

Wir haben Tipps in Text und Bild, wie Sie gut in die Grillsaison starten und dabei auch noch etwas für Ihre Gesundheit tun.

  • Kein Fett in die Glut tropfen lassen: Grillmeister sollten darauf achten, dass kein Fett in die Glut tropft. Denn dabei können ringförmige aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) entstehen, die als krebserregend gelten. Durch den Rauch schlagen sich die Substanzen an Fleisch und Würstchen nieder. Deshalb am besten Aluschalen benutzen oder einen Grill mit senkrecht gestelltem Glutbett. Wer das Fleisch in Bier statt in Öl mariniert, tut aktuellen Forschungen nach zusätzlich etwas dafür, sein Krebsrisiko zu senken.

  • Gutes Fleisch aussuchen: "Leicht durchwachsene Fleischstücke sind zu empfehlen, damit nicht zu viel Fett verbrennt", sagt Stefanie Ludes, Ernährungsreferentin bei der Verbraucherinitiative Berlin. Je dünner die Koteletts oder Steaks geschnitten sind, desto schneller sind sie gar - und desto kürzer sind sie der Glut ausgesetzt, so die Verbraucherschützer. Allerdings trocknen dünne Scheiben schneller aus - am besten ist also ein Kompromiss von wenigen Zentimetern Dicke.

  • Gesünderes Grillgut:  Viel rotes Fleisch erhöht zahlreichen Studien zufolge das Risiko für verschiedene Krebsarten - zumal, wenn es angekohlt ist. Dann wächst durch die entstandenen Chemikalien die Krebsgefahr.  Besser: mageres Fleisch, Fisch und Gemüse (zum Beispiel Pilze, Zucchini, Paprika, Tomaten). Auch Tofu und Seitan können auf den Grill.

  • Grill sicher handhaben: Nur feste Grillanzünder und keine flüssigen Brandbeschleuniger verwenden. Den Grill immer umfall-sicher montieren und sich nicht betrunken an den Rost stellen. Kinder nicht in der Nähe des Grills herumtollen lassen. Jährlich passieren mehrere tausend Grillunfälle - davon rund 500 mit bleibenden Schäden. Die meisten Unfälle beim Barbecue betreffen junge Männer.

Noch mehr Tipps fürs gesunde Grillen sehen Sie hier:

Endlich Grillen! Unsere besten Tipps
Meistgelesen in dieser Rubrik
Abführende Lebensmittel: Dieses Essen fördert die Verdauung
Gesunde Ernährung

Bestimmte Lebensmittel wirken Verstopfung entgegen, indem sie die Darmtätigkeit sanft anregen. Wir stellen natürliche Abführmittel vor mehr...

Das Who is Who der Ungeziefer im Haus
Gesunde Ernährung

Auf einen Blick: Lebensmittelmotte, Milbe, Bettwanze, Silberfischchen & Co. mehr...

Purinhaltige Lebensmittel
Gesunde Ernährung

Menschen mit erhöhten Harnsäurewerten, etwa Gichtpatienten, sollten purinhaltige Lebensmittel meiden mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Unsere Empfehlung
  • Gürtelrose (Herpes zoster): Ursache, Symptome und BehandlungGürtelrose

    Gürtelrose ist mehr als Herpes – oft bleiben danach chronische Schmerzen! mehr...

  • Drehen Sie das Glücksrad!Drehen Sie das Glücksrad!

    Vielleicht ist das Glück heute auf Ihrer Seite. Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen haben Sie die Chance auf hochwertige Preise. mehr...

Body-Mass-Index: BMI schnell und einfach berechnen!

Wie hoch ist Ihr Body-Mass-Index? Finden Sie es heraus!

mehr...
Expertenrat: Gesunde Ernährung

Stellen Sie uns Ihre Fragen zur gesunden Ernährung

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang