Das A und O – Qualität

Pflanzenextrakte: besser aus der Apotheke

Synthetische Medikamente sind in ihrer Zusammensetzung fest definiert, so dass sich sagen lässt: "Paracetamol ist Paracetamol." Für Pflanzenextrakte verhält es sich etwas anders: Die Komposition der Inhaltsstoffe etwa von Johanniskraut variiert von Präparat zu Präparat. Es ist darum möglich, dass ein Extrakt bei Depressionen gut wirkt, während ein anderer keinen Erfolg zeigt.

Pflanzenextrakte- besser aus der Apotheke-105493373.jpg
Bei Pflanzenextrakten gibt es große Unterschiede in der Zusammensetzung.
Getty Images/iStockphoto

Wie aber können Patienten die Spreu vom Weizen trennen? Es hilft zunächst, wenn sie sich zur Regel machen, nur apothekenpflichtige Pflanzenextrakte zu kaufen. Bei diesen Präparaten hat nämlich die Arzneimittelbehörde die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit geprüft.

Pflanzenextrakte nicht im Drogerie- oder Supermarkt kaufen

Es ist also ratsam, Pflanzenextrakte nicht in Drogerie- und Supermärkten zu kaufen. Diese Produkte sind zwar mitunter preisgünstiger, doch ist nicht garantiert, dass sie die gleiche Güte und Wirksamkeit besitzen wie apothekenpflichtige.

Jeder einzelne Extrakt ist ein ganz eigener Wirkstoff

Aber selbst zwischen den apothekenpflichtigen Präparaten gibt es Unterschiede. Schließlich verhält es sich mit Pflanzenextrakten komplizierter als mit synthetischen Medikamenten. Auch wenn zehn Präparate alle die gleiche Pflanze enthalten, stellt jeder dieser zehn Extrakte für sich einen ganz eigenen Wirkstoff dar, meint Prof. Rudolf Hänsel, ehemaliger Direktor des Instituts für Pharmakognosie und Phytochemie der Freien Universität Berlin, in seinem Buch "Wissenswertes über Phytopharmaka". So können z. B. unterschiedliche Pflanzenteile oder Lösungsmittel – wie Wasser, Ethanol, Methanol – verwendet worden sein. Besonders wenn die Hersteller mit hoch entwickelten Verfahren arbeiten und bestimmte Inhaltsstoffe anreichern, andere aber eliminieren, entstehen ganz speziell wirkende Pflanzenextrakte, sagt Hänsel.

Wichtig ist ein hoher Wirkstoffgehalt

Wie sehr sich ein Extrakt vom anderen unterscheiden kann, lässt sich am Beispiel Johanniskraut verdeutlichen: So ist für die stimmungsaufhellende Wirkung dieser Pflanze nach derzeitigem Forschungsstand auch der Inhaltsstoff Hyperforin verantwortlich. Aber längst nicht alle Johanniskrautpräparate enthalten die gleiche Menge Hyperforin. Der Wirkstoffgehalt ist also entscheidend.

Die Wirkstoffe in einigen Präparaten werden schlecht freigesetzt

Andere Produkte deklarieren zwar eine relativ große Menge an Extrakt, doch gibt es erhebliche Schwankungen in den Wirkstoffen von Charge zu Charge, mitunter sogar von Packung zu Packung. Auch ist häufig der Anteil an Flavonoiden und Biflavonen, die zur stimmungsaufhellenden Wirkung beitragen können, gering. In einigen Präparaten werden die Wirkstoffe zudem nicht in ausreichender Menge freigesetzt, sodass es nur begrenzt vom Darm aufgenommen werden kann.

Bewährte Pflanzenextrakte nicht gegen billigere austauschen

Es ist deshalb bei Pflanzenarznei wichtig, ein hochwertiges und standardisiertes Präparat auszuwählen, sagt Prof. Manfred Schubert-Zsilavecz vom Institut für Pharmazeutische Chemie der Universität Frankfurt. Bewährte Pflanzenextrakte gegen billigere auszutauschen, empfehle sich nicht, da es den Therapieerfolg gefährden könne.

13 bewährte Heilpflanzen: Die helfen natürlich!

Autor:
Letzte Aktualisierung: 18. Mai 2009
Durch: es

Meistgeklickt zum Thema
Baldrian: So wirkt die Heilpflanze gegen Schlafstörungen
Einschlafhilfe aus der Natur

Heilpflanze gegen Reizbarkeit, nervöse Unruhe und Einschlafstörungen: Damit Baldrian wirkt, muss er jedoch richtig dosiert werden mehr...

13 bewährte Heilpflanzen: Die helfen natürlich!
Heilpflanzen

Für beinahe jedes Gesundheitsproblem sind die passenden Kräuter gewachsen. Die wichtigsten Helfer gegen häufige Beschwerden stellen wir Ihnen hier vor mehr...

Guarana und Mate – Wirkung, Dosierung, Nebenwirkungen
Pflanzliche Wachmacher

Guarana und Mate sind natürliche Koffein-Bomben. Doch wie sieht es mit Nebenwirkungen aus, etwa Sucht oder erhöhtem Krebsrisiko? mehr...

Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang