Selbsttest
Erektionsstörungen: Wann ist ein Mann ein Mann?

Erektionsstörungen können durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Testen Sie, wie hoch Ihre Anfälligkeit für Erektionsstörungen ist. Neben einer allgemeinen Auswertung erhalten Sie zusätzlich noch Kommentare zu denen von Ihnen geklickten Antworten.

Dieser Selbsttest entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Dr. med. Walter Merkle, Leiter des Fachbereichs Urologie der Stiftung Deutsche Klinik für Diagnostik GmbH in Wiesbaden.

Bitte beachten Sie: Ein Selbsttest kann niemals ein Arztgespräch ersetzen. Bei Beschwerden wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder einen Urologen.

Mehr zum Thema

Viagra nicht rezeptfrei im Internet bestellen
Patentschutz für Viagra fällt

Die Potenzpille wird zwar billiger, bleibt aber rezeptpflichtig mehr...

Impotenz trifft vor allem junge Männer
Erektile Dysfunktion

Jeder vierte Mann mit Impotenz ist jünger als 40 Jahre. Die Hälfte von ihnen hat sogar eine besonders stark ausgeprägte Erektile Dysfunktion, unter älteren Männern sind das deutlich weniger. mehr...

Erektionsstörungen als Warnsignal
Herz-Kreislauferkrankungen

Erektionsstörungen sind ein frühes Warnsignal für Herz-Kreislauf-Krankheiten. Das haben Wissenschaftler anhand einer internationalen Untersuchung bei mehr als 1.500 Männern herausgefunden. mehr...

Arterienverkalkung kann zu Erektionsstörungen führen
Auswirkungen

Arterienverkalkung kann zu Erektionsstörungen führen, sie müssen also nicht zwangsläufig mit einer unbefriedigenden Partnerschaft in Verbindung stehen. Wie italienische Forscher in einer Studie herausfanden,... mehr...

Meistgetestet auf diesem Gesundheitsportal

Test: Erkältung oder echte Grippe?
Erkältung

Die Symptome einer Erkältung und der Grippe können sich zum Verwechseln ähnlich sein mehr...

Wandertypentest
Selbsttests

Ermitteln Sie Ihren persönlichen Wandertypen mehr...

Hepatitis B: Kann ich mich damit infizieren?
Hepatitis

Hepatitis verbreitet sich immer noch, obwohl die Übertragungswege bekannt sind. So setzten wir uns selbst der Gefahr einer Ansteckung aus - gerade, wenn kein Impfschutz vorliegt. Das Risiko steigt zusätzlich in... mehr...

Übersicht