Früherkennungsuntersuchungen

Ab 50 Jahre: Mammographie-Screening

Frauen zwischen 50 und 69 Jahren haben alle zwei Jahre Anspruch auf eine Mammographie-Untersuchung zur Früherkennung von Brustkrebs.

Mammographie_getty_100599062.jpg
Die Mammographie ist eine Röntgenuntersuchung der Brust.
Getty Images/Hemera

Mammographie-Screening zur Früherkennung Brustkrebs

 

Welche Vorsorgeuntersuchungen?

Mammographie, also Röntgen-Untersuchung der Brust. Beim Mammographie-Screening handelt es sich um eine Reihenuntersuchung in Ergänzung zur Tastuntersuchung auf Brustkrebs, die vom Bundestag 2002 beschlossen wurde.

Welche Erkrankung erkennen?

Früherkennung von  Brustkrebs: Symptome, Therapie und Heilungschancen des Mammakarzinoms.

Zu welchem Arzt?

Zu einer Screening-Einheit, einem speziellen Zentrum, das eigens für das Mammographie-Screening eingerichtet wurde und auf diese Untersuchung spezialisiert ist.

Wie oft?

Frauen zwischen 50 und 69 Jahren erhalten alle zwei Jahre eine Einladung zur Teilnahme am Mammographie-Screening.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 25. Juni 2012

Meistgeklickt zum Thema
Schilddrüsenunterfunktion: Die wichtigsten Anzeichen
Vorsorge

Bei Depression, Müdigkeit und Frieren denkt kaum einer an die Schilddrüse mehr...

Schilddrüse: Das bringt sie ins Gleichgewicht
Vorsorge

Neuraltherapie, Gemmotherapie, Heilpflanzen: Sanfte Mittel, die der Schilddrüse helfen mehr...

Fakten zur Schilddrüse – das sollten Sie wissen
Vorsorge

Schilddrüsenunter- und -überfunktion, Hormonwerte, Schilddrüsenoperation und -krebs: Die Bildergalerie informiert auf einen Blick mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang