Schuppenflechte

Psoriasis - häufige Hautkrankheit unter der Lupe

Die Psoriasis zählt neben der Neurodermitis und dem Kontaktekzem zu den häufigsten chronischen Hautkrankheiten. Wegen ihres Erscheinungsbilds nennt man die entzündliche Erkrankung auch Schuppenflechte: Silbrige Schuppen treten flächig vor allem an Ellenbogen, Knien und über dem Steißbein auf. Es können aber auch andere Körperstellen sowie die Finger- und Zehennägel (Nagel-Psoriasis) oder die Gelenke (Psoriasis Arthropatica) befallen sein.

Die gemeine Schuppenflechte, Psoriasis vulgaris, tritt bevorzugt an den Streckseiten der Gelenke auf - also an Ellenbogen und über der Kniescheibe sowie im Bereich des unteren Rückens. Auch werden die Psoriasis-Herde durch mechanische Reizung provoziert, sind also an Stellen zu finden, wo beispielsweise die Kleidung scheuert.

Inverse Psoriasis: Schuppenflechte im Intimbereich

Neben dem klassischen Erscheinungsbild kann sich die Symptomatik aber an so gut wie allen anderen Stellen des Körpers manifestieren. Häufig hartnäckig und schwer zu behandeln ist beispielsweise die Psoriasis auf der Kopfhaut, unter der etwa zwei Drittel der Psoriatiker leiden. Sind statt der Streckseiten die Beugeseiten der Extremitäten und die Hautfalten betroffen, spricht man auch von einer Psoriasis inversa. Diese Form der Psoriasis ist eher nässend als trocken und besonders im Genital- und Analbereich häufig schwer behandelbar und mit extremem Leidensdruck verbunden.

Eine Nagel-Psoriasis kommt bei etwa 60 bis 70 Prozent aller Patienten mit einer Schuppenflechte der Haut vor. Seltener kann sie auch ohne gleichzeitig bestehende Hautveränderungen auftreten. Eine seltene Sonderform der Scvhuppenflechte ist die Psoriasis pustulosa palmoplantaris. Auch kann die Psoriasis mit entzündlichen Gelenkveränderungen einhergehen. Betroffen sind dabei vor allem Finger und Zehen. Man spricht von einer Psoriasis arthropatica oder Psoriasis-Arthritis. Wie die Nagelpsoriasis kann auch die Psoriasis-Arthritis gelegentlich isoliert, also ohne vorangegangene oder begleitende Hautsymptomatik auftreten.

Hang zur Schuppenflechte wird vererbt

Die Neigung, an Psoriasis zu erkranken, ist genetisch bedingt. Diese erbliche Veranlagung bleibt lebenslang bestehen. Deshalb muss die Schuppenflechte aber nicht unbedingt ausbrechen.

Hat sich die Psoriasis manifestiert, gibt es verschiedene Wege, sie günstig zu beeinflussen. Wichtig ist die konsequente und individuell angepasste Therapie. Durch sie verschwinden die schuppigen Hautveränderungen oft völlig. Eine endgültige Heilung der Schuppenflechte ist derzeit jedoch nicht möglich.

Therapie der Psoriasis erfolgt äußerlich und innerlich

Linderung bringen den Psoriasis-Patienten verschiedene Therapieansätze: äußerlich anzuwendende Medikamente in Form von Cremes, Salben, Lotionen und Tinkturen, aber auch Medikamente zur innerlichen Einnahme und physikalische Therapieformen wie Fototherapie, Laser oder Interferenzstromtherapie.

Um einem erneuten Auftreten der Hautveränderungen nach zeitweiliger Abheilung beziehungsweise einer Verschlechterung des Hautzustandes vorzubeugen, sollten Psoriasis-Patienten mögliche Auslösefaktoren meiden: Dazu zählen unter anderem mechanische Reize, starker Alkoholgenuss und bestimmte Medikamente. Auch Stress und psychische Belastungen können das Ausbrechen der Schuppenflechte fördern.

Wissen über Schuppenflechte hilft gegen Ekel der Mitmenschen

Die Psoriasis ist entgegen der Befürchtungen vieler Menschen nicht ansteckend! Leider führen die gut sichtbaren Hautveränderungen, kombiniert mit der Unwissenheit der Umwelt, bisweilen immer noch zur Ablehnung und Ausgrenzung von Schuppenflechte-Betroffenen. Gerade weil die Erkrankung aber sehr häufig ist, besteht Hoffnung, dass die Öffentlichkeit verstärkt über Psoriasis informiert wird. Denn Wissen baut Vorurteile ab.

Aktuelle Artikel zum Thema

Psoriasis pustulosa palmoplantaris - Krankheitsbild
Erscheinungsbild und Ursachen

Psoriasis pustulosa palmoplantaris - Krankheitsbild

Psoriasis pustulosa palmoplantaris ist eine seltene Form der Schuppenflechte, bei der Pusteln an Handtellern und Fußsohlen auftreten mehr...

Mythen und Fakten zu Psoriasis: Was stimmt?
Schuppenflechte im Fokus

Mythen und Fakten zu Psoriasis: Was stimmt?

Zum Welt-Psoriasis-Tag räumt Lifeline mit Halbwissen rund um Psoriasis auf mehr...

Trockene Haut
Symptome A-Z

Trockene Haut

Trockener Haut mangelt es an Feuchtigkeit und Fett. Sie fühlt sich rau an und löst Spannungsgefühle aus. Schuld können Allergien, Psoriasis und bestimmte Berufe sein. mehr...

Sonderformen

Psoriasis pustulosa palmoplantaris - Krankheitsbild
Erscheinungsbild und Ursachen

Psoriasis pustulosa palmoplantaris - Krankheitsbild

Eine seltenere Form der Schuppenflechte ist die Psoriasis pustulosa palmoplantaris, auch Psoriasis pustulosa Typ Barber-Königsbeck genannt, die ausschließlich Handteller und Fußsohlen befällt und für die... mehr...

Psoriasis-Arthritis
Krankheiten

Psoriasis-Arthritis

Die Psoriasis-Arthritis ist sie eine spezielle Verlaufsform der Psoriasis. Etwa 5-30 Prozent aller Schuppenflechte-Patienten erkranken im Laufe ihres Lebens an einer Psoriasis-Arthritis. mehr...

Psoriasis bei Kindern

Psoriasis bei Kindern anders als bei Erwachsenen
Eine besondere Herausforderung

Psoriasis bei Kindern anders als bei Erwachsenen

Eine Schuppenflechte bei Kindern unterscheidet sich in vielfacher Weise von der Erkrankung bei Erwachsenen. Der Umgang mit der Krankheit und die Therapie stellen an Eltern und Kinder besondere Anforderungen. mehr...

Experteninterview: Psoriasis bei Jugendlichen
Schuppenflechte

Experteninterview: Psoriasis bei Jugendlichen

Herr Prof. Dr. med. Cord Henrich Sunderkötter, Dermatologe und Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Hautkrankheiten am Universitätsklinikum Münster und ehemaliger Experte unseres Expertenrats, sprach mit dem... mehr...

Psoriasis im Kindesalter - Diagnose oftmals schwierig
Facharzt gefragt

Psoriasis im Kindesalter - Diagnose oftmals schwierig

Eine Psoriasis bei Kindern kann bereits ab der Geburt vorkommen, und das ist gar nicht so selten: 14 Prozent aller Psoriasis-Erkrankungen treten vor dem 10. Lebensjahr auf und 28 Prozent vor dem 15. Lebensjahr.... mehr...

Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Neueste Fragen aus der Community

Autor: Springer Medizin
Letzte Aktualisierung: 26. Januar 2007

Verwechslungsgefahr
Gelenkschmerzen: Kann es eine Psoriasis-Arthritis sein?

Psoriasis und Gelenkschmerzen – Kann es eine Psoriasis-Arthritis sein?

mehr...
Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...