FAQ

Augenlidstraffung: Antworten auf die häufigsten Fragen

Wann kann ich nach einer Lidkorrektur wieder Kontaktlinsen tragen? Welchen Effekt hat eine Augenlidstraffung? Zahlt die Krankenkasse das Entfernen von Schlupflidern? Wann gehen die Schwellungen nach der Operation zurück? Wir haben die Antworten auf diese und viele andere Fragen zum Thema Lidkorrektur zusammengestellt.

Augenlidkorrektur.jpg
Korrekturen an den Oberlidern oder Unterlidern zählen zu den häufigsten Schönheits-OPs.
iStock

Wie finde ich den richtigen Operateur für die Lidkorrektur?

Qualifizierte Ärzte sind in der Liste der Gesellschaft für ästhetische Chirurgie Deutschland (GÄCD) aufgeführt: www.gacd.de. Hier finden Sie Fachärzte verschiedener operativer Fachrichtungen sowie Empfehlungen, welcher Facharzt welche Operationen durchführen sollte. In der Datenbank können Sie gezielt nach Ärzten in Ihrer Umgebung suchen (wegen der Nachbehandlung sinnvoll).

Und noch einige wichtige Tipps für den Besuch beim Arzt:

  • Fragen Sie, wie lange der Arzt/die Ärztin Lidkorrekturen durchführt und ob er/sie eine Zusatzausbildung in ästhetischer Chirurgie hat.
  • Lassen Sie sich verschiedene Vorher-Nachher-Bilder zeigen.
  • Lassen Sie sich durch mehrere Ärzte beraten.
  • Wählen Sie den Arzt Ihres Vertrauens.

Ist man mit Schlupflidern besser beim Augenarzt oder beim Schönheitschirurgen aufgehoben?

Eine Operation zur Lidkorrektur des Oberlids sollte nur von einem in der ästhetischen Gesichtschirurgie ausgebildeten und erfahrenen Operateur durchgeführt werden – die Fachrichtung ist dabei egal.

Zahlt die Krankenkasse eine Entfernung der Tränensäcke oder Schlupflider, wenn diese starke Schmerzen oder eine Sichteinschränkung verursachen?

Sie können einen Antrag bei der Krankenkasse zur Kostenübernahme der Lidkorrektur stellen – allerdings sind die Aussichten auf Erfolg eher gering.

Wie kann ich mich auf eine bevorstehende Lidkorrektur vorbereiten?

Die Einnahme eines Medikaments gegen Schwellungen fünf Tage vor einer Lidoperation für insgesamt zehn Tage ist sinnvoll. Außerdem sollte man das Rauchen zwei Wochen vor der Lidkorrektur auf maximal fünf Zigaretten reduzieren.

Was bewirkt eine Augenlidstraffung?

Durch eine Lidstraffung können Schlupflider entfernt oder verringert werden. Das Auge wird optisch deutlich größer und sieht weniger müde aus.

Welche Methoden gibt es für die Oberlidstraffung (Oberlidblepharoplastik)?

Es gibt drei Möglichkeiten, mit denen generell gute Ergebnisse erzielt werden können:

  • Skalpell
  • Laser – Die Laseroperation dauert länger als die Operation mit dem Skalpell, auch der Wundheilungsverlauf ist länger.
  • Radiowellen – Sie sind besonders geeignet für weiches Gewebe.

In der Regel wird eine Vorlagerung oder Kürzung des Lidhebermuskels durchgeführt. Grundsätzlich abzulehnen sind operative Verfahren, bei denen Anteile des Lides (Faserknorpelplatte = Tarsus und/oder Bindehaut) entfernt werden, da dies eine deutliche Instabilität des Lides bewirken kann.

Welche Methoden gibt es für die Unterlidstraffung (Unterlidblepharoplastik)?

Je nach Befund werden zurzeit prinzipiell zwei Methoden für diese Form der Lidkorrektur empfohlen. Der transkonjunktivale Zugang (Schnitt durch die Bindehaut) – hier kann Fettgewebe entfernt werden – oder der transkutane Zugang (Schnitt durch die Haut), hier wird knapp unterhalb der Wimpernreihe über die gesamte Lidbreite ein Schnitt durchgeführt. Hierbei können sowohl Fettgewebe als auch Haut entfernt werden.

Was sind die Risiken der Lidkorrektur?

Die Verletzung des Lidhebermuskels ist eine sehr seltene, bei geübten Operateuren praktisch nicht auftretende Komplikation. Wenn sie dennoch eintreten sollte, gibt es Korrekturmöglichkeiten.

Kann man Augen operativ optisch vergrößern?

Grundsätzlich ist eine operative Vergrößerung der Lidspalte möglich. Jedoch muss für jeden Patienten individuell entschieden werden, was eine Operation leisten kann.

Was kostet eine Lidkorrektur?

Die Kosten für eine Lidkorrektur sind unterschiedlich: Eine Augenlidstraffung kostet 1.500 bis 2.500 Euro. Ein Eigenfett-Transfer kostet zirka 300 Euro für die Entnahme und zirka 80 Euro je Spritze.

Was bedeutet Eigenfett-Transfer?

Durch Eigenfett-Transfer kann die Form der Augen verändert werden. Hierzu wird ein wenig Fett vom Bauch oder vom Knie (innen) ins Unterlid oder Oberlid transplantiert. Dies hilft zum Beispiel bei hängenden Oberlidern/Schlupflidern oder starken Augenringen. Jedoch kann bei vorhandenen Tränensäcken diese Methode nicht angewandt werden. Meist wird die Lidkorrekturtechnik nach Coleman angewandt. Hierbei wird das Fett schonend entnommen, aufbereitet und in einer speziellen Technik eingespritzt – dadurch hält es meist nach ein oder zwei, selten erst nach drei bis vier Injektionen dauerhaft.

Was sind die Risiken des Eigenfett-Transfers?

Seltene Risiken des Eigenfett-Transfers sind:

  • Infektion
  • unregelmäßige Hautoberfläche
  • asymmetrisches Volumen

Ist "Fibrinkleber" besser als die klassische Naht?

Der Einsatz eines Fibrinklebers bei der Lidkorrektur hat sich nicht bewährt. Eine fortlaufende, intrakutane Naht ergibt die unauffälligsten Narben.

Können eine Nasen-OP und eine Lidkorrektur in einer Sitzung vorgenommen werden?

Ja, beides kann man problemlos in einer Sitzung operieren – allerdings muss man mit der Unterlidkorrektur anfangen.

Wie lange bleibt nach einer Lidkorrektur das taube Gefühl an den Lidern?

Ein Taubheitsgefühl ist völlig normal und verschwindet nach acht bis zwölf Wochen.

Wann darf ich nach einer Lidkorrektur wieder schwimmen?

In der Regel kann man zwei Wochen nach einer Lidkorrektur wieder schwimmen, jedoch sollte der Operateur befragt werden.

Wann nehmen die Schwellungen und Verfärbungen nach einer Lidkorrektur ab?

Die Dauer der Schwellungen und Verfärbungen sind von Patient zu Patient sehr unterschiedlich. Etwa zwei bis drei Wochen nach einer Lidkorrektur sind sie weitgehend abgeklungen. Dunkle Verfärbungen, die nur an den Unterlidern auftreten, können bis zu drei Monaten anhalten. Rötungen am Oberlid können bis zu sechs Monate bleiben. Eine Behandlung mit Salben beschleunigt diesen Prozess erfahrungsgemäß nicht.

Wann kann man die endgültige Augenform sehen?

Die endgültige Augenform nach einer Unter- und Oberlidplastik ergibt sich nach etwa drei Monaten.

Wie lange dauert die Narbenbildung?

Narbenentwicklungen sind individuell sehr unterschiedlich. Sie können frühestens drei Monate nach der Lidkorrektur ein endgültiges Ergebnis erwarten, oft ist der Heilungsprozess erst nach einem Jahr abgeschlossen. Die Anwendung einer Salbe sollte frühestens zehn bis 12 Wochen nach der Operation erfolgen.

Wie lange dauert die Heilungsphase nach einer Lidkorrektur?

Nach etwa einer Woche sind die meisten Schwellungen und möglichen Hämatome abgeklungen, so dass Sie unter Leute gehen können, ohne besonders aufzufallen. Nur in seltenen Fällen bleiben Schwellungen drei Wochen und länger, gleiches gilt für Rötungen.

Wann kann man nach einer Augenlidstraffung wieder Kontaktlinsen tragen?

In der Regel können drei Tage nach der Lidkorrektur wieder Kontaktlinsen getragen werden – vorausgesetzt, Sie haben keine Bindehautreizung. Fragen Sie hierzu bitte Ihren Operateur.

Elf Tipps für Kontaktlinsenträger

 

Nach einer Oberlidstraffung haben sich Mini-Talgdrüsen (Milien) gebildet. Was ist zu tun?

Suchen Sie Ihren Operateur auf, er wird die Cysten mit einem spitzen Messer öffnen und dann ausdrücken. Eine aufwendigere Lösung ist, die Milien nach der Lidkorrektur mit dem Laser zu entfernen. Von naturheilkundlichen/homöopathischen Maßnahmen ist abzuraten.

Wann kann eine Nachkorrektur vorgenommen werden?

Falls erforderlich, sollte eine Nachkorrektur frühestens nach drei Monaten erfolgen.

Wer übernimmt die Kosten für eine Nachkorrektur?

Üblicherweise erfolgt eine Nachkorrektur kostenlos, vorausgesetzt, Ihr Anspruch ist gerechtfertigt. Eine juristisch festgelegte Gewährleistung gibt es nicht, aber Sie sollten dieses Thema vor einer Operation mit dem Operateur besprechen.

Bitte beachten Sie: Die hier erteilten Auskünfte über die Lidkorrektur sind lediglich als rechtlich unverbindliche Information zu verstehen. Der persönliche Kontakt mit Ihrem behandelnden Arzt kann nicht ersetzt werden.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 03. August 2016
Durch:

Lidkorrektur

UG| Lidkorrektur wird oft von der Kasse bezahlt
Zweithäufigste Schönheits-OP

Schlupf- und Hängelider machen nicht nur alt, sondern können oft auch die Sehfunktion einschränken. Dann zahlt sogar die Kasse die Lidkorrektur. mehr...

Schlupflider entfernen - ein Überblick
Blepharoplastik der Oberlider

Bei der Blepharoplastik der Oberlider handelt es sich um die Entfernung überschüssiger Lidhaut, zumeist hervorgerufen durch eine altersbedingte Gewebeerschlaffung. Je nach Befund wird zusätzlich Fettgewebe... mehr...

Tränensäcke entfernen - ein Überblick
Blepharoplastik der Unterlider

Ein frischer Blick ist ein wichtiges Signal für Schönheit und Jugend. Wer unter Tränensäcken leidet, wirkt dagegen schnell müde und abgespannt. Mit der „Blepharoplastik“ kann die Augenpartie verjüngt werden. mehr...

Unterlidstraffung ist Profisache
Erfahrene Chirurgen

In Deutschland steigt die Zahl der Lidoperationen. Schätzungen gehen von etwa 40.000 Eingriffen im Jahr aus. Die Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland (GÄCD) empfiehlt, die Operation nur von... mehr...

UG| Lidkorrektur - nur vom Facharzt
Erste Komplikationen sind vermeidbar

Besonders bei Lidkorrekturen sollte man darauf achten, dass dieser Eingriff von einem Facharzt durchgeführt wird, denn: In keinem Bereich der kosmetischen Chirurgie kommen Skalpell oder Laser den... mehr...

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Übersicht: Schönheitsoperation