Diabetiker unter 15 Jahren

Diabetes bei Kindern nimmt massiv zu

Diabetes_Kinder
Die Zahl der an Diabetes erkrankten Kinder nimmt zu.
(c) Frank May (dpa)

Ärzte schlagen Alarm: In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich Diabetes bei Kindern und Jugendlichen verdoppelt. Bis 2020 werden 30 000 betroffen sein.

Ärzte rechnen in den kommenden Jahren mit einem starken Anstieg der Diabetes-Fälle bei Kindern und Jugendlichen. Bis 2020 könnten demnach bundesweit voraussichtlich etwa 30 000 Menschen unter 15 Jahren Diabetes mellitus Typ 1 haben. Im Unterschied zum sogenannten Altersdiabetes (Typ 2) verlaufe die Erkrankung beim Typ 1 meist sehr schnell, sagte Holger Blessing von der Universität Erlangen auf einer Fachtagung über Therapien und Behandlungsmethoden. Innerhalb weniger Wochen ist der Körper bei Typ 1 Diabetes nicht mehr in der Lage, Insulin selbst herzustellen.

Gene und falsche Ernährung führen zu Diabetes

Mögliche Ursachen von Diabetes Typ 1 sind neben genetischen Faktoren, falscher Ernährung und Umwelteinflüssen auch ein zu frühes Abstillen oder eine Kaiserschnitt-Entbindung. "Das sind jedoch alles nur Thesen", betonte Blessing. Die Betroffenen müssen lebenslang mit Insulin behandelt werden, weil ihr Körper den Stoff zur Zuckerverwertung nicht mehr selbst produzieren kann.

Diabetes Typ 1 steigt weltweit an

Weltweit beobachten Experten derzeit eine Zunahme der Typ-1-Neuerkrankungen um 2 bis 3 Prozent pro Jahr, sagte Andreas Neu von der Universitätsklinik Tübingen. In Europa seien es 3,4 Prozent. In Deutschland lebten mittlerweile etwa 25 000 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren damit. Die Diagnose werde häufig im Schulalter gestellt, allerdings habe es in den vergangenen Jahren einen Trend zu Neuerkrankungen in immer jüngerem Alter gegeben.

Ursache für Typ 2 Diabetes ist auch bei jungen Menschen dagegen oft Bewegungsmangel und Fettleibigkeit. Die Zahl der betroffenen Kinder und Jugendlichen ist Schätzungen zufolge mit 5000 noch nicht so hoch wie bei Typ 1. Sie steigt aber sehr rasch.

Zehn Tipps, um Diabetes vorzubeugen

Autor: dpa / Lifeline
Letzte Aktualisierung: 26. November 2012

Neueste Fragen aus der Community
Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgelesen in dieser Rubrik
Wenn Kinder Gegenstände verschlucken
Gefahr für das Kind

Babys erkunden ihre Welt über den Mund. Alles wird genüsslich abgelutscht und auf seine Beschaffenheit hin untersucht. Häufig kommt es dabei vor, dass Kinder versehentlich Kleinteile verschlucken – Münzen,... mehr...

Windpocken – was kann man tun?
Virus

Die Windpocken sind eine hochansteckende Viruserkrankung, die vorzugsweise Kinder befällt mehr...

Krebs bei Kindern

Besonders kleine Kinder und Säuglinge sind von dieser sehr ernsten Tumorart betroffen. Warum das Neuroblastom entsteht, ist bis heute noch nicht geklärt. mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...

Einfach, schnell und kostenlos den richtigen Arzt finden und online Termine vereinbaren

Arzt finden
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.



Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang