Alternativmedizin

Anthroposophische Medizin

Anthroposophische-Medizin-56385094.jpg
Die Anthroposophische Medizin beachtet auch seelische und geistige Aspekte
(c) Stockbyte

Die Anthroposophische Medizin ist eine auf dem anthroposophischen Weltbild basierende medizinische Richtung, bei welcher der Mensch als Individuum im Vordergrund steht. Sie umfasst unter anderem naturphilosophische und religiöse Elemente und bezeichnet sich selbst als eine Ergänzung der Schulmedizin.

Der österreichische Philosoph Rudolf Steiner (1865-1925) gilt als der Gründer der Anthroposophie, die man auch als „Wissenschaft vom Menschen“ bezeichnet. Die Anthroposophie betrachtet den Menschen nicht nur aus naturwissenschaftlicher Sicht, sondern berücksichtigt auch seelische und geistige Aspekte. Diese Grundlagen sind in den vier Wesensgliedern des Menschen zusammengefasst:

  • Physischer Leib: der anatomische Körper, auch „Stoffleib“ genannt
  • Ätherleib: alle lebenswichtigen Prozesse im Körper, z.B. Wachstum, Ernährung, Fortpflanzung oder Regeneration
  • Astralleib: das Gefühlsleben, z.B. Schmerz, Lust, Hunger
  • Ich: der Geist des Menschen; die Fähigkeit, Individualität, Persönlichkeit und Bewusstsein zu entwickeln und zu organisieren

Ab dem Jahr 1920 entwickelte Steiner – zusammen mit der Ärztin Ita Wegmann – die Anthroposophische Medizin. Sie beruht auf der Annahme, dass Erkrankungen dann entstehen, wenn die vier Wesensglieder nicht im Gleichgewicht sind. Analog zu den vier Wesensgliedern entstehen bei einem Ungleichgewicht vier unterschiedliche Krankheitstypen: Sklerose (physischer Leib), Geschwulst (Ätherleib), Entzündung (Astralleib) und Lähmung (Ich).

Wie wird Anthroposophische Medizin angewendet?

Um die Harmonie zwischen den einzelnen Bereichen wieder herzustellen, bedient sich die Anthroposophische Medizin verschiedener Naturheilmittel aus pflanzlichen, mineralischen, tierischen oder metallischen Substanzen. Diese Heilmittel sind häufig als homöopathische Arzneien, z.B. als Glukose-Kügelchen oder Tabletten, erhältlich. Neben diesen Substanzen umfasst eine medizinische Behandlung nach anthroposophischen Gesichtspunkten auch rhythmische Massagen, Ernährungslehre und Kunsttherapie. Ziel aller Ansätze ist es, die körpereigenen Selbstheilungskräfte so anzuregen, dass der Patient die Krankheit aus eigener Kraft heilt oder lindert.

Wofür wird Anthroposophische Medizin eingesetzt?

Vertreter der Anthroposophischen Medizin setzen diese Methode bei sämtlichen akuten und chronischen Beschwerden ein. Bei besonders schwerwiegenden Erkrankungen, etwa HIV und AIDS, Multiple Sklerose oder psychischen Störungen, lässt sich die Anthroposophische Medizin therapiebegleitend anwenden.

Die Misteltherapie, eine eigene Therapieform der Anthroposophischen Medizin, spielt vor allem in der Behandlung von Krebspatienten eine besondere Rolle. Rudolf Steiner nutzte Extrakte der Schmarotzer-Pflanze, um Tumorerkrankungen entgegenzuwirken. Sie enthält u.a. Stoffe, die Krebszellen abtöten und zudem das Immunsystem anregen sollen.

Autor: Miriam Lossau
Letzte Aktualisierung: 10. Januar 2011
Quellen: Bachmann, S., Längler, A.: Hausmittel in der modernen Medizin. Urban & Fischer Verlag, München 2005 Jänicke, Ch., Grünwald, J.: Alternativ heilen. Gräfe & Unzer Verlag, München 2006 Nickel, K., Velling, P., Mall, M.: Ganzheitliches Praxismarketing. Haug Verlag, Stuttgart 2005
Medizinische Qualitätssicherung: Claudia Hanisch

Neueste Fragen aus der Community
Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Meistgelesen in dieser Rubrik
Herzschwäche: Was hilft bei Wasser in den Beinen?
Herz & Kreislauf

Viele Patienten mit Herzschwäche leiden unter Wasser in den Beinen. Meistens sind die Flüssigkeitseinlagerungen harmlos, doch stören sie oft – wenn etwa die Schuhe nicht passen. Helfen können Tabletten zur... mehr...

Irisanalyse – worauf die Augen Hinweise geben
Augen sind mehr als nur Spiegel der Seele

Die Irisanalyse oder Iridologie ist eine Möglichkeit, Erkrankungen eines Individuums bereits im Vorfeld – ohne großen technischen Aufwand, Laboruntersuchungen, Anamnesen und Tests – zu erkennen,... mehr...

Ketogene Diät bei Krebs
Die Reduktionsdiät für Krebszellen

Viel Fett, aber wenig Kohlenhydrate essen soll Krebspatienten gut tun: mehr...

Fragen Sie unser Gesundheitsteam

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...

Einfach, schnell und kostenlos den richtigen Arzt finden und online Termine vereinbaren

Arzt finden
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.



Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang