Schmerzbehandlung
Schmerzbehandlung
Kopfschmerz durch Nackensteife

Verspannter Nacken macht krank

Er ist der Leibarzt von Prinz Charles, behandelte den Musical-Guru Andrew Lloyd Webber und Spice Girl Gery Hallywell. Die Rede ist von Mosaraf Ali. Der gebürtige Inder lebt seit mehr als 15 Jahren in London. Er vertritt die Theorie, dass ein steifer und verspannter Nacken Ursache vieler Gesundheitsprobleme ist. Deutsche Ärzte stimmen ihm zu.

Die ziehenden Schmerzen rund um Kopf und Schulter sollen schuld sein an Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Herzrasen und sowie unregelmäßigen und schmerzhaften Monatsblutungen. „Das kann ich nur bestätigen“, sagt Professor Peter Billigmann, Sportmediziner aus Polch bei Koblenz, der hierzulande Olympiasieger und Weltmeister betreut. „Wenn sich die Muskeln im Nackenbereich verhärten, quetschen sie wichtige Arterien ab. Der Blutfluss ist gestört oder gar unterbrochen und das kann die unterschiedlichsten Krankheitsbilder hervorrufen.“

Hauptursache für Nackenschmerzen: Handy zwischen Ohr und Schulter

Auslöser für die Probleme sind die Klemmhaltung beim Telefonieren mit dem Handy zwischen Schulter und Ohr sowie die vorgebeugte Haltung beim Starren in den Computer, lange Schreibtisch-Sitzungen, Seelennöte, Stress und zu wenig Bewegung. Dann reichen ein kalter Luftzug, eine falsche Bewegung oder ein unbequemes Kissen schon aus. Die Muskeln beginnen wie ein sich spannendes Seil an den Knochen zu ziehen und erstarren förmlich. „Ein Teufelskreis“, meint Professor Billigmann. Der Hartspann, so der medizinische Ausdruck, drückt auf die Nervenstrukturen und verursacht Schmerzen. Reflektorisch reagiert der Körper mit Verspannungen.

Bei Nackensteife erst zum Arzt

Nackenschmerzen sind häufig ein Signal. Der Körper rebelliert gegen unzumutbare Bedingungen und fordert mehr Aufmerksamkeit. Tipp des Experten: „Gehen Sie unbedingt zum Arzt! Nur er kann die erforderlichen Maßnahmen ergreifen.“ Schmerzstillende Spritzen, Infusionen sowie Tabletten gegen Muskelverspannungen helfen zunächst den Teufelskreis zu durchbrechen. Ohne diesen ersten Schritt ist eine weitere Behandlung meist nicht möglich. Danach hilft vor allem Massage. Das ist auch die Empfehlung von Promi-Arzt Mosaraf.

Streichelmassage bringt wenig

Doch wer jetzt glaubt, sich vom Masseur verwöhnen lassen zu können, der irrt. Bei der Massage geht es ordentlich zur Sache. "Eine Streichelmassage bringt hier überhaupt nichts", sagt die Sporttherapeutin Andrea Koch. „Nur eine so genannte Friktionsbehandlung ist in der Lage, die verhärteten Muskelstrukturen zu lösen. Dabei bearbeitet der Therapeut Muskulatur und Bindegewebe mit großem Druck. Und das ist nicht immer ganz schmerzfrei.“

Entspannung, die richtige Haltung und Wärme

Ist es Ärzten und Therapeuten gelungen, die Schmerzbarriere zu durchbrechen, muss der Patient selbst die Initiative ergreifen. Folgende Aspekte halten Experten in der Vor- und Nachsorge für wichtig.

  1. Entspannung: Mehr als die Hälfte aller Nackenverspannten hat psychische Probleme, zu viel Stress und Ärger. Deshalb wichtig: Entspannungstherapien wie Yoga, und Autogenes Training gegen Stress. Sie werden an Volkshochschulen angeboten.
  2. Körperhaltung: Halten Sie Ihr Handy grundsätzlich mit der Hand und nicht zwischen Ohr und Schulter. Achten Sie außerdem auf gerade Haltung vor dem Computer. Hier neigen viele dazu, die Schultern hochzuziehen, vor allem wenn wieder mal alles drunter und drüber geht. Darum öfter mal dran denken und die Schultern einfach fallen lassen, abwechselnd nach vorn und hinten kreisen und die Arme über den Kopf strecken.
  3. Regelmäßiger Sport: am besten Schwimmen oder Nordic Walken, auch der Crosstrainer ist günstig.
  4. Orthopädisches Kissen: Wer morgens verspannt aufwacht, nachts immer wieder aus dem Schlaf gerissen wird, sollte sich ein orthopädisches Kissen besorgen. Das gibt es im Fachhandel für etwa 90 Euro.

Wärme: Regelmäßige Wärmeanwendungen wirken wahre Wunder. Spezielle Kissen mit Naturfüllmaterialien beispielsweise mit Traubenkernen sind empfehlenswert. Die Kerne speichern die Wärme lange und geben sie konstant an die Umgebung ab – und durch die geringe Größe der Traubenkerne schmiegt sich das Kissen ideal an.

Weitere hilfreiche Tipps gegen einen verspannten Nacken finden Sie auf unserem Partnerportal zu Rückenschmerzen.

Autor: M. Preuk / Lifeline
Letzte Aktualisierung: 22. November 2012

Neueste Fragen aus der Community
Lifeline-Fan auf Facebook werden

Zum Seitenanfang