Fastfood auf Türkisch

Döner und Gyros sind Schwergewichte

Gegrilltes Fleisch vom Rind oder Geflügel, ein knackiger Salat, leckere Joghurtsauce in einem warmen Fladenbrot: Das ist der typische Döner Kebab (türkisch: Kebap). Beliebt ist er in Deutschland allemal, zwei Millionen davon gehen täglich über den Ladentisch. Doch was viele für einen Snack halten, entspricht eher einer Hauptmahlzeit – denn Kalorien- und Fettgehalt von Döner und Gyros sind beachtlich.

döner kebap kalorien
Ein fleischhaltiger Döner schlägt mit rund 600 Kilokalorien (kcal) zu Buche.
iStock

Der Döner Kebab ist ein Berliner Original. Anfang der siebziger Jahre haben türkische Gastarbeiter in Kreuzberg begonnen, Döner Kebab, was so viel bedeutet wie "Drehbraten", als schnellen Snack unter dem geläufigeren Begriff Döner zu verkaufen. 

Dabei ist der Döner in seiner türkischen Heimat ein hochwertiges Fleischgericht mit Reis und Salat, das nur in Restaurants auf der Speisekarte steht.

  • zum Ressort Gesunde Ernährung

    Welche Lebensmittel sind gesund? Mit Fleisch oder vegetarisch? Wie gut ist Tiefkühl-Gemüse und was ist unter "Functional Food" zu verstehen? Die Antworten bekommen Sie hier

Mittlerweile haben sich aber auch die türkischen Touristenzentren auf den Besuchergeschmack eingestellt: Auch dort wird der Döner heutzutage im Fladenbrot angeboten.

 In Deutschland gehört der Döner inzwischen in jede Stadt und jedes Dorf, täglich werden hierzulande zwei Millionen Döner verkauft – reichlich Fett inbegriffen.

Wieviel Kalorien und Fett enthält ein Döner?

Eine Portion Döner mit Fleisch enthält im Schnitt 615 Kilokalorien und 35 Gramm Fett. Prozentual gesehen besteht damit die Hälfte von einem Döner aus Fettkalorien: Das ist eine ganze Menge. Deshalb ist es empfehlenswert, einen Döner im Austausch zu einer Hauptmahlzeit zu essen und nicht als Snack zwischendurch, dafür ist er schlicht und ergreifend einfach viel zu reich an Fett und Kalorien.



Eine günstige Alternative bietet die vegetarische Version des Döners, bei der Sie das Fleisch durch eine größere Portion Salat, gegrillte Kartoffeln oder Kichererbsenbällchen (Falafel) austauschen können. Bei der Salat-Variante sparen Sie mindestens die Hälfte an Fett und bei gegrillten Kartoffeln und Kichererbsenbällchen immer noch ein Drittel der Fettkalorien.



veggie döner.JPG
Die vegetarische Variante des Döners kommt mit Falafel (Kichererbsenbällchen) oder Schafskäse als Füllung daher.
iStockphoto

In Sachen Ballaststoffgehalt kommt ein Döner im Vergleich zu anderen Fastfood-Gerichten gar nicht mal schlecht weg. In einer Portion stecken knapp vier Gramm davon. Besonders hervorzuheben sind im Döner außerdem die Vitamine E, B1, Folsäure und der Mineralstoff Eisen.

Ist der Döner trotz Fett ein gesundes Fastfood?

Der Döner ist ein gesundes, geeignetes Fast-Food-Gericht – wenn man den Döner anstatt einer Hauptmahlzeit isst und öfter die vegetarische Variante wählt. Wenn man den Döner allerdings als Zwischenmahlzeit verzehrt, ist der Gehalt an Fett in jedem Fall zu hoch und schadet langfristig der schlanken Linie und der Gesundheit.

Die griechische Variante: Gyros im Pitabrot

Kalorienrechner
  • zum Rechner

    Wie viele Kalorien brauche ich täglich? Berechnen Sie hier Ihren individuellen Bedarf!

Nachdem der türkische Döner in Deutschland reißenden Absatz fand, haben die Griechen in den Endsiebzigern mit ihrem Gyrosteller oder einer Gyros-Pita nachgezogen. Der Fett- und Kaloriengehalt einer Portion Gyros Pita liegt im Bereich des Döner Kebab, nämlich bei rund 615 Kilokalorien und 35 Gramm Fett.

 Noch fett- und kalorienreicher ist ein Gyrosteller mit Pommes und Zaziki. Hier haben Sie auf die Schnelle mal eben 935 Kilokalorien und 50 Gramm Fett verputzt.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, dass die tägliche Fettzufuhr etwa 30 bis 35 Prozent der Gesamtenergie ausmachen sollte. Dabei ist es ratsam, auf hochwertige Fettsäuren zu achten. Hält man sich in den meisten Fällen an diese Richtlinien, ist ab und zu auch ein Gyrosteller mit Pommes überhaupt kein Problem!

Ernährungsregeln: So essen Sie sich gesund und fit

Meistgelesen in dieser Rubrik
Abführende Lebensmittel: Dieses Essen fördert die Verdauung
Gesunde Ernährung

Bestimmte Lebensmittel wirken Verstopfung entgegen, indem sie die Darmtätigkeit sanft anregen. Wir stellen natürliche Abführmittel vor mehr...

Das Who is Who der Ungeziefer im Haus
Gesunde Ernährung

Auf einen Blick: Lebensmittelmotte, Milbe, Bettwanze, Silberfischchen & Co. mehr...

Purinhaltige Lebensmittel
Gesunde Ernährung

Menschen mit erhöhten Harnsäurewerten, etwa Gichtpatienten, sollten purinhaltige Lebensmittel meiden mehr...

Aktuelle Artikel Ernährung & Fitness
Body-Mass-Index: BMI schnell und einfach berechnen!

Wie hoch ist Ihr Body-Mass-Index? Finden Sie es heraus!

mehr...
Expertenrat: Gesunde Ernährung

Stellen Sie uns Ihre Fragen zur gesunden Ernährung

Zum Expertenrat
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Zum Seitenanfang