Früherkennung Babys, Kinder und Jugendliche

Kindergesundheit

Ob die Entwicklung eines Kindes auch tatsächlich normal verläuft, kann nur der erfahrene Kinder- und Jugendarzt beurteilen. Wird ein Neugeborenes aus der Klinik entlassen, erhält die Mutter ein gelbes "Kinder-Untersuchungsheft". In diesem Heft trägt der behandelnde Arzt alle Untersuchungsergebnisse ein.

Familie-ist-wichtig-109172890.jpg
Sicher ist sicher! Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern nicht verpassen!
Getty Images/iStockphoto

Das "Kinder-Untersuchungsheft" erhält die Mutter, wenn sie mit dem Neugeborenen die Klinik verlässt. Es sollte sorgfältig aufbewahrt und dem Kinder- und Jugendarzt möglichst bei jeder Vorsorgeuntersuchung vorgelegt werden.

Vorsorgeuntersuchungen für Babys und Kinder: Kostenerstattung

Für Kinder sind von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr bisher folgende elf Vorsorgeuntersuchungen kostenlos:

Weitere drei Gesundheitschecks empfiehlt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte: U10, U11 und J2. Die Kosten dieser Untersuchungen werden jedoch nicht von allen Krankenkassen erstattet..

Autor:
Letzte Aktualisierung: 30. September 2011
Durch: ah
Quellen: Familienratgeber des Deutschen Familienverband Nordrhein-Westfalen e.V. http://www.familienratgeber-nrw.de "Vorsorgeuntersuchungen für Kinder", herausgegeben von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) Kinder- und Jugendärzte im Netz: http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Meistgeklickt zum Thema
Wenn Kinder Gegenstände verschlucken
Gefahr für das Kind

Babys erkunden ihre Welt über den Mund. Häufig kommt es dabei vor, dass Kinder versehentlich Kleinteile verschlucken mehr...

Gesunde Ernährung für Kinder
Drei Regeln und ein paar Tricks

Wie bekommt man Kinder dazu, gesund zu essen? Mahnungen und Strafen gehen schnell nach hinten los. Besser klappt es mit diesen Regeln – und ein paar Tricks mehr...

Kinderkrankheiten erkennen mit diesen Bildern
Kindergesundheit

Masern, Mumps, Röteln, Windpocken: Lifeline zeigt die typischen Symptome von Kinderkrankheiten mehr...

Aktuelle Artikel zum Thema
Puppe, Teddy, Rollenspiel: Spielzeug fürs dritte Lebensjahr
Babyspielzeug

Im dritten Lebensjahr lassen Kinder ihr Spielzeug, Puppen oder Teddybären trinken. Sie legen die Puppe ins Bett oder setzen sie auf den Topf. Sie können jetzt in jede Rolle schlüpfen und spielen die Mutter, den... mehr...

Vom vielfältigen Nutzen der Bewegung
Entwicklung

Regelmäßige körperliche Aktivität – nach aktuellen Empfehlungen zwischen 30 und 60 Minuten täglich – ist für die gesunde Entwicklung von Kindern unerlässlich. Empfehlenswert ist Bewegung sowohl dynamische... mehr...

So lernen Kinder aus dem Glas zu trinken
Ernährung

Für viele Kleinkinder gehört die Saugerflasche zur Grundausstattung. Ob sie im Kinderwagen sitzen oder herumlaufen: Immer nuckeln sie an Saft, Tee oder Milch. Der Preis dieser Gewohnheit ist allerdings hoch:... mehr...

Bewegung – Kinder entspannen dadurch
Kinder

Die richtige Bewegung ist für viele Kinder Mangelware. Sie geraten heute zunehmend unter Leistungsdruck und ihre Umwelt ist immer mehr von sozialen und psychischen Spannungen gekennzeichnet. Bewegung kann da... mehr...

Das Fernsehen als Mitglied der Familie
Computer & TV

Wenn Kinder fernsehsüchtig werden, so findet sich die Ursache dafür meistens in ihrem Zuhause. Das Fernsehen ist längst Mitglied der Familie, so formuliert es die Kölner Professorin für Kinder- und Jugendmedien... mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...
Aktuelle Fragen aus der Community
  • Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin
    Milz 19.04.2017 | 12:31 Uhr

    Liebes Team, wenn eine Leukämie vorliegt, wäre dann die Milz oder die Leber immer...  mehr...

  • Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin
    Opisthotonus 17.04.2017 | 20:01 Uhr

    Guten Abend, mein Sohn ist jetzt fast 12 Wochen alt. Bei der U3 hat die Kinderärztin...  mehr...

  • Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin
    Rote Punkte und große Angst! :( 30.03.2017 | 08:20 Uhr

    Liebes Team, meine Tochter ist 14 Monate alt. Mir ist aufgefallen, dass sie manchmal,...  mehr...

Zum Seitenanfang