Migräne, Spannungs- oder Clusterkopfschmerzen

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen haben ganz unterschiedlicher Ursache. Mediziner teilen sie in primäre und sekundäre Kopfschmerzen ein, wobei primäre Kopfschmerzen eigenständige Erkrankungen sind.

Dazu zählen zum Beispiel Migräne, Spannungs- oder Clusterkopfschmerzen. Sekundäre Kopfschmerzen treten wiederum als Symptom bei anderen Erkrankungen auf. So können beispielsweise Herz-Kreislauf- oder Stoffwechselerkrankungen, Infektionskrankheiten oder Vergiftungen mit Kopfschmerzen einhergehen oder zu Kopfschmerzen führen.

Je nach Ursache sind Kopfschmerzen von unterschiedlicher Art und Intensität und können unterschiedlich lokalisiert sein. Sie können beispielsweise dumpf, drückend, bohrend oder stechend, einseitig oder beidseitig, am gesamten Kopf oder aber auch an einer bestimmten Stelle, etwa in der Stirnregion, wahrgenommen werden. Ferner können Kopfschmerzen plötzlich (akut), episodisch, anfallartig wiederkehrend oder auch als chronischer Dauerkopfschmerz auftreten.

Begleitsymptome von Kopfschmerzen

Manche Kopfschmerzformen gehen typischerweise mit bestimmten Begleitsymptomen wie zum Beispiel Übelkeit, Erbrechen, Sehstörungen, Lichtempfindlichkeit (mögliche Beschwerden bei Migräne) oder Fieber einher. Bereits die genaue Beschreibung der Kopfschmerzen und die Schilderung der Begleitsymptome kann dem Arzt helfen, die Ursache einzugrenzen.

In den meisten Fällen sind Kopfschmerzen von eher harmloser Natur. Mitunter können sie aber auch Anzeichen einer schwerwiegenden oder sogar lebensbedrohlichen Erkrankung sein. Insofern sollte insbesondere bei wiederkehrenden oder ungewöhnlich heftigen Kopfschmerzen sowie auffälligen Begleitsymptomen im Zweifelsfall ein Arzt aufgesucht werden.

Kopfschmerzen, die durch übermäßige Schmerzmitteleinnahme oder die Einnahme anderer Medikamente hervorgerufen werden, werden medikamenteninduzierte Kopfschmerzen genannt. Sie können bei Kopfschmerzpatienten auch dazu führen, dass die ursprünglichen Kopfschmerzen noch verstärkt bzw. überlagert werden.

Umfrage
Wie häufig treten bei Ihnen Kopfschmerzen auf?

Aktuelle Artikel zum Thema

Botox gegen Nervenschmerzen
Trigeminusneuralgie

Botox gegen Nervenschmerzen

Was gegen Falten hilft, mindert auch Schmerzen: Botox mehr...

Fibromyalgie
Schmerzsyndrom

Fibromyalgie

Fibromyalgie ist eine chronische Schmerzerkrankung und wird auch "Faser-Muskel-Schmerz" genannt mehr...

Kopfschmerzen: Symptome
Kopfschmerzen

Kopfschmerzen: Symptome

Kopfschmerzen äußern sich als drückende, stechende, pulsierende oder krampfartige Schmerzen mehr...

Hören Sie zu - reden Sie mit

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Neueste Fragen aus der Community

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 10. Dezember 2013
Quellen: Herold, G: Innere Medizin. Selbstverlag (2011) Schaps, K.-P. W.; Kessler, O.; Fetzner, U.: Gesundheitsstörungen. Springer-Lehrbuch. Springer Medizin Verlag Heidelberg (2008), S. 562-564 Berlit, P.: Klinische Neurologie. Springer-Verlag Berlin Heidelberg (2011) Förderreuther, S.: Symptomatische Kopfschmerzen. Lebenswichtige Differenzialdiagnosen. In: Der Schmerz (5) 2004, S. 392–397

Newsletter-Leser wissen mehr

Mit dem kostenlosen Lifeline-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Hier bestellen...
Verwandtes Themenspecial
  • SchmerzbehandlungSchmerzbehandlung

    Ob klassische Schmerzmittel, Akupunktur oder TENS: die moderne Schmerztherapie ermöglicht eine individuelle Behandlung. Lesen Sie mehr.