Gesund leben: Prävention durch den Lebensstil

Viele Menschen träumen davon noch viel älter zu werden. Sie hoffen auf den Jungbrunnen und wissen nicht, dass es ihn wirklich gibt. Allerdings ist es nicht ganz so einfach, wie im Brunnen zu baden. Der reale Jungbrunnen besteht aus drei Elementen: Bewegung, Nichtrauchen, normaler Bauchumfang.

Jeder-Mensch-kann-gesund-älter-werden
Älter werden durch viel Bewegung und gesunde Ernährung: Das geht!
Getty Images/iStockphoto

Wer diese drei Regeln beherzigt, gewinnt im Vergleich zu jenen, die sie missachten, sogar 14 Lebensjahre hinzu. Das hat eine große Studie mit fast 24.000 Männern im Alter von 30 bis 79 Jahren ergeben. In der Gruppe jener Männer, die nicht rauchten, eine gute kardiorespiratorische Fitness und einen BMI unter 25 hatten, gab es im 15-jährigen Beobachtungszeitraum 60 Prozent weniger koronare Herzerkrankungen und 77 Prozent weniger kardiovaskulär bedingte Todesfälle.

Wenn Patienten nun glauben, das schaffe ich sowieso nicht, gibt es einen Trost: Jeder positive Faktor für sich genommen nützt der Gesundheit und erhöht die eigene Lebenserwartung - nur eben in geringerem Umfang. Schon eines der positiven Kriterien senkt das KHK-Risiko um ein Drittel. Daher geht es in diesem Ressort um alle Faktoren, die eine längere Lebenserwartung positiv beeinflussen: von der Ernährung über die Bewegung bis zur Lebenseinstellung.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 22. Februar 2010
Quellen: Arch Int Med 169, 2009, 2096.

Meistgeklickt zum Thema
Zehn schnelle Tipps für die Gesundheit
Gesund leben

Die meisten Rezepte für die Gesundheit brauchen viel Zeit. Es geht auch schneller mehr...

So werden Sie hundert Jahre alt
Gesund leben

Heiraten, Beten, Sport treiben, Verzeihen - 15 einfache Tipps für ein langes, gesundes Leben mehr...

Schon Blutdruck 140/90 schadet dem Gehirn
Hohes Demenzrisiko

Welt-Hypertonie-Tag: Leicht erhöhter Blutdruck lässt das Hirn im Zeitraffer altern mehr...

Aktuelle Artikel zum Thema
Immer mehr Menschen sterben an Krebs
Todesursachenstatistik

Herz-Kreislauf-Erkrankungen bleiben zwar die Todesursache Nummer eins in Deutschland - immer häufiger ist es aber Krebs. Auch Suizide nehmen zu. mehr...

Mehr Herzinfarkte an Spieltagen der Nationalelf
Sterbestatistik bleibt aber unverändert

Mehr Herzprobleme während der WM, aber Sterbestatistik bleibt unverändert mehr...

Psychisch Kranke werden stigmatisiert
Aktionswoche der Seelischen Gesundheit

Psychische Erkrankungen sind in Europa weitverbreitet. Jeder dritte Einwohner hat ernste seelische Probleme. Die Betroffenen leiden häufig doppelt: An ihrer Erkrankung und an dem Stigma, das ihnen und ihrer... mehr...

Krank vom Klo: Öffentliche Toiletten im Test
Gefahr im Alltag

Nur der Nase folgen muss mitunter, wer nach dem stillen Örtchen in Gaststätten oder öffentlichen Gebäuden sucht. In der Heimatstadt lässt sich der Gang auf öffentliche Toiletten ja meist vermeiden. Auf Reisen... mehr...

Hypertonie – mit Hochdruck an die Arbeit
Bluthochdruck

Sitzungsmarathon, Dienstreise, Stress-Tage im Büro und dazwischen Business-Lunch oder Vertragsabschlüsse beim abendlichen Restaurantbesuch. Ist das gesund? Keineswegs. Denn eine krankhafte und gefährliche... mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...
Beliebte Bildergalerien

Zum Seitenanfang