Schilddrüsenunterfunktion und Überfunktion

Interview: Probleme mit der Schilddrüse natürlich behandeln

Bei vielen funktioniert die Schilddrüse nicht richtig. Doch gerade bei leichter Schilddrüsenunterfunktion oder Überfunktion gibt es alternative Heilmethoden, etwa mit Phytotherapie. Was sind die Anzeichen dieser Krankheiten und welche natürlichen Hilfen sind sinnvoll? Lifeline sprach der Expertin Dr. Andrea Flemmer.

Untersuchung der Schilddrüse
Viele haben Probleme mit der Schilddrüse, die sich mit sanfter Medizin lösen könnten.
iStock

Jeder Dritte soll Probleme mit der Schilddrüse haben. Meist bleibt das unbemerkt, denn die Anzeichen dafür sind äußerst untypisch. Trotzdem können die Folgen fatal sein. Denn das kleine Organ dirigiert mit seinen Hormonen den gesamten Stoffwechsel und spielt damit eine der Hauptrollen für die Gesundheit.

Um den Mangel oder den Überschuss an Schilddrüsenhormonen auszugleichen, gibt es eine ganze Reihe von natürlichen Heilmethoden, die jedoch die meisten nicht kennen. Die Biologin und Autorin Dr. Andrea Flemmer hat zu diesem spannenden Thema den Ratgeber "Schilddrüsenprobleme natürlich behandeln" veröffentlicht. Im Lifeline-Interview beantwortet sie die wichtigsten Fragen zu diesem Thema.

Stimmt es, dass wirklich so viele Menschen eine kranke Schilddrüse haben?

Dr. Andrea Flemmer: Davon gehen Statistiken aus. Allerdings kommt es darauf an, wie groß die Probleme sind, die aus einer Schilddrüsenunterfunktion oder einer Überfunktion entstehen. In der Regel lässt sich sagen, dass viele Störungen erst ab 40 Jahren auftreten und mit zunehmendem Alter die Anzahl der Betroffenen steigt.

Warum wissen die meisten Betroffenen nicht, dass ihre Schilddrüse nicht richtig arbeitet?

A. F.: Die Anzeichen sind sehr unspezifisch. Vor allem bei Depression oder Herzrhythmusstörungen denken viele nicht daran, dass die Schilddrüse schuld daran sein könnte. Eine Studie zeigte beispielsweise, dass in einem Seniorenheim ein erheblicher Anteil der Patienten, die Herztabletten bekamen, eigentlich eine Schilddrüsenfunktionsstörung hatten. Dies hatte zu den Herzproblemen geführt. Mit den Herzmedikamenten wurden folglich nur die Symptome behandelt, nicht aber ihre Ursache.

Gibt es außer Depressionen und Herzbeschwerden noch weitere Anzeichen einer kranken Schilddrüse?

A. F.: Das sind etwa Schlafstörungen oder Gewichtszunahme ohne Grund. Viele denken, wenn sie bereits nach jeder kleinen Nascherei ein Pfund mehr auf den Rippen haben, dass Bewegungsmangel, die Wechseljahre oder das Alter verantwortlich sind. In Wirklichkeit arbeitet bei einigen die Schilddrüse nicht richtig.

Was sollte jeder tun, der diese Veränderungen an sich bemerkt?

  • zum Lexikon

    Was wird beim Bluttest untersucht und was bedeuten die Abkürzungen und die Werte genau? Das Lifeline-Lexikon über Labor- und Blutwerte gibt Auskunft über die wichtigsten Parameter

 A. F.: Zum Arzt gehen und die Schilddrüse mit einem Bluttest untersuchen lassen. Der TSH-Wert zeigt in der Regele, ob die Schilddrüse gesund ist.

Falls eine Funktionsstörung der Schilddrüse vorliegt, verschreibt der Arzt meist Medikamente. Über natürliche Hilfen ist dagegen wenig bekannt?

A. F.: Selbstverständlich sind diese Medikamente dann wichtig. Zusätzlich oder daneben gibt es jedoch auch Dinge, die man in der Selbstmedikation für seine Schilddrüse tun kann, etwa auf ausreichende Jodzufuhr zu achten. Immer noch haben viele einen Jodmangel. Empfehlenswert ist dafür etwa Salz mit natürlichem Jod (Bioladen).

Was gibt es daneben noch an sanften Therapien für die Schilddrüse?

A. F.: Gegen eine Schilddrüsenunterfunktion hat sich beispielsweise die Gemmotherapie bewährt. Dabei handelt es sich um spezielle Pflanzenmedizin, die in Frankreich, der Schweiz und Belgien bereits etabliert, bei uns in Deutschland jedoch noch ziemlich unbekannt ist.

Was ist die Gemmotherapie gegen Schilddrüsenunterfunktion?

A. F.: Gemmo bedeutet auf lateinisch Knospe. Bei der Gemmotherapie werden die Keimlinge von Pflanzen verwendet, also Knospen, aber auch Wurzeln. Sie verfügen über spezielle Inhaltsstoffe. Knospen und Wurzeln werden medizinisch aufbereitet und zu einem Spray verarbeitet. Das sprüht man sich unter die Zunge. Auf diese Weise wirken die Hormone ohne Umweg durch die Verdauung und die aggressive Magensäure gleich über die Mundschleimhaut.  

Welche natürlichen Heilmethoden gibt es gegen die Überfunktion der Schilddrüse?

A. F.: Bei einer leichten Schilddrüsenüberfunktion haben sich zwei Heilkräuter bewährt: Wolfstrappkraut und das Herzgespannkraut. Wolfstrappkraut wirkt ähnlich wie die chemisch hergestellten Schilddrüsenblocker. Es mildert außerdem die nervösen Beschwerden bei der Schilddrüsenüberfunktion wie Unruhe und Konzentrationsstörungen. Herzgespannkraut setzte man bereits im Mittelalter gegen nervöse Herzbeschwerden ein.

Buch-Tipp:
Schilddrüse: Das bringt sie ins Gleichgewicht

Autor:
Letzte Aktualisierung: 10. November 2014

Meistgeklickt zum Thema
Kinesio Tapes: Typische Anwendungen
Therapien

Ob Nacken-, Fuß- oder Schulterschmerzen: Die bunten Kinesio Tapes helfen! mehr...

Kinesiotape: So können Sie Schmerzen eine kleben
Bei Spitzensportlern abgeschaut

Wie die bunten Tapes gegen Verspannungen, Muskel- und Gelenkbeschwerden helfen mehr...

Luftröhrenschnitt
Nichts für Ersthelfer: Koniotomie und Tracheotomie

Ein Luftröhrenschnitt dient zur Sicherung der Atemwege mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Ausführliche Informationen
  • DiagnoseDiagnose

    Wir erklären Ihnen medizinische Untersuchungen einfach und verständlich. Damit Sie Bescheid wissen, was der Doktor mit Ihnen vorhat. mehr...

  • Laborbefund verstehenLaborwerte

    Verstehen Sie die Abkürzungen und Fachausdrücke Ihrer Laborergebnisse nicht? Einen roten Faden durchs Fachchinesich bietet das Laborwerte A bis Z. mehr...

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang