Brötchen plus Milch

Mayr-Kur: Fasten für einen gesunden Darm

Darm sanieren und gleichzeitig Fettdepots leeren – das verspricht die Mayr-Kur. Drei Wochen unter ärztlicher Aufsicht im Rahmen einer Kur oder eine Woche zu Hause als Kurzprogramm durchgeführt, soll sie den gesamten Organismus entgiften.

Brötchen_Semmel_Milch_Diät_Abnehmen
Brötchen langsam kauen und dazu ein Löffel Milch - genau das gibt es bei der Mayr-Kur ein paar Tage lang.
© Getty Images/olindana

Bei der Mayr-Kur handelt es sich nicht um ein Diätprogramm zum Abnehmen im klassischen Sinn. Diese Diät ist eher eine spezielle Form der Ernährungstherapie, bei der nicht Gewichtsverlust im Vordergrund steht, sondern die Darmgesundheit. Der österreichische Arzt Franz-Xaver Mayrhat die Kur entwickelt hat und war überzeugt davon, dass Übersäuerung bei einem gesunden Darm keine Chance hat. Damit soll vielen Krankheiten die Basis entzogen werden.

Was ist eine Mayr-Kur?

Bekannt wurde die naturheilkundliche Mayr-Kur vor allem durch ihr simples Prinzip zum Fasten: Altbackene Brötchen und Milch sowie Kräutertee sind die drei Säulen der Kur. Zur Original-FX-Mayr-Kur, die unter ärztlicher Aufsicht in spezialisierten Fastenkliniken über eine Dauer von drei Wochen durchgeführt wird, gehören außerdem tägliche Darmreinigung mit Einlauf oder speziellen Abführmitteln, sowie Massagen und Leibwickel. Das alles soll den Darm sanieren und den Körper von Schlacken befreien.

Eine Mayr-Kur zu Hause lässt sich dagegen in nur einer Woche durchführen. Der Gewichtsabbau beträgt durchschnittlich zwei bis vier Kilogramm pro Woche. Wichtiges Detail dieser Teilfastenkur: Die Brötchen werden in mundgerechte Stücke geschnitten und extrem lange gekaut. Dadurch soll das natürliche Sättigungsgefühl, das vielen übergewichtigen Menschen abhanden gekommen ist, wieder geweckt werden.

So funktioniert die Mayr-Diät

Sie sollten sich für die Mayr-Kur zu Hause Zeit nehmen, am besten sogar eine Woche Urlaub einplanen.

  • Entlastungstag (erster Tag): Jetzt wird der Körper auf das Fasten eingestimmt und der Darm gereinigt. Zum Frühstück gibt es ausschließlich Getränke, die abführen, also Molke oder Sauerkrautsaft, etwas später eine kleine Portion Müsli aus Haferflocken, Magermilch und Beeren oder Äpfeln. Mittags kommt Rohkost auf den Tisch, also Karotten, Kohlrabi, Gurken, Tomaten, dazu etwas Reis, am besten ungesalzen. Abends dann zwei gekochte Kartoffeln mit gedünstetem Gemüse. Außerdem sollten Sie während des gesamten Tages viel Mineralwasser und Kräutertee trinken.

  • Semmel-Milch-Tage (Tag 2-5): Morgens Tee mit Zitronensaft, danach eine alte Semmel in feine Scheiben schneiden und jedes Scheibchen 30 Mal kauen und kräftig einspeicheln, dann einen Teelöffel Milch dazu trinken und nochmals kauen, bis ein sämiger Brei entsteht. Erst danach wird hinuntergeschluckt. Pro Tag dürfen Sie auf diese Weise fünf Semmeln essen, selbstverständlich nicht auf einmal, sondern je eine im Abstand von zwei bis drei Stunden. Zusätzlich sollten Sie ausreichend Kräutertee und Mineralwasser trinken.

  • Aufbautage (Tag 6 und 7): Am sechsten Tag dürfen Sie die Mittagssemmel durch klare, möglichs ungesalzene Gemüsebrühe ersetzen. Auch dabei jeden Löffel lange im Mund behalten und sozusagen einspeicheln. Tag sieben beginnt und endet jeweils mit einem Brötchen. Die drei restlichen Mahlzeiten gibt es stattdessen Gemüsebrühe, diesmal mit gedünsteten Gemüse.

Mayr-Diät: Pro und Contra

Kurmäßig unter ärztlicher Aufsicht angewandt, ist die Mayr-Kur hilfreich bei Leber- und Gallenerkrankungen, die Blutfette sinken und Übergewicht wird abgebaut. Allerdings ist die Fastenkur einseitig und deshalb nicht ganz unbedenklich, weil der Körper wichtige Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe nicht erhält. Außerdem werden sich die verlorenen Kilos rasch wieder aufbauen, wenn die Ernährung nicht bewusst und dauerhaft umgestellt wird. Wer allerdings das langsame Kauen auch nach der Kur beibehält, wird tatsächlich etwas schneller satt und könnte vielleicht dadurch diese Gewichtszunahme abbremsen.

20 Wege, täglich Hunderte Kalorien zu sparen
Abnehmen & Diät
Beratender Experte
Herr Dr. med. Roger Eisen

Naturheilverfahren, Sportmedizin, Chirotherapie, Anti-Aging in Bad Griesbach

Artikel zum Thema
Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
  • Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen
    Wie am besten Abnehmen?
    15.06.2021 | 18:31 Uhr

    Guten Aben,  ich bin mein ganzes Leben schon übergewichtig und habe nie Hilfe bekommen von...  mehr...

  • Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen
    Albuminquellen
    09.06.2021 | 13:54 Uhr

    Guten Tag, Aufgrund einer Nierenerkrankung (soweit keine niereninsuffizienz) verliere ich...  mehr...

  • Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen
    Wie gesund essen
    07.06.2021 | 21:04 Uhr

    Hallo! Ich möchte gerne etwas abnehmen und mich gesünder ernähren  Wie kann ich es...  mehr...

Meistgeklickt zum Thema
Von diesen Lebensmitteln können Sie so viel essen, wie Sie wollen!
Abnehmen & Diät

Schlemmen so viel man will und dabei nicht Zunehmen? Das klappt mit diesen energiearmen Lebensmitteln! mehr...

Ernährungsumstellung: Gesund abnehmen ganz nebenbei
Langsam, dafür langfristig

Statt Diät empfehlen Experten fürs langfristige Abnehmen eine Ernährungsumstellung. Wie funktioniert der Gewichtsverlust durch gesunde Ernährung? mehr...

Saftfasten: So funktioniert Abnehmen mit Obst- und Gemüsesaft
Natürlich abnehmen

Saftfasten eignet sich für einzelne Tage oder als Kurzkur. Welche Säfte kann man trinken? mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren
Body-Mass-Index: BMI schnell und einfach berechnen!

Wie hoch ist ihr Body-Mass-Index? Finden Sie es heraus!

mehr...

Zum Seitenanfang