Immer tupfen

Make-Up-Flecken entfernen

Auf der Kleidung hat Kosmetik nichts verloren. Make-up, Puder und Lippenstift werden zum unschönen Blickfang, wenn sie im Hemdkragen oder direkt auf der Knopfleiste sitzen. Wie Sie die peinlichen Flecken loswerden, ohne die Mode zu beschädigen? Für jedes Kosmetikprodukt gibt es einen eigenen Trick. Doch eine Regel gilt für alle: Niemals wegreiben, immer tupfen!

Zehn-Jahre-jünger-Lifting-mit-Make-up-stk68153cor.jpg
Wenn das Make-Up auf der Kleidung landet, sollte man immer tupfen.
(c) Stockbyte

Make-up-Flecken sollten nach der Entstehung so schnell wie möglich entfernt werden. Das ist die beste Voraussetzung dafür, dass hinterher keine Spuren bleiben.

Make-up-Flecken niemals wegreiben, sondern immer tupfen!

Einen Fleck, ganz gleich welchen, sollten Sie niemals wegreiben, sondern immer mit einem Tuch und dem entsprechenden Reinigungsmittel sanft abtupfen. Legen Sie unter den Stoff ein altes Frotteehandtuch, damit überschüssige Flüssigkeit direkt aufgesogen wird. An einer verdeckten Stelle des Kleidungsstücks sollten Sie dies mit dem jeweiligen Mittel auf Farbechtheit prüfen.

  • Fettflecken von Cremes oder Lotionen lassen sich sehr gut mit Kartoffelmehl entfernen. Bestreuen Sie die betroffene Stelle dick mit Kartoffelmehl und lassen Sie dies mindestens eine Stunde einwirken. Anschließend können Sie das Mehl samt Fleck mit einer Bürste entfernen.
  • Nagellack wird mit Spiritus oder Aceton beseitigt. In hartnäckigen Fällen kombinieren Sie beide Mittel und tupfen den Stoff sanft damit ab. Empfindliche Stoffe wie Seide und Synthetik sollten nur mit Spiritus behandelt werden, Aceton ist hier zu stark.
  • Lippenstift wird mit einfachem Alkohol oder Terpentin entfernt. Sie können es aber auch mit einer Lösung aus Zitronensäurekristallen versuchen. Achtung: Dies bleicht bunte Stoffe jedoch stark aus.
  • Mascara lässt sich ganz einfach mit warmem Wasser und Schmierseife auswaschen.
  • Parfum verursacht nicht nur auf der Haut Flecken, sondern auch auf Kragen und Manschetten. Sie lassen sich leicht mit reinem Alkohol entfernen.
  • Gesichtspuder kann einfach mit einer weichen Bürste abgebürstet werden. Wenn dies nichts nützt, helfen Alkohol oder Waschbenzin. Tupfen Sie die betroffenen Stellen sanft damit ab. Ein feuchtes Tuch entfernt lose Puderreste problemlos.
  • Rouge lässt sich unproblematisch mit Alkohol oder Wachbenzin entfernen.

Wenn alle Stricke reißen, können Sie mit weißer oder farbiger Kreide über den Fleck streichen und diesen für den Moment vertuschen. Falls sich ein Fleck gar nicht entfernen lässt, hilft nur noch Großmutters Trickkiste: Ein Tuch, eine Brosche oder eine aufgenähte Applikation.

Autor:
Letzte Aktualisierung:15. Februar 2008

Artikel zum Weiterlesen
Die richtige BH-Größe finden: Meiden Sie diese Fehler!
Beauty & Styling

Woran Sie erkennen, dass Sie den falschen Büstenhalter gewählt haben und wie Sie die richtige BH-Größe ermitteln mehr...

BH-Mythen: Ein treuer Begleiter im Fokus
Beauty & Styling

BHs sind ungesund, ohne BH bekommt man Hängebrüste, Schlafen im BH strafft die Brust, BH-Größen sind alle gleich? - Diese und noch viele weitere "Fakten" auf dem Prüfstand mehr...

Schönheit extrem: Die krassesten Trends
Beauty & Styling

In anderen Kulturen haben Tellerlippe und Giraffenhals Tradition. Im Westen dagegen gilt bei manchen Size Zero oder die Thigh Gap als Schönheitsideal mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

  • zum Special Piercing & Tattoo

    Piercing und Tattoos sind beliebt. Informationen über die Auswahl des Studios, zur Tattoo-Pflege und -Entfernung sowie weitere Tipps rund um den Körperkult in unserem Special

  • zum Ratgeber Schönheitsoperationen

    Ob Brustvergrößerung, Faltenbehandlung oder Nasenkorrektur: Schönheitsoperationen sind gefragt. Hier erhalten Sie Infos zu Methoden und Möglichkeiten – von Botox bis Fettabsaugen. Außerdem gibt's Tipps für die Arztwahl.

Zum Seitenanfang