Für natürliche Schönheit

Facelifting - Methoden werden kombiniert

Vorbei sind die Zeiten des strengen Face-Lifts. Natürliches Aussehen und ein altersgerecht verjüngtes Gesicht sind der Trend der Beauty-Medizin. Ob erste kleine Minifalten oder das ältere Gesicht – auf den Einsatz geeigneter Methoden und auf die richtige Kombination kommt es an.

Facelift_FRau_Falten_Schönheitsoperationen_getty_116017202.jpg
Ein strenges Face-Lift ist heute nicht mehr gefragt.
Getty Images/iStockphoto

Jeden trifft es einmal, den einen früher, den anderen später der Alterungsprozess hängt von genetischen und umweltbedingten Faktoren ab. Was man heute dafür tun kann, um wieder natürlich schön und strahlend auszusehen, weiß Dr. Gerhard Sattler, Chefarzt an der Darmstädter Rosenparkklinik für ästhetisch-operative Dermatologie und plastische Chirurgie:„Nicht das Straffen des gesamten Gesichtes ist der Weg zu einem schönen Aussehen. Vielmehr geht es darum, die einzelnen Gesichtsbereiche mit verschiedenen Methoden in abgestimmter Kombination zu optimieren, betont der erfahrene Dermatologe. Dabei käme es vor allem auf die individuelle Hautbeschaffenheit an.

Für jeden Lebensabschnitt die optimale Behandlung

Ältere Dame oder Enddreißigerin? Das Hautbild verändert sich mit dem Alter. Doch was hilft wem? Um diese Frage zu beantworten, muss sich der Arzt zunächst ein genaues Bild vom individuellen Gesicht verschaffen. Erst dann entscheidet er über die Methode oder Methodenkombination. Kleine Augenfältchen und leichte Falten auf der Stirn lassen sich z.B. mit Botox minimieren. Bei tieferen Falten rund um die Nase kann eine Kombination aus Milchsäure und Hyaluronsäure hilfreich sein. Ältere Patienten ab 45 Jahren können von einem Teilfacelifting profitieren, das mit anderen Methoden, z.B. einer Eigenfettunterlegung zur Bekämpfung der Augenfalten, kombiniert angewendet werden kann.

Schonende Operationstechniken auf dem Vormarsch

Und nicht nur die Methodenkombination, sondern auch schonende Operationstechniken kennzeichnen das moderne Therapieverfahren in der Schönheitschirurgie. Hier sind die neuen Lasertechniken in aller Munde und voll im Trend. Mit dem „Cooltouch-Laser kann der Arzt gezielt und gewebeschonend bis in tiefere Schichten der Haut vordringen. „Non-surgical Eyelift nennt Dr. Sattler deshalb die beliebte und wirkungsvolle Kombination aus Cooltouch-Lasern und Eigenfettunterlegung zur Behandlung der Augenpartie. Außerdem verspricht ein neues Laserverfahren das „Fractional Rejuvenation Lasern gute Erfolge: Sowohl oberflächliche Falten, wie auch Pigmentflecken in tieferen Hautschichten lassen sich mit minimalen Einschnitten in die Haut vermindern. Für ein optimales und lang anhaltendes Ergebnis ist auch hier eine Kombination, z.B. mit einer Wärmebehandlung (Thermage) oder Hyaluronsäure-Therapie, angezeigt. Wer ein jüngeres, natürliches Aussehen anstrebt, sollte sich in jedem Fall in die Hände eines eigens dafür ausgebildeten Facharztes begeben. Er berät Sie über die besten Methoden für Ihr Gesicht.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 17. Februar 2012
Quellen: Nach Informationen der Medical Consulting Group, Düsseldorf, im Auftrag der Rosenparkklinik GmbH

Übersicht: Schönheitsoperation
Fragen zum Thema

Zum Seitenanfang