Meditation

Was ist Meditation?

Meditation-100562388.jpg
Meditation führt zu tiefer Entspannung
Getty Images/Hemera

Eine Meditation ist die Konzentration auf einen bestimmten Gedanken, den Körper oder das Handeln. Dadurch erreicht der Meditierende einen Zustand tiefer Entspannung. Studien belegen, dass regelmäßige Meditation eine positive Wirkung auf die Gesundheit hat.

Bei Meditation handelt es sich um Techniken, mit denen man Entspannung erzielen kann. Das Wort „Meditation“ leitet sich vom lateinischen Wort „meditari“ ab, welcher so viel wie „nachdenken“ und „nachsinnen“ bedeutet. Unter den Begriff Meditation fallen zahlreiche traditionelle und moderne Methoden aus den verschiedensten Ländern der Welt. Dazu zählen zum Beispiel fernöstliche Techniken wie Yoga, Qi Gong und Zen-Meditation, ebenso wie etwa Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung als westliche Ansätze der Meditation.

Ziel einer Meditation ist Entspannung. Der Meditierende richtet seine Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Gedanken, eine Bewegung oder eine bestimmte Wahrnehmung. Dadurch blendet er störende Grübeleien oder Gedanken an die Vergangenheit oder Zukunft aus. Bei einer Meditation ist es wichtig, sich auf die Gegenwart, das „Hier und Jetzt“, zu konzentrieren. Um einen solchen Zustand der Entspannung zu erreichen, ist viel Übung notwendig. Aber auch erste Versuche einer Meditation wirken häufig bereits wohltuend und senken den Stresspegel.

Meditation hat positive Effekte für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Wenn Sie regelmäßig meditieren, senken Sie die Konzentration der Stresshormone Kortisol und Adrenalin im Blut. Auch lässt sich medizinisch nachweisen, dass sich die Frequenz der Hirnwellen in Richtung Entspannung verändert und der Puls sinkt. Eine entspannte Lebensweise hält den Blutdruck niedrig. Damit senken Sie mit regelmäßiger Meditation das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krankheiten, die durch Stress ausgelöst oder begünstigt werden.

Autor: Dipl.-Biol. Birgit Hertwig dr. waitz l medproduction, Redaktionsbüro Medizin und Gesundheit Köln. www.medproduction.de
Letzte Aktualisierung: 11. August 2010
Quellen: Brenke, R.; Melchart, D.: Naturheilverfahren. Schattauer Verlag, Stuttgart 2007 Faulks P.: Innere Balance durch Meditation. Knaur Verlag, München 2009 Grunert, U.; Grunert D.: Einfach meditieren. Knaur Verlag, München 2007 Resch, F.; Schulte-Markwort: Kursbuch für integrative Kinder- und Jugendpsychotherapie. Beltz PVU Verlag. Weinheim, 2007

Neueste Fragen aus der Community
Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgelesen in dieser Rubrik
Herzschwäche: Was hilft bei Wasser in den Beinen?
Herz & Kreislauf

Viele Patienten mit Herzschwäche leiden unter Wasser in den Beinen. Meistens sind die Flüssigkeitseinlagerungen harmlos, doch stören sie oft – wenn etwa die Schuhe nicht passen. Helfen können Tabletten zur... mehr...

Ketogene Diät bei Krebs
Die Reduktionsdiät für Krebszellen

Viel Fett, aber wenig Kohlenhydrate essen soll Krebspatienten gut tun: mehr...

Irisanalyse – worauf die Augen Hinweise geben
Augen sind mehr als nur Spiegel der Seele

Die Irisanalyse oder Iridologie ist eine Möglichkeit, Erkrankungen eines Individuums bereits im Vorfeld – ohne großen technischen Aufwand, Laboruntersuchungen, Anamnesen und Tests – zu erkennen,... mehr...

Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...


Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang