Gelbsucht

Hepatitis: Symptome

Anzeichen einer Leberentzündung

Die Symptome einer Hepatitis sind meist zunächst unspezifisch, könnten also auch durch andere Erkrankungen verursacht sein. Müdigkeit und Appetitlosigkeit gehören dazu, auch Beschwerden im Oberbauch sind möglich. Eine Gelbfärbung der Haut und des Augapfels kann auf eine schwere, akute Hepatitis hindeuten.

Hepatitis: Symptome
Hepatitis-Symptome sind meist unspezifisch. Dazu gehört zum Beispiel Müdigkeit.
Getty Images/Fuse

Je nachdem, mit welcher HepatitisSie sich infiziert haben und wie die Krankheit verläuft, nehmen Sie unterschiedliche Symptome wahr. Bei einer akuten Virus-Hepatitis (ausgelöst durch die Hepatitis-Viren A bis E) ähneln sich die Symptome – soweit überhaupt welche auftreten. Zu Beginn der Hepatitis können Sie sich abgeschlagen fühlen und unter Übelkeitund Schmerzen im Oberbauch leiden. Im Verlauf tritt bei einigen Hepatitis-Erkrankungen die typische Gelbfärbung der Lederhaut des Auges (Sklera, „Augenweiß“) sowie an der Haut auf, weshalb die Hepatitis auch als Gelbsucht bezeichnet wird.

Gelbsucht bei Kindern selten

Dieser sogenannte Ikterus entsteht durch den Farbstoff Bilirubin, dessen Konzentration im Körper bei einer Hepatitis häufig ansteigt. Bei einem solchen Verlauf ist der Urin vielfach dunkel und der Stuhl hell gefärbt. Außerdem geht ein Ikterus oft mit einem allgemeinen Juckreizund einer Vergrößerung der Leber einher. Bei Kindern verläuft eine Hepatitis in vielen Fällen ohne Gelbsucht, bei Erwachsenen tritt sie häufiger auf.

Leberzirrhose als Folge der Hepatitis

Bei einer chronischen Hepatitis kann es zu einer Vernarbung des Lebergewebes kommen ( Leberzirrhose). Schreitet diese Schädigung weiter voran, sind Magen-Darm-Beschwerden und neurologische Symptome wie Bewusstseinsstörungen bis hin zum Leberversagen möglich.

Eine Hepatitis kann allerdings – gerade bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen – gänzlich oder nahezu ohne Symptome verlaufen.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 16. Juli 2014
Durch: Ruth Sharp / Lifeline
Quellen: Herold G. et al: Innere Medizin. Selbstverlag 2010 Suttorp, N., Mielke, M., Kiehl, W., Stück, B.: Infektionskrankheiten, Thieme-Verlag, Stuttgart 2004 S3-Leitlinie Gastroenterologie: Prophylaxe, Diagnostik und Therapie der Hepatitis-C-Virus (HCV)-Infektion. Leitlinien-Register Nr. 021/12 (Stand: 9/2009) S3-Leitlinie Gastroenterologie: Hepatitis-B-Virus-(HBV)-Infektion. AWMF-Leitlinien-Register Nr. 021/011 (Stand: 1/2007)

Beitrag zum Thema aus der Community
Meistgeklickt zum Thema
Hepatitis C
Häufig chronischer Verlauf

Zwischen 75 und 85 Prozent aller akuten Fälle mit Hepatitis-C-Infektion verlaufen symptomlos. Bei den restlichen Patienten kommt es zu Beschwerden, die auch bei anderen Virushepatitiden vorkommen können. mehr...

Sieben Fakten zur Leber
Hepatitis

Kaffee tut der Leber gut, Schimmel schadet ihr noch mehr als Alkohol mehr...

Experten raten zum Leber-Check
Früherkennung von Lebererkrankungen

Leberwerte verraten den Zustand der Leber mehr...

Reden Sie mit!

Sie möchten Informationen zu bestimmten Krankheitssymptomen oder wollen medizinischen Rat? Hier können Sie Ihre Fragen an unsere Experten oder andere Lifeline-Nutzer stellen!

Wie gut ist Ihr Medizinwissen?
Wie viele Formen der "klassischen" Virushepatitis gibt es?
Fragen Sie unsere Experten!

Kostenlos. 24 Stunden täglich. Unsere Gesundheitsexperten beantworten Ihre Fragen.

mehr lesen...
Stichwortsuche in den Fragen und Antworten unserer Community

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Newsletter-Leser wissen mehr

Der kostenlose Gesundheits-Newsletter

Hier bestellen...

Zum Seitenanfang