2000 Jahre alte chinesische Heilkunst

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Akupunktur_TCM_Therapielexikon_getty_78021671.jpg
Die Akupunktur zählt wohl zu den bekanntesten Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
Getty Images/Comstock Images

Unter dem Begriff Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) werden verschiedene traditionelle chinesische Methoden der Diagnostik und Therapie zusammengefasst.

Eine Rolle spielen pflanzliche Heilmittel, aber auch aus- und umleitende Verfahren wie die Akupunktur , Tuina (Massage), Qigong, Ernährung und Schröpfen. Diese Methoden werden einzeln und kombiniert angewendet.

2000 Jahre alte chinesische Heilkunst

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist das Ergebnis von Erfahrungen, die über Jahrhunderte hinweg gesammelt wurden und theoretisch durchgeführter Ableitungen und Systematisierungen. Da das  System der TCM nicht deckungsgleich mit dem der westlichen Medizin ist, können ihre Diagnosen nicht ohne Weiteres auf westliche Diagnosen übertragen werden. Es ist deshalb auch nicht unproblematisch, die Methoden der TCM mit westlichen Standards wissenschaftlich zu überprüfen.

Grundlagen der TCM

  • Yin und Yang

TCM basiert auf der Vorstellung, dass sich alles Lebendige zwischen den Polen Yin und Yang manifestiert und vom Energiefluss des Qi beeinflusst ist. Yin wird mit Dunkelheit, Kälte, Bewegungslosigkeit und dem Stofflichen assoziiert, Yang mit Helligkeit, Wärme, Bewegung und dem Energetischen. Ein harmonisches Wechselwirken der beiden Gegensätze bedeutet Gesundheit, Störungen in diesem Gleichgewicht führen zu Krankheit.

  • Energetische Leitbahnen

Die funktionellen Einheiten des Organismus sind durch energetische Leitbahnsysteme vernetzt, die den gesamten Körper durchziehen und die Zirkulation des Qi und des Blut-Xue (Blut-ähnliche Flüssigkeit) ermöglichen. Die wichtigsten Leitbahnen stellen eine Verbindung zwischen dem Organismus und dem Kosmos her, auf ihnen liegen die Akupunkturpunkte. Eine Stimulation dieser Akupunkturpunkte beeinflusst die Zirkulation des Qi. Die Leitbahnen verbinden zudem sechs Funktionskreise, die Yin und Yang zugeordnet sind und als „Zang-Fu-Organsysteme“ bezeichnet  werden. Diese Funktionskreise sind wiederum den fünf Elementen und Wandlungsphasen des Qi verbunden:

1. Element Holz – Yin-Organ Leber – Yang-Organ Gallenblase

2. Element Feuer – Yin-Organ Herz – Yang-Organ Dünndarm

3. Element Erde – Yin-Organ Milz/Bauchspeicheldrüse – Yang-Organ Magen

4. Element Metall – Yin-Organ Lunge – Yang-Organ Dickdarm

5. Element Wasser – Yin-Organ Niere – Yang-Organ Harnblase

Krankheitsentstehung im Verständnis der TCM

Krankheiten entstehen laut TCM durch eine Blockade der Qi-Zirkulation. Sie äußern sich meist in Form von Schmerzen oder Unbehagen und können die Funktion der Organe negativ beeinflussen. Für jede Krankheit gibt es laut TCM immer mehrere Ursachen, wobei folgende Einflüsse in Frage kommen:

  • äußere klimatische Faktoren: Wind, Kälte, Nässe, Trockenheit, Sommerhitze, Feuer
  • innere Faktoren: Ärger, Freude, Sorge, Nachdenklichkeit, Traurigkeit, Furcht/Angst, Schock
  • andere Einflüsse: z.B. Unfall, Infektion mit Parasiten, falsche Ernährung

Die störenden Einflüsse verschieben das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang. In der Folge stockt der Energiefluss Qi, in den Geweben reichern sich Giftstoffe an (“Schleim”) wie Lungensekret, Schleim im Stuhl, Verhärtungen und Knoten in der Muskulatur oder bösartige Tumoren.

TCM - wer übernimmt die Kosten der Behandlung?

In bestimmten Fällen gehören einige Methoden der TCM zu den Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkasse, sodass die Kosten für die Behandlung erstattet werden. Dies gilt insbesondere für eine Akupunkturbehandlung bei chronischen Schmerzen der LendenwirbelsäuleSchmerzen der Lendenwirbelsäuleund chronischen Schmerzen bei Kniegelenksarthrose. Hier werden bis zu 10 Akupunktursitzungen pro Jahr, in Ausnahmefällen auch bis zu 15 Sitzungen bezahlt, wenn sie von einem Arzt mit entsprechender Zusatzausbildung durchgeführt werden. Die Kosten für entsprechende Arzneimittel (Heilpflanzen u.a.) werden von den gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nicht erstattet. Private Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten für eine Akupunktur, viele bezahlen auch die Behandlung mit Arzneimitteln der TCM.

Autor: Kathrin Sommer / Lifeline
Letzte Aktualisierung: 21. Februar 2012
Quellen: Stör, W. & Irnich, D.: Akupunktur. Grundlagen, Praxis und Evidenz. In: Der Anaesthesist 58(3), (2009), S. 311-324 Focks, C. & Hillenbrand, N. (Hrsg.): Leitfaden Chinesische Medizin. 5. Auflage, München, Jena: Urban & Fischer, 2006 Bornhöft, G. & Matthiessen, P. F.: Traditionelle Chinesische Medizin. In: Kraft, K. & Stange, R. (Hrsg.): Lehrbuch Naturheilverfahren. Stuttgart: Hippokrates Verlag, 2010, Kap. 47, S. 773-777 Zhou, J.: Chinesische Medizin. Kompendium. Bad Pyrmont, Beijing: www.ost-zhou-verlag.de, 2004

Neueste Fragen aus der Community
  • Akupunktur
    Schröpfen
    26.11.2014 | 12:41 Uhr von ornus

    Guten Tag, was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Schröpfmassage und...  mehr...

  • Akupunktur
    Hallo :)
    05.11.2014 | 22:32 Uhr von Ll333

    Mir ist vor ein paar Wochen aufgefallen das ich auf der inneren Pobacke einen ca....  mehr...

  • Naturheilverfahren
    Darmsanierung
    25.10.2014 | 14:55 Uhr von Willow

    Liebe Fr. Dr., ich habe wegen einem eher unschönen Darmflorastatus damit begonnen meinen...  mehr...

Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgelesen in dieser Rubrik
Die Bedeutung der Galle
Migräne und ander Kopfschmerzen

In der TCM gibt es für Migräne und andere Kopfschmerzen gute Erklärungsmodelle mehr...

Ohr-Akupunktur therapiert innere Organe
Den Organen ein Ohr schenken

Die Ohr-Akupunktur stellt eine Bereicherung des Therapiespektrums innerer Erkrankungen dar. Insbesondere ist es möglich, sogenannte "funktionelle Störungen" zu heilen, also Krankheiten, bei denen kein... mehr...

Well-Being

Die meisten Patienten, die eine internistische Praxis mit unklaren Magen-Darm-Symptomen aufsuchen, sind erfreulicherweise organisch gesund. Dennoch werden sie von Beschwerden geplagt: Sie klagen häufig über... mehr...

Fragen Sie unser Gesundheits-Team

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...

Einfach, schnell und kostenlos den richtigen Arzt finden und online Termine vereinbaren

Arzt finden
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.



Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang