Heiße Sommernächte rauben den Schlaf

Zehn Tipps für guten Schlaf trotz Hitze

Endlich ist der Sommer da! Doch wenn im Schlafzimmer über 26 Grad herrschen, ist an Schlaf nicht zu denken. Mit ein paar Tricks schlafen Sie trotzdem erholsam.

Die Raumtemperatur senken und den Körper abkühlen – dann klappt es mit dem Schlafen auch in warmen Nächten.
iStock

Schlafforscher haben herausgefunden, dass die meisten Mitteleuropäer dann nicht richtig schlafen können, wenn die Temperatur im Schlafzimmer über 26 Grad beträgt. Vor allem bei längeren Wärmeperioden wie zur Zeit heizen sich jedoch die Häuser so auf, dass es im Schlafgemach schnell zu warm wird.

Doch statt sich stundenlang hin und her zu wälzen, sollten Sie folgende Tipps beherzigen, um den Körper abzukühlen und die Raumtemperatur zu senken:

  1. Belasten Sie den Magen abends nicht zu sehr. Ein leichtes, kaltes, fettarmes Abendessen, nicht zu stark gewürzt ist ideal. Beispielsweise: Tomaten mit Mozzarella, Gazpacho, Radieschenbrot oder geräucherte Forelle.

  2. Trinken Sie Wasser oder Eistee, Alkohol nur in Maßen. Alkohol treibt den Blutdruck in die Höhe und steigert die Körpertemperatur.

  3. Duschen Sie vor dem Zubettgehen lauwarm – nicht kalt. Beim kalten Duschen ziehen sich die Blutgefäße zusammen, der Körper kann Wärme nicht richtig abgeben und heizt danach erst richtig auf.

  4. Rubbeln Sie sich nach dem Duschen nicht ab, sondern streifen Sie die Nässe nur kurz ab. Die Verdunstungskälte auf dem Körper kühlt hervorragend.

  5. Wickeln Sie ein Baumwoll- oder Leinentuch locker um den Körper, oder...

  6. ...tragen Sie leichte Baumwollnachtwäsche, die Sie vorher in den Kühlschrank gelegt haben.

  7. Als Bettdecke dient in sehr heißen Nächten ein Leintuch oder ein Frotteebadelaken.

  8. Die Bettwäsche sollte aus Naturfasern sein wie Baumwolle, Batist, Baumwollsatin oder Leinen.

  9. Um die Temperatur im Schlafzimmer zu senken, sollten Sie nachts gut lüften, tagsüber jedoch die Fenster schließen und die Sonne aussperren. Das bedeutet: Jalousien spätestens ab neun Uhr schließen, oder sobald sie sich in der Sonne befinden, außerdem die Fenster schließen. Am kühlsten ist die Lufttemperatur übrigens ganz früh morgens, zwischen vier und sechs Uhr. Dann sollten Sie auf jeden Fall gut lüften.

  10. Schalten Sie im Schlafzimmer wenn möglich alle elektrischen Geräte aus – Lampe, Fernseher, Computer und Radio geben Wärme ab und heizen die Raumtemperatur in die Höhe.

Zwölf unterschätzte Schlafräuber

Lifeline/Wochit

Im Sommer gern mal mittags schlafen

Ein kleiner Trost, wenn es trotzdem nicht klappen sollte mit der erholsamen Nachtruhe – im Sommer brauchen wir von Natur aus etwas weniger Schlaf. Oder machen Sies wie die Südländer mit ihrer Siesta: Wenn es Ihnen möglich ist, legen Sie sich mittags für ein oder zwei Stunden hin. Dann darf es abends mal später werden, ohne dass die Gesundheit darunter leidet.

15 Tipps für besseren Schlaf
Autor: Monika Preuk
Letzte Aktualisierung: 03. Juli 2015
Aktuelle Artikel zum Thema
Sie sind hier: Home > Beauty & Wellness > Gesunder Schlaf > Zehn Tipps für guten Schlaf trotz Hitze