Säuren im Essen meiden

Alkaline Diät: Abnehmen mit Basenfasten

Gewicht verlieren mit einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt

Das Basenfasten avanciert gerade unter den Begriffen Alkaline Diät, A-Linie und A-Line-Diät zur Lieblingsmethode der Stars, die Pfunde purzeln zu lassen. Nicht immer sind Trends aus der Welt der Reichen und Schönen so gesund wie dieser: Die Alkaline Diät ist eine sanfte, aber effektive Form des Abnehmens, die wirksam entsäuert und zum Wohlbefinden beiträgt.

Basenfasten
Frische Kräuter sind beim Basenfasten die besten Gewürze. Tabu sind bei der Alklalinen Diät dagegen Fleisch, Eier, Kaffee und Butter.
©iStock.com/johny007pan

Fleisch, Käse, Kaffee oder Süßes: Vieles, was wir täglich zu uns nehmen, baut der Körper zu Säuren um. Nehmen wir solche Nahrungsmittel in großen Mengen auf, übersäuert der Organismus. Stoffwechselerkrankungen wie AllergienRheuma, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Übergewicht können die Folge sein. Basenfasten, jetzt als "Alkaline Diät" oder "A-Linie" neu entdeckt, ist eine milde Form des Fastens.

Für eine gewisse Zeit - ein bis sechs Wochen lang - werden alle sauer wirkenden Nahrungsmittel aus dem Speiseplan entfernt. Fleisch, Wurst, Fisch, Milchprodukte, Eier und Butter, die tierisches Eiweiß enthalten, aber auch Koffein, Nikotin, Zucker und Alkohol sind gestrichen.

Basische und saure Lebensmittel

Basenfasten sorgt für moderaten Gewichtsverlust

Dafür dürfen basische Lebensmittel wie Obst, Gemüse(brühe), Rohkost, Säfte, Samen, Kräuter, frische Keimlinge und Trockenfrüchte verzehrt werden. Da Pflanzenöle neutral verstoffwechselt werden, sind sie ebenfalls erlaubt. Durch die bewusste Umstellung der Ernährungsweise wird der Stoffwechsel entlastet und entsäuert, überflüssige Stoffwechselendprodukte neutralisiert oder ausgeschieden.

Schöner Nebeneffekt des Basenfastens ist neben dem Gesundheitsaspekt auch ein moderater Gewichtsverlust. Neben der Entsäuerung kommt es zu einer größeren Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen, es findet eine Remineralisierung statt.

Wie hoch ist Ihr Säurespiegel?

Wem es vorrangig um einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt geht, der kann sich durch eine Analyse von Urin und Blut Aufschluss über das Verhältnis von Säuren und Basen in seinem Körper verschaffen. Ein pH-Wert - abgeleitet aus dem Lateinischen von  "potentia hydogenii", das heißt Stärke/Wirksamkeit des Wasserstoffs - von 7 stellt den Neutralpunkt dar: Basen und Säuren sind miteinander im Gleichgewicht. Ein pH-Wert von unter 7 (bis 1) zeigt den sauren Bereich an, ein pH-Wert von über 7 (bis 14) den alkalischen oder basischen Bereich.

  • zum Selbsttest

    Während sich manche Abnehmstrategien für die einen prima eignen, sind sie für andere überhaupt nicht ideal. Ermitteln Sie, zu welchem Diät-Typ Sie gehören.

Der pH-Wert des Blutes liegt im Idealfall bei 7,4. Ein Säureanstieg verdickt das Blut, der pH-Wert fällt. Die am häufigsten vorkommende Störung im Säure-Basen-Haushalt des Körpers ist die Übersäuerung oder Azidose. Viel stilles Wasser trinken, vor allem am frühen Morgen, erleichtert das Ausscheiden von Säuren.

Basenfasten ist für jeden geeignet

Eine Alkaline Diät eignet nicht nur für jedermann zum Abnehmen, sondern vor allem bei gesundheitlichen Problemen, bei denen die Übersäuerung des Körpers eine Rolle spielt wie:

Basenfasten: Übersäuerung des Körpers ausgleichen

targetvideo

Säurebildner: Worauf Sie bei der Alkalinen Diät verzichten sollten

Während der Alkalinen-Diät sollten folgende Lebens- und Genussmittel gemieden werden:

  • Fleisch- und Wurstwaren, auch Fleischbrühe
  • Fisch und Schalentiere
  • Senf und Essig
  • Käse, Quark, Milchprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Spargel, Rosenkohl, Artischocken
  • Nüsse
  • Kohlensäurehaltige Getränke, Limonaden
  • Vollkornprodukte
  • Zucker, Süßigkeiten
  • Alkohol, Nikotin

80 Prozent der Ernährung sollten bei der Alkalinen Diät basisch sein - also aus pflanzlichen Zutaten bestehen.

Basenfasten: Ein alltagstauglicher Einstieg in eine neue Ernährungsweise

Eine Alkaline Diät können Sie ohne größeren Aufwand in den familiären und beruflichen Alltag integrieren. Zudem bietet es einen sanften Einstieg in eine neue Denk-, Lebens- und Ernährungsweise. Aber auch für diese Diätform gilt: Das A und O dabei ist, dass der Darm die aufgenommene Nahrung richtig verdaut und es nicht durch Fehlverdauung zu Gärungsprozessen kommt, wodurch wieder neue Säuren entstehen.

Das vorrangige Ziel des Basenfastens, aus dem der neue Trend der Alkalinen Diät hervorgeht, besteht darin, sich gesünder zu ernähren und den Körper gezielt beim Entsäuern zu unterstützen. Ein positiver Nebeneffekt ist dabei die Gewichtsabnahme.

Auch als Vorbeugung gegen Stress hilft diese Ernährungsweise, denn Stress macht sauer. Viel Wasser und Bewegung unterstützen den Körper bei einer Alkalinen Diät zusätzlich. Bewusstes, langsames und genussvolles Kauen ("Schmauen") bei der Nahrungsaufnahme fördert die Verdauung. Empfehlenswert sind in bestimmten Fällen auch basische Nahrungsergänzungsmittel, zum Beispiel Basenpulver und Basentabletten, die sämtliche wichtigen Mineralstoffe enthalten.

Die Top Ten der Diäten
Abnehmen & Diät
Artikel zum Thema
  • Spargel-DiätSpargel-Diät

    Spargel schlemmen und dabei spielend abnehmen – so simpel ist die Spargel-Diät! mehr...

Experten-Foren

Mit Medizinern und anderen Experten online diskutieren.

Forum wählen
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Aktuelle Fragen aus der Community
  • Forum Ernährung, Diät und Abnehmen
    Kombination Milch / Feige
    14.09.2019 | 09:55 Uhr

    Guten Morgen,  bin mir nicht sicher ob ich diese Frage hier in's Forum stellen kann. Habe...  mehr...

  • Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen
    Gewichtszunahme nach Anorexie hört nicht auf!
    28.08.2019 | 10:58 Uhr

    Guten Tag,meine erwachsene Tochter hatte innerhalb von 10 Monaten fast 40 kg abgenommen...  mehr...

  • Expertenrat Ernährung, Diät und Abnehmen
    Beta Carotin
    27.08.2019 | 14:05 Uhr

    Hallo ich hätte mal eine Frage. Meine Haut ist leider sher blass (heller Hauttyp 2) nun...  mehr...

Meistgeklickt zum Thema
Bauchfett bedroht gerade Normalgewichtige
Ungesunde Fettverteilung

Normalgewichtige mit viel Bauchfett haben das höchste Risiko für eine koronare Herzerkrankung mehr...

Saftfasten – So geht es richtig
Geeignet zur Kurzkur

Was Sie dabei beachten sollten und welche Säfte die Fastenzeit besonders gesund und lecker machen, lesen Sie hier mehr...

Ernährungsumstellung: Gesund abnehmen ganz nebenbei
Langsam, dafür langfristig

Diäten haben einen schlechten Ruf. Experten empfehlen fürs langfristige Abnehmen vielmehr eine Ernährungsumstellung. Aber wie funktioniert der Gewichtsverlust durch gesunde Ernährung? mehr...

Haben Sie eine Frage?

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Newsletter-Leser wissen mehr über Gesundheit

Aktuelle Themen rund um Ihre Gesundheit kostenlos per Mail.

Abonnieren
Body-Mass-Index: BMI schnell und einfach berechnen!

Wie hoch ist ihr Body-Mass-Index? Finden Sie es heraus!

mehr...

Zum Seitenanfang

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.